Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Apple, Facebook, Google aktivieren - so geht's

Ben Miller
17

In Zeiten wie diesen kann man Sicherheit im Internet nicht wichtig genug nehmen. Die „Überprüfung in zwei Schritten“, auch 2-Faktor-Authentifizierung genannt, ist eine Sicherheitsfunktion, die jeder Bürger des Internets nutzen sollte.

Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Apple, Facebook, Google aktivieren - so geht's

Wie die Bezeichnung „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ (auch „Überprüfung in zwei Schritten“ oder “Zwei-Schritte-Authentifizierugn“ oder „Anmeldung in zwei Schritten“ genannt) schon verrät, spielt hier bei der Anmeldung neben dem eigentlichen Passwort noch ein zweiter Faktor, eine zweite Komponente, eine wichtige Rolle. In vielen Fällen ist dies ein temporärer PIN-Code, den man sich entweder per SMS zusenden. Es gibt aber auch Code-Generatoren-Apps, unter anderem diese:

Entwickler: Free
Entwickler: Free
Entwickler: Free

Zudem ist solch ein Code in der Regel nur für kurze Zeit – meist 30 Sekunden – gültig. Hat man nur eine der zwei Komponenten, also entweder Passwort oder kurzlebigen Code, bleibt der Zugang verwehrt. Man braucht beides.

Für den Fall, dass man sich keinen Code zusenden oder generieren lassen kann, beispielsweise wenn das Smartphone gestohlen wird, bieten die meisten Dienste einen Master-Code an, der ausgedruckt und an einem sicheren Ort aufbewahrt werden sollte.

Verliert man auch den Master-Code, ist das Benutzerkonto verloren, da die Zwei-Faktor-Authentifizierung in der Regel die Sicherheitsfragen ersetzt und diese deaktiviert werden.

Benutzername + Passwort + PIN-Code = Sicherer!

Man kann auch bei fast jedem Online-Dienst auswählen, dass das Gerät, auf dem man sich gerade mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung anmeldet, vertrauenswürdig ist. Dadurch wird man auf diesem Gerät nicht bei jedem einzelnen Login nach einem Code gefragt.

Wer die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei seinen Online-Konten noch nicht aktiviert hat, sollte dies jetzt tun!

Dieser Ring ersetzt Schlüssel, Passwörter und sogar Kreditkarten

Überprüfung in zwei Schritten aktivieren

Für die folgenden Dienste zeigen wir euch, wie ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren könnt:

Eine nützliche Liste fast aller größeren Web-Dienste, die die 2-Faktor-Authentifizierung unterstützten, findet sich hier.

Weitere Themen: Google Chrome, EverNote, iTunes, App Store, Twitter, YouTube, Google Plus, PayPal, Facebook für iPhone und iPad, Twitter