10-Finger-Schreiben lernen: Übungen und Programme zum schnellen Tippen

Martin Maciej

Wer viel am PC arbeitet, sollte für eine schnelle und sichere Schreibe sorgen. Könnt ihr alle zehn Finger beim Schreiben auf der Tastatur verwenden, lässt sich enorm viel Zeit bei täglichen Büroarbeiten, Hausarbeiten und anderen Textaufgaben am PC sparen. Im Netz finden sich einige Anlaufstellen, mit Übungen oder Programmen, mit denen ihr das 10-Finger-Schreiben lernen könnt.

10-Finger-Schreiben lernen: Übungen und Programme zum schnellen Tippen

Das sogenannte „10-Finger-Schreiben“ wird auch als „Blindschreiben“ oder „Tastschreiben“ bezeichnet. Jedem Finger ist dabei eine spezielle Position auf der Tastatur zugeordnet. Es gilt als der Königsweg bei der Arbeit mit der Tastatur.

Was versteht man unter dem “
10fastfingers-com
10-Finger-Schreiben”?

  • Bei der Grundstellung liegen die Finger in der mittleren Buchstabenreihe.
  • Beide Daumen befinden sich über der Leertaste.
  • Als Orientierungstasten gelten auf der QWERTZ-Tastatur das „F“ und das „J“.
  • In der Regel finden sich auf diesen Tastaturen jeweils kleine Erhebungen.
  • Zusätzlich sorgen die breiteren Tasten wie die Leertaste, Shift oder Enter für eine zusätzliche Orientierung beim Blindschreiben.
  • Bei einem ausgefeilten 10-Finger-Schreiben ist die Zahl der Anschläge pro Minute deutlich höher, als bei einer anderen Eingabetechnik.
  • Bei Experten geht die Fehlerquote zudem gegen Null.
  • Geübte Schreiber schaffen mit diesem System 200 bis 400 Anschläge pro Minute, Experten sogar 900 Anschläge in der Minute.

10 Finger-Schreiben: Grundhaltung und Bedienung

Wollt ihr euch selber mit dem Zehnfinger-Schreiben vertraut machen, gilt es zunächst folgende Grundsätze und Grundhaltungen zu beachten:

  • Linke Hand: A, S, D, F
  • Rechte Hand: J, K, L, Ö

Bedienung der Tasten

Finger

Tasten

Kleiner Finger links Q, A, Y, <, 1, 2, ^
Ringfinger links W, S, X, 3
Mittelfinger links E, D, C, 4
Zeigefinger links R, F, V, T, G, B, 5, 6
Daumen links Leertaste
Kleiner Finger rechts P, Ö, -, Ü, Ä, ß
Ringfinger rechts O, L, ., 0
Mittelfinger rechts I, K, 9
Zeigefinger rechts Z, H, N, U, J, N, 7, 8
Daumen rechts Leertaste

Die Tasten Alt, Strg, Windows Taste und weitere Tasten sind in der Regel für die Eingabe von Textdaten nicht erforderlich und sind demnach auch nicht vom System für das Zehn-Finger-Schreiben erfasst. Für das Bedienen der Shift-Taste sollte immer die Hand genommen werden, die gerade nicht für das Schreiben verwendet wird.

10-Finger-Schreiben: Übungen und Programme zum Lernen

  • Bei 10fastfingers.com könnt ihr einen Speedtest zum Ermitteln eurer Schreibgeschwindigkeit auf der Tastatur durchführen.
  • Innerhalb von 60 Sekunden müsst ihr die auf dem Bildschirm angezeigten Wörter mit der Tastatur schreiben.
  • Nach der Auswertung erhaltet ihr den „WPM“-Wert („Wörter pro Minute“). Zudem werden die richtigen und falsch geschriebenen Wörter angezeigt.

Wollt ihr das 10-Finger-Schreiben lernen, hilft euch das Webangebot von Schreibtrainer-Online dabei. Hier gibt es diverse Übungen, mit denen ihr eure Fingerpositionen und Griffe für die Grundreihen und weiteren Positionen auf der Tastatur optimieren könnt.

Das Programm zum Lernen des Zehn-Finger-Schreibens könnt ihr direkt im Browser einsetzen. Nach der Auswahl einer Übung werden verschiedene Buchstaben im Fenster angezeigt, die es in einer vorgegebenen Zeit zu betätigten gilt. Neben der Geschwindigkeit steht bei den Übungen vor allem im Vordergrund, die Fingerfertigkeit für die einzelnen Reihen auf der Tastatur zu verbessern.

shutterstock_163149833

Zusätzlich zum 10-Finger-Schreibsystem sollte man sich mit diversen Shortcuts für eine weitere Zeitersparnis vertraut machen. Wir haben die wichtigsten Windows 8-Tastenkombinationen für euch in der Übersicht. Zudem zeigen wir euch, welche Regeln es beim Ausschreiben von Zahlen zu beachten gilt.

Bildquelle: Australis Photography

und Sergey Nivens via Shutterstock

Weitere Themen: Schnell Schreiben Download, Microsoft Word 2013

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE