iPhone 4s - Alle Infos und Artikel

Beschreibung

Einst das Top-Modell, ist das iPhone 4s das günstigste iPhone: Auch 2014 hat Apple das Smartphone in seinem Portfolio. Die wichtigsten Infos zu dem Modell:

iPhone-4s-ios-7

Das iPhone 4s erschien 2011. Damals war das Apple-Handy das Top-Modell. Mittlerweile ist es folglich nicht mehr auf aktuellem Stand, zumindest was Top-Hardware anbelangt. Für die meisten Aufgaben ist es aber immer noch mehr als ausreichend – und bietet somit einen günstigen Einstieg in die iPhone-Welt. In Sachen Software spielt es noch an vorderster Front: Als Betriebssytem läuft iOS 7 mit fast allen Funktionen auf dem Gerät. Und sogar eine Kompatibilität mit iOS 8 ist gegeben, obwohl die Veröffentlichung erst im Herbst 2014 geplant ist. Dann werden wir auf dem iPhone 4s iOS 8 downloaden und installieren können.

iPhone 4s mit gutem Innenleben

Von der Enttäuschung zum Verkaufsschlager – so lässt sich der Start des iPhone 4s skizzieren. Denn als Apple den Nachfolger des beliebten iPhone 4 präsentierte, war die Begeisterung verhalten: Kein neues Gehäuse eines iPhone 5, sondern „nur“ ein 4s! Bis zum Verkaufsstart legte sich die Enttäuschung, das neue Smartphone verkaufte sich in den ersten Tagen so gut wie kein anderes Telefon.

Grund: Apple hat äußerlich weitgehend auf Bewährtes gesetzt (Edelstahlrahmen, Display), die „inneren Werte“ aber noch verbessert:

  • iPhone-4s-schwarz-weiss
    Leistung:
    Der A5-Chip, ein Dual-Core-Prozessor, macht das iPhone 4s im Vergleich zum iPhone 4 deutlich leistungsfähiger. Das  macht sich besonders bei rechenintensiven Spielen, Videoschnitt und Bildbearbeitung bemerkbar. Im „Normalbetrieb“ sorgt der Chip für flüssige Bedienung und Wechsel zwischen den Anwendungen.
  • Kamera: Mit neuer Optik, einer größeren Blende (f/2,4) und 8-Megapixel-Sensor zieht das iPhone schon manchmal mit günstigen Digitalkameras gleich. Viele gute Apps ermöglichen seriöse Bildbearbeitung und billige Effekthascherei – je nach Belieben. Die Videos kommen in Full-HD-Auflösung.
  • Siri: Mit dem Sprachassistenten Siri kannst du Anrufe starten, Termine und Notizen anlegen, SMS schreiben, sich das Wetter ansagen lassen und mehr – alles per Spracheingabe. Besonderheit ist, dass Siri nicht einfach auf ein paar Befehle reagiert, sondern Sätze verstehen und interpretieren will.
  • iOS 7: Das aktuelle Betriebssystem zeichnet sich durch Benutzerfreundlichkeit und Stabilität aus. Der Funktionsumfang kann mit hunderttausenden Apps erweitert werden – und telefonieren kann man trotzdem noch... Wer allerdings nicht zugelassene Apps installieren möchte, muss einen Jailbreak durchführen – er ist für das iPhone 4s (je nach iOS-Version) verfügbar.

Kinderkrankheiten: Manche der Nutzer hatten anfänglich Probleme mit Siri, dem Display und mit dem Empfang. Die Batterielaufzeit ist Tests zufolge durchschnittlich. Mit ein paar Tricks kannst Du etwas entgegensteuern, dass der iPhone-Akku nicht so schnell leer wird. Insgesamt ist es aber ein gutes Smartphone, auch im Vergleich mit Android-Geräten.

iPhone-4s-vorne-hinten

iPhone 4s im Vergleich mit anderen Smartphones

Unsere Meinung bezüglich „iPhone 4S kaufen oder nicht? “ fällt trotzdem gemischt aus. Es lohnt sich ein Blick auf Vergleiche mit anderen Smartphone-Generationen:

Dabei ist aber zu beachten, dass der Preis mittlerweile deutlich gefallen ist:

iPhone 4s kaufen: Preis

Das iPhone 4S kostete ohne Vertrag zunächst ab 629 Euro. Mittlerweile kostet es nur noch 399 Euro im Apple Store – allerdings bietet es nur 8 GB Speicher.

Wer keinen aktuellen Mobilfunkvertrag hat, könnte mit sich direkt ein iPhone mit Vertrag zulegen. Doch natürlich ist auch die Nutzung von günstigen Prepaid-Karten mit dem iPhone möglich.

Na, Appetit bekommen? Hol’ Dir jetzt das iPhone 4s inklusive Allnet Flat und Internet-Flatrate bei deinhandy.de!

von

Weitere Themen: Apple

Test
zum Hersteller
Alle Artikel zu iPhone 4s

  1. Im Video: So läuft iOS 8.0.2 auf dem iPhone 4s

    Thomas Konrad 53
    Im Video: So läuft iOS 8.0.2 auf dem iPhone 4s

    iOS 8 ist auch für iPhone 4s-Nutzer eine Option. Wer fürchtet, dass die neueste Software zu viel für das drei Jahre alte Gerät sein könnte, kann sich nun vom Gegenteil überzeugen: Ein Video zeigt iOS 7.1.2 und iOS 8.0.2 auf dem iPhone 4s Seite an Seite.

Technische Daten nach oben
Prozessor A5
Auflösung 960 x 640
Alle Artikel zu iPhone 4s

Wallpaper für iPhone 6, iPad Air, iMac und Co. im Platinen-Layout zum Download

Die folgenden Wallpaper sind eine Freude für jeden technikverliebten Apple-Nutzer, denn sie lassen uns „unter die Haube“ eines iPads, iPhones oder iMacs schauen – quasi der Bildschirmhintergrund im „Röntgenblick“.

Zu verdanken haben wir diese Aufnahmen den Machern von iFixit. In schöner Regelmäßigkeit schrauben sie die neuesten Geräte auf. Als „Abfallprodukt“ gibt's dann hin und wieder auch hochauflösende Bilder der Platinen. Diese können wir als Wallpaper nutzen – ein ganz besonderer Bildschirmschmuck. Zuerst stellen wir euch das Wallpaper für das iPad Air vor. Wer es nicht ganz so genau nimmt, der kann dieses natürlich auch für das iPad mini verwenden. Ein Tipp: Am besten den Parallax-Effekt ausstellen (Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Bewegungen reduzieren -> Ein). Download: Wallpaper iPad Air LTE; Wallpaper iPad Air Wi-Fi (Quelle: iFixit)

ipad_x_ray

iPhone 6: Auch für das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus gibt's derartige Kunstwerke für den Touchscreen. Ein Hinweis vorab: Wer diese Wallpaper realitätsnah nutzen möchte (ohne Rand), der sollte diese per Fingerzoom bei der Festlegung des Hintergrundbildes leicht anpassen. Download: Wallpaper iPhone 6; Wallpaper iPhone 6 Plus (Quelle: iFixit)

iphone_6_xray

iPhone 5, 5c und 5s: Nicht fehlen dürfen natürlich auch die vorherigen iPhones. Also das iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5. Auch für diese gibt's die „Röntgenbilder“ als Bildschirmhintergrund. Download: Wallpaper iPhone 5s; Wallpaper iPhone 5c und Wallpaper iPhone 5 (Quelle: iFixit)

iphone_5er_xray

iMac: Besonders eindrucksvoll wirken diese Bilder der Platine bei den größeren Bildschirmen des iMacs. Da könnte man schon meinen, dass sich die Festplatte mit einem beherzten Griff gen Bildschirm tauschen lässt. So einfach ist es dann leider noch nicht. Download: Wallpaper iMac 21,5 Zoll; Wallpaper iMac 27 Zoll – leider nicht für das Retina-Modell, nur in der Auflösung 2560 x 1440 Pixel (Quelle: iFixit)

imac_xray

iPhone 4 und 3GS: Wer noch einen „Oldtimer“ besitzt, der wird gleichfalls nicht vergessen. Sehr deutlich sieht man im Übrigen den sehr großen, evolutionären Schritt im Platinen-Layout zwischen iPhone 4 und iPhone 3GS. Letzteres wirkt noch sehr unaufgeräumt. Das iPhone 4 hingegen greift der auch noch heute aktuellen Gestaltung im Inneren vorweg. Download: Wallpaper iPhone 4; Wallpaper iPhone 3GS (Quelle: iFixit)

iphone4_3_xray

Zum Inhaltsverzeichnis

iPhone 4S: Dock-Connector und Mikrofon wechseln

Wenn das iPhone 4S nicht mehr lädt, kann das an einem defekten Dock-Anschluss liegen. Wir zeigen euch, wie ihr die USB-Ladebuchse kostengünstig tauscht. In unserer detaillierten Videoanleitung seht ihr Schritt für Schritt, was zu tun ist. Erfahrene Schrauber sollten mit unserer Bilderstrecke schnell zum Ziel kommen.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Begründung: Ein wenig technisches Verständnis ist hier beim Umbau gefragt. Dennoch sind es keine unmöglichen Schritte, und ihr solltet mit dem Umbau selber zurecht kommen.

Empfohlene Werkzeuge:

  • Pentalobe-Schraubendreher
  • Plastik-Tool
  • kleiner Kreuzschlitz-Schraubendreher
  • alternative: iPhone Werkzeugset

 Kurzanleitung: iPhone 4S USB-Ladebuchse mit Mikrofon wechseln

1. Schritt – Pentalobe-Schrauben entfernen

1. SChrauben entfernen

  • Die beiden Pentalobe-Schrauben auf der Unterseite eures iPhone 4S entfernen.
  • Backcover nach oben wegschieben und dann das Backcover entfernen.

2. Schritt – Akku lösen

2. Akku entfernen

  • Die beiden Schrauben von dem Akku-Anschluss entfernen.
  • Das Akku-Kabel von der Hauptplatine mit einem Plastikspatel entfernen.
  • ACHTUNG: Auf das kleine Metallplättchen aufpassen, das sich unter der rechten Schraube befindet.

3. Schritt – Akku entfernen

3. Akku lösen

  • Den Akku vorsichtig durch Hebelwirkung vom Rahmen lösen.

4. Schritt – Schutzplatte entfernen

4. Platte abschrauben

  • Diese beiden Schrauben entfernen.
  • Schutzplatte über dem Flexkabel vorsichtig entfernen.

5. Schritt – Flachkabel entfernen

5. Flexkabel lösen

  • Flachkabel mit einem Plastikspatel entfernen. Hier nicht mit Metall arbeiten, da ihr unter Umständen den Konnektor beschädigt.

6. Schritt – WLAN-Kabel entfernen

6. Wlan Kabel lösen

  • Beim Entfernen des Flachkabel vorsichtig mit einem Plastikspatel arbeiten.

7. Schritt – Lautsprecher entfernen

7. Lautsprecher ausbauen

  • Die beiden Schrauben vom Lautsprecher entfernen.
  • Den Lautsprecher entfernen, indem ihr ihn hoch klappt.
  • ACHTUNG: Auf das kleine schwarze Kunststoffdreieck aufpassen.

8. Schritt – Homebutton lösen

8. Homebutton abklemmen

  • Bevor die USB-Ladebuchse entfernt werden kann, müsst ihr den Homebutton abklemmen.
  • Dafür muss die Verriegelung geöffnet und das Flachkabel entfernt werden.

9. Schritt – iPhone 4s USB Ladekabel mit Mikrofon entfernen

9. Ladebuchse ausbauen

  • Die beiden Schrauben vom Dock-Anschluss lösen.
  • Das Flachkabel aus dem Gehäuse lösen.
  • ACHTUNG: Flachkabel ist an manchen Positionen geklebt! Hier vorsichtig arbeiten.

10. Schritt – Neues Flachkabel einbauen

10. Ladebuchse wieder einbauen

  • Gummikappe vom Mikrofon umbauen.
  • Neues Flachkabel einbauen.
  • Tipp: Beim Einbau gleich den Homebutton wieder anschließen.
  • ACHTUNG: Mikrofon wieder in den Rahmen stecken.

11. Schritt – Dock-Anschluss befestigen

11. Ladebuchse fest schrauben

  • Den Dock-Anschluss wieder mit den beiden Schrauben befestigen.
  • Das Flachkabel vom Dock-Anschluss in seine Position bringen, damit es wieder flach im Gehäuse liegt.

12. Schritt – Lautsprecher einbauen

12. Lautsprecher fest schrauben

  • Den Lautsprecher wieder einbauen.
  • Beim Einbauen des Lautsprechers auf die Metallfedern an der Vorderseite achten.
  • Der Lautsprecher muss flach aufliegen.
  • Schrauben befestigen.

13. Schritt – Wlan Kabel anschließen

13. Wlan anschliessen

  • Wird gern vergessen: Das WLAN-Kabel mit dem Logicboard verbinden.

14. Schritt – Flachkabel anschließen

14. Flexkabel anschließen

  • Das Flachkabel vom Dock-Anschluss wieder an der Hauptplatine anschließen.

15. Schritt – Abdeckplatte festschrauben

15. Abdeckplatte

  • Metalplatte wieder über das Flachkabel legen.
  • Mit den beiden Schrauben sichern.
  • ACHTUNG: Metallplatte hat eine Aussparung, die nach außen zeigen muss. Von den beiden Schrauben gehört die mit dem größeren Kopf an die Außenseite.

16. Schritt – Akku einbauen

16. Akku einbauen

  • Akku wieder ins Gehäuse setzen und leicht festdrücken.
  • Beim Einbau das schwarze Plättchen nicht vergessen.
  • Die beiden Schrauben befestigen.

17. Schritt – Pentalobe-Schrauben eindrehen

17. Zuschrauben

  • Das Backcover wieder auf den Rahmen schieben.
  • Die beiden Schrauben befestigen.

 

ESD-Hinweis: Eine Beschädigung eures Smartphones durch elektrostatische Entladung (ESD) ist möglich.
Wir empfehlen euch, einen Potenzialausgleich durchzuführen oder ein ESD Armband zu verwenden.
Das Öffnen eures Smartphones führt zum Garantieverlust. Innerhalb der Garantiezeit empfehlen wir euch daher, die Reparatur nur dann durchzuführen, wenn der Hersteller die Garantieleistung nicht erbringt (z.B. beim Displaybruch).
Zum Inhaltsverzeichnis

iOS 8.1.1: Performance-Verbesserungen für iPhone 4s und iPad 2 überschaubar

Auch das iOS 8 lässt ältere iPhones und iPads etwas langsamer werden als das Vorgänger-Betriebssystem. Das iOS 8.1.1 bringt Performance-Verbesserungen für das iPhone 4s und iPad 2, diese sind jedoch überschaubar, wie ein Test zeigt.

Performance-Verbesserungen fürs iPhone 4s und iPad 2 gehören zu den offiziell von Apple genannten Neuerungen des iOS 8.1.1. Beide Geräte arbeiten mit einem Apple-A5-Chip – ebenso wie das erste iPad mini, für das die Verbesserungen ähnlich ausfallen dürften, immerhin gleicht dessen Innenleben weitgehend dem des zweiten iPad.

ios-811-ars-technica-1

ios-811-ars-technica-2

Ars Technica hat die Performance des iOS 7.1.2, des iOS 8.0 und des iOS 8.1.1 auf dem iPhone 4s und iPad 2 getestet. Das Ergebnis: Beim Starten der meisten Apps – das sich mit dem iOS 8 deutlich verlangsamt hatte – bringt das iOS 8.1.1 kaum spürbare Unterschiede, auch der Bootvorgang des Betriebssystems hat sich kaum verkürzt. Lediglich Safari startet jetzt wieder etwas schneller – in 1,85 statt in 2,16 Sekunden mit dem iOS 8. Der iOS-7-Wert von 1,25 Sekunden bleibt jedoch immer noch unerreicht.

Obwohl die A5-Geräte nur mit 512 Megabyte Arbeitsspeicher arbeiten, hat Ars Technica doch Verbesserungen bei speicherintensiven Tätigkeiten festgestellt: Die Tester haben in Safari mehrere Tabs mit speicherintensiven Inhalten geöffnet und dann per Multitasking die App gewechselt, um dann zu Safari zurückzuwechseln. Bei dieser Aufgabe war das iOS 8.1.1 spürbar schneller als das iOS 8.1.

Offenbar können einzelne Prozesse jetzt wieder schneller in den Arbeitsspeicher geladen und wieder “ausgeworfen” werden, wobei nicht bekannt ist, was genau Apple am iOS 8.1.1 verändert hat, um die Leistungsfähigkeit mit den alten Geräten zu verbessern. Apple selbst wollte den Ars-Technica-Test nicht kommentieren. Ob alle speicherintensiven Tätigkeiten wieder besser funktionieren werden, können die Tester daher nicht mit Sicherheit sagen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Anleitung: iOS 8 Jailbreak mit Pangu8

Pangu8 ermöglicht den Jailbreak von iOS 8 auf allen iPhones und iPads, die mit iOS 8 kompatibel sind. Der Jailbreak-Vorgang mit Pangu8 ist sehr einfach und dauert nur wenige Minuten.

Endlich steht der erste iOS-8-Jailbreak namens Pangu8 zum Download bereit. Cydia wird bei dieser Version automatisch mitinstalliert.

Cydia: Top 20 Jailbreak Apps und Tweaks für iOS 8 in 2014

Pangu8 unterstützt alle bisher veröffentlichten Versionen von iOS 8 und alle iPhones, iPod touches und iPads, die mit iOS 8 kompatibel sind. Folglich lassen sich auch iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Air 2 und iPad mini 3 jailbreaken.

Der Jailbreak-Vorgang an sich ist sehr einfach und dauert nur wenige Minuten. Leider steht Pangu8 derzeit nur als Windows-Version zur Verfügung.

Beachten bei Pangu8 Version 1.1.0: Auf Geräten mit 32-Bit-Prozessoren (bis inklusive Apple A6 bzw. alle Geräte bis einschließlich iPhone 5 und iPad 4) kann es unter iOS 8.1 zu Auslastungproblemen des Systems und folgend verringerter Akkulaufzeit und erhöhter Wärmeentwicklung kommen. Auf Geräten mit Apple A7 oder Apple A8 tritt dieses Problem nicht auf.

Bis dieser Softwarefehler bei  Pangu8 behoben ist, sollte man auf den Jailbreak bei den betroffenen Geräten verzichten. Ein Neustart des gejailbreakten Gerätes hilft temporär.

/Update: Mittlerweile wurde eine neue Version 1.2 von Pangu8 veröffentlicht, welche das oben genannte CPU-Problem bei 32-Bit-Geräten behebt.

Vorbereitung auf iOS 8 Jailbreak:

  1. Wie immer gilt auch hier vor dem Jailbreak ein Backup der Daten des iOS-Geräten zu machen, entweder mit der iCloud oder mit iTunes.
  2. Es wird empfohlen nach dem Backup iOS 8 frisch auf das zu jailbreakende iOS-Gerät zu installieren. Direkt nach dem Jailbreak kann das Backup wieder eingespielt werden.
  3. Touch ID und/oder Passcode-Sperre müssen vor dem Jailbreak deaktiviert werden. Nach dem Jailbreak können diese Features natürlich wieder aktiviert werden.
  4. iTunes muss in neuster  Version installiert sein.
  5. iOS-Gerät mit dem PC verbinden und die Verbindung mit dem PC erlauben, wenn auf dem iOS-Gerät nach dem Verbinden das Hinweisfenster öffnet (“Soll diesem Computer vertraut werden?”).
  6. Pangu8 herunterladen
    1. Pangu8 für Windows
    2. Pangu8 für OS X

Anleitung iOS 8 Jailbreak mit Pangu8 v1.2:

  1. iOS-Gerät mit dem Computer verbinden.
  2. Pangu8 per Rechtsklick “Als Administrator ausführen” öffnen.
    Pangu8
  3. Flugzeugmodus auf dem iOS-Gerät aktivieren.
  4. Auf “Start Jailbreak” klicken.
    Pangu8
  5. Jetzt auf “Already did” klicken (Hier werden die Vorbereitungsschritte erklärt)
    Pangu8
    – Der Jailbreak wird jetzt durchgeführt.
    Pangu8
    – Das iOS-Gerät wird automatisch neu starten.
  6. Nach erfolgreichem Jailbreak wird wieder der Sperrbildschirm angezeigt. Auf dem Homescreen wurden jetzt zwei neue Apps hinzugefügt, Cydia und Pangu. Letztere hat jetzt eigentlich  keinen weiteren Nutzen mehr.

  7. Jetzt muss man nur noch Cydia zum ersten Mal öffnen. Cydia wird automatisch konfiguriert und das iOS-Gerät anschließend automatisch neu gestartet.
  8. Fertig. Nach diesem Neustart ist der Jailbreak durchgeführt und das iOS-Gerät kann verwendet werden.

Wie immer gilt: Das Durchführen eines Jailbreaks auf eigene Gefahr. Sollte im Zuge des Jailbreak-Vorgangs ein “Timeout”-Fehler auftreten, startet man den Jailbreak-Vorgang einfach erneut.

Zum Inhaltsverzeichnis

iPhone zurücksetzen unter iOS 8: Die Werkseinstellungen wiederherstellen

iOS 8 bietet für das Zurücksetzen der iPhone-Einstellungen mehrere Möglichkeiten. Nützlich ist dies bei der Behebung etwaiger Software-Probleme und auch für den Weiterverkauf des iPhones – Stichpunkt Datenlöschung. Doch wo findet man diese Optionen?

  • Zentraler Startpunkt sind die Einstellungen – zu finden auf dem Home-Bildschirm.
  • Wir wählen im zweiten Schritt den Menüpunkt „Allgemein“.
  • Folgend blättern wir ganz nach unten. Dort befindet sich das Untermenü „Zurücksetzen“.

 

iphone_zurueck_screens

Dort angelangt offeriert uns iOS 8 beziehungsweise iOS 8.1 sechs verschiedene Möglichkeiten, die wir folgend näher vorstellen. Ein Hinweis: Bis auf den letzten Punkt (Home-Bildschirm) verlangt jede der Optionen zuvor die Eingabe unseres Gerätekennwortes (Passcode).  Auch ist es möglich, unser iPhone mit iOS 8 mittels iTunes am Mac oder PC wiederherzustellen (Seite 8 des Artikels).

Hinweis: Der Artikel wurde ursprünglich am 3. Oktober 2013 veröffentlicht und wurde am 29. Oktober 2014 überarbeitet.

iphone_einstellungen

Bei dieser Methode werden sämtliche Einstellungen des iPhones gelöscht – Netzwerk, Ortung... Allerdings verbleiben alle Daten und Medien weiterhin auf dem Gerät. Diese Option ist bei einem komplexen Software-Problem zunächst einer kompletten Wiederherstellung vorzuziehen.

iphone_loeschen

Die radikale Lösung. Nicht nur werden allen Einstellungen zurückgesetzt, es werden ferner auch sämtliche Daten und Medien entfernt. Folgerichtig wird der Befehl auch als „iPhone löschen“ bezeichnet. Vorher sollte der Anwender nach Möglichkeit ein Backup seiner Dateien angefertigt haben – entweder über die iCloud oder über iTunes. Dieses Backup kann dann danach wieder eingespielt werden.

iphone_netz

Das WLAN bereitet Probleme und will sich nicht mehr mit dem iPhone verbinden? Keine Sorge: Eine komplette Löschung oder Zurücksetzung ist für die Lösung des Fehlers nicht notwendig. Oftmals reicht es völlig, die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Doch Vorsicht: Natürlich werden dabei alle bisherigen WLAN-Zugänge entfernt. Verbindet man sich erneut mit dem kabellosen Netzwerk, gilt es das WLAN-Passwort erneut einzugeben. Im Zweifelsfalle also vorher noch mal notieren.

iphone_woerter

Das Wörterbuch von iOS 8 ist lernfähig. Will heißen: Eigene Wörter und deren Schreibweise speichert das System. Möchte man jedoch zurück zur Werkseinstellung, dann wähle man diesen Punkt.

iphone_home

Dieser Punkt bringt etwas Ordnung zurück. Gelöscht wird nichts, allerdings werden die Icons der Apps auf dem Home-Bildschirm laut Werkseinstellung angeordnet.

iphone_datenschutz

Viele Apps verlangen die Freigabe der Standortortung oder möchten beispielsweise auf die eigenen Fotos zugreifen. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Wer all diese Berechtigungen mit einem Schlag rückgängig machen will, der wähle diesen Punkt.

itunes_iphone_wiederherstellen

Auch mit iTunes lässt sich das iPhone in den Auslieferungszustand zurückversetzen. Was ist zu tun?

  • iPhone mit Mac oder PC verbinden.
  • Es startet iTunes. Wir wählen das iPhone aus.
  • Auf der Übersichtsseite sehen wir die Option „iPhone wiederherstellen...“. Wird diese Schaltfläche betätigt, werden nach einer erneuten Bestätigung alle Daten des iPhones gelöscht.

Achtung: Auch hier sollte vorher unbedingt ein Backup angelegt werden. Normalerweise geschieht dies automatisch, sobald das iPhone mit iTunes verbunden ist. Ebenso sollte man darauf achten, dass im Anschluss die aktuelle iOS-Version aufgespielt wird. Wer also noch iOS 7 bis zu diesem Punkt verwendet hat, muss zukünftig darauf verzichten. Ein Downgrade ist nicht mehr möglich.

suchen_deaktivieren_hinweis

Mein iPhone suchen deaktivieren

Wer das iPhone unter iOS 7 oder iOS 8 mittels iTunes löscht und vielleicht auch den Weiterverkauf plant, muss vorher unbedingt die Funktion „Mein iPhone suchen“ in den Einstellungen zur iCloud deaktivieren. Geschieht dies nicht, weigert sich iTunes sonst, das iPhone zurückzusetzen.

Unter iOS 7 sind die Schritte identisch, schon im letzten Jahre zeigten wir die Optionen daher im folgenden Video-Tutorial.

Zum Inhaltsverzeichnis

iOS 8 Jailbreak Pangu veröffentlicht

Der erste Jailbreak für iOS 8 steht ab sofort zum Download bereit. Wie auch die letzten Jailbreaks für iOS 7 stammt dieser vom chinesischen Entwickler-Team Pangu.

Update 1: Mittlerweile wurde Cydia für iOS 8 optimiert, steht hier als Download bereit und kann bzw. muss derzeit noch manuell installiert werden. Wer sich nicht an eine manuelle Installation wagen will, wartet am besten auf das kommende Pangu-Update.

Die neuste Version des Untethered Jailbreaks Pangu kann ab sofort heruntergeladen werden und ermöglicht erstmals den vollständigen Jailbreak von iOS 8 bis iOS 8.1 auf allen Geräten, die mit diesen Firmware-Versionen kompatibel sind. Sogar iPhone 6, iPhone 6 Plus und die zwei neuen iPad-Modelle iPad Air 2 und iPad mini 3 werden laut den Entwicklern unterstützt.

Weiters lassen sich der aktuelle iPod touch, das iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPad mini, iPad mini 2, iPad 2, iPad 3, iPad 4 und iPad Air mit Pangu jailbreaken.

Derzeit ist Pangu nur als Windows-Version verfügbar. Versionen für Mac und Linux sollen aber folgen. Auch fehlen noch Übersetzungen ins Englische und Deutsche.

Außerdem bringt Pangu8 in der aktuellen Version 1.0.1 noch keine Cydia-Installation mit und ist somit nicht für Endnutzer gedacht.

Cydia-Entwickler Jay Freeman meldete sich aber bereits zu Wort. Derzeit soll es besonders was Cydia und dessen Dienste betrifft noch zu einigen Problemen kommen, da diese noch nicht für iOS 8 optimiert sind. Dementsprechend rät er abzuwarten, bis Cydia und wichtige Erweiterungen offiziell für iOS 8 angepasst sind. Sobald dies der Fall ist, wird eine neue Pangu-Version bereitgestellt werden, die auch Cydia mitbringt.

Download:

Zum Inhaltsverzeichnis

AppleCare Protection Plan für iPhone 6: Restbestände schwinden (Update)

Für ein neues iPhone oder iPad bietet Apple im eigenen Store nur noch die teurere AppleCare+ Garantieerweiterung an. Die Alternative: Der „alte“ und günstigere AppleCare Protection Plan – auch für das neue iPhone 6. Update: Die Restbestände schwinden.

Update vom 15. Oktober: Mittlerweile schwinden die Restbestände des alten AppleCare Protection Plans. Zurzeit findet sich nur noch ein Amazon-Marktplatz (4macs-de) der die entsprechende Garantieerweiterung im Angebot hat. Damit steigen auch leicht die Kosten, nähern sich der ehemalige Preisempfehlung Apples an (59 Euro). So muss man für den AppleCare Protection Plan bei 4macs-de nun zahlen, zuzüglich 3 Euro Versand. Unterm Strich aber immer noch günstiger als AppleCare+ direkt bei Apple (99 Euro). Zuvor berichtetem wir, dass auch der alte AppleCare Protection Plan geeignet für das iPhone 6 ist – siehe vorheriges Update des Artikels. Nachtrag: Soeben hat der Händler den Preis auf 59,90 Euro + Versandkosten angehoben.
Update vom 22.09.2014 zum iPhone 6
Die Frage beschäftigte uns: Funktioniert der alte, teils noch verfügbare und günstigere auch für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus? Eine Nachfrage im Apple Store gab uns zunächst wenig Hoffnung, dort verneinte man dies. Allerdings erschienen uns bei nochmaliger Nachfrage die Antworten immer weniger kompetent und verlässlich. Ähnlich widersprüchliche Aussagen wurden zuvor schon getätigt, als der Kauf und die Aktivierung definitiv funktionierten (s.u.) – so unsere Recherche.
iphone_6_applecare
Anders die Händlerseite. beispielsweise sichert die Funktionalität auch für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu. Geliefert wird eine originale Box, nicht nur ein reiner Code. Ergo: Vieles spricht dafür, dass man den bisherigen AppleCare Protection Plan auch heute noch für ein jedwedes iPhone registrieren kann, so wie bisher. Sollte es widererwarten doch Probleme geben, so kann man den gekauften AppleCare Protection Plan aufgrund eines Mangels natürlich auch problemlos zurückgeben. Update: Erste Anwenderberichte stützen unsere These. Meint: Der alte AppleCare Protection Plan funktioniert auch mit dem iPhone 6.

Ursprünglicher Artikel vom 02.07.2014:

Apple-Garantie vs. Gewährleistung: 1:0

Apple bietet seit jeher auf seine Hardware nur eine freiwillige Herstellergarantie von einem Jahr an. Zwar hat der Kunde die Möglichkeit, etwaige Schäden im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung innerhalb von zwei Jahren nach Kauf geltend zu machen, allerdings ist die Gewährleistung in der Praxis meist ein recht „zahnloser Tiger“ – Stichpunkt „Beweislastumkehr“, siehe auch hierzu unseren Artikel „Gewährleistung und Garantie: Was ist was? Die 10 wichtigsten Fragen beantwortet“.

applecare_zeit

Formal: AppleCare+ ersetzt AppleCare Protection Plan

Bessere Chancen haben Besitzer eines AppleCare Protection Plans – eine Garantieerweiterung, die im Falle von iPhone und iPad die Herstellergarantie auf insgesamt zwei Jahre erweitert – nebst kostenlosem Telefonsupport. Im Laufe des letzten Jahres kündigte Apple den bisherigen sowohl für das iPhone, als auch für das iPad ab – auch telefonisch lässt sicher dieser nicht mehr direkt bei Apple bestellen. Alternativ verkauft der Hersteller nun unmittelbar den Service AppleCare+. Auch dieser erweitert den Hardwareschutz auf zwei Jahre. Im Unterschied deckt AppleCare+ jedoch bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung (jeweils gegen eine Servicegebühr von 69 Euro beim iPhone, 49 Euro beim iPad und 29 Euro beim iPad pro Fall) ab. Die Nachteile: AppleCare+ ist mit jeweils 99 Euro für iPhone und iPad teurer als der bisherige AppleCare Protection Plan (für iPod 59 Euro) und kann nur direkt bei Kauf oder maximal innerhalb von 60 Tagen nach dem Kaufdatum telefonisch erworben werden.

AppleCare+ AppleCare Protection Plan
Schutzzeitraum 2 Jahre 2 Jahre
Schutz gegen unbeabsichtigte Beschädigung ja nein
Aktivierung innerhalb von 60 Tagen nach Kauf innerhalb von einem Jahr nach Kauf
Preis 99 Euro circa 60 Euro

Der alte hatten dagegen den Vorteil, dass dieser zu jeder Zeit innerhalb der Herstellergarantie (ein Jahr nach Kauf) bestellt und aktiviert werden konnte.

Doch noch zu haben: AppleCare Protection Plan

Glücklicherweise verkaufte Apple den originalen nicht nur selbst, sondern auch über diverse Händler. Diese bieten Restbestände der Garantieerweiterung auch heute noch an – meist sogar günstiger als die ehemalige Preisempfehlung von Apple (69 Euro).

Kann man also einen solchen, alten AppleCare Protection Plan bedenkenlos noch kaufen und sein iPhone und iPad – gleich ob iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPad mini, iPad Air... – registrieren? Man kann.

Der AppleCare Protection Plan ist auch heute noch uneingeschränkt gültig und kann innerhalb des ersten Jahres nach Kaufdatum des iPhones oder iPads  zu jedem Zeitpunkt erworben und aktiviert werden. Doch Vorsicht: Abstand sollten Anwender von allzu günstigen Angeboten bei eBay und Co nehmen. In der Vergangenheit wurden hierüber schon oftmals ungültige Codes verkauft. Lieber bei einem deutschen Händler das offizielle Paket erwerben.

Artikel wurde ursprünglich am 24.02.2014 veröffentlicht und im September, Oktober 2014 überarbeitet.

Zum Inhaltsverzeichnis

iPhone-Apps: 25 Must-have-Anwendungen für das Apple-Smartphone

Welche iPhone-Apps gehören auf ein neues Gerät? iOS-Neulinge bekommen hier ihr Basis-Paket für wichtige Smartphone-Funktionen, alte Hasen können ihren App-Bestand auf Vollständigkeit überprüfen. (Update)

Der Funktionsumfang unseres iOS-Gerätes hängt stark von den installierten Apps ab und nicht nur von der Hardware. Dokumente downloaden, ZIP-und spezielle Medien-Dateien öffnen, WhatsApp-Nachrichten empfangen – wir benötigen die richtigen Anwendungen. Nach der iOS 8-Einrichtung und unseren 12 wichtigen Einstellungen folgt deshalb die App-Installation auf einem neuen iPhone.

Hinweis für Besitzer von iPhone 6 und iPhone 6 Plus
Dein neues iPhone ist bereits eingetroffen? Herzlichen Glückwunsch! Aber wundere dich nicht: Zahlreiche Apps sind schon auf iOS 8 optimiert, hierfür bekamen die Entwickler eine Beta-Version des Betriebssystems. Den größeren Bildschirmen sind aber viele noch nicht angepasst. Hierfür müssen wir wahrscheinlich noch ein paar Wochen warten.

Nun die aktuelle Aufstellung von 5×5 Must-have-Apps für iPhone 5s / 5c / 6 / 6 Plus – und natürlich auch ältere Geräte. Du hast ein iPad? Dann hier entlang: 25 iPad-Apps.

Die wichtigsten iPhone-Apps

Wunderlist

Arbeitsaufgaben, Einkaufsliste, Ideen – das alles synchronisiere ich mit Wunderlist. Der Listen-Dienst unterstützt Mac, iOS, Windows, Android und mehr, und ist nicht zuletzt deshalb sehr zu empfehlen.

 

Opera Mini

Ein zweiter Browser auf dem iPhone kann nicht schaden. Opera Mini ist etwas gewöhnungsbedürftig, bietet aber gerade für unterwegs gute Möglichkeiten, den Surf-Traffic zu reduzieren.

 

Threema

Threema ist wohl einer der sichersten Messenger für iPhone (siehe Threema-Test). Sozusagen als SMS-Ersatz schicken wir Nachrichten an andere Nutzer.  Die Kommunikation zwischen den Nutzern läuft verschlüsselt und unser Adressbuch müssen wir nicht zwingend auf die Server der Schweizer Entwickler laden.

Threema
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: 1,79 €

 

WhatsApp

Die meisten Smartphone-Besitzer nutzen nicht Threema, sondern WhatsApp für iPhone, WhatsApp für Android oder andere Plattformen. Den gewünschten Gegenüber zu finden, ist hier wesentlich wahrscheinlicher. Hinsichtlich der Sicherheitsvorkehrungen ist dieser Messenger aber häufig Kritik ausgesetzt.

  • Alternative: Threema (s.o.), Telegram (zumindest teilweise verschlüsselt)

 

ProCamera 7

Die iPhone-Kamera bietet einiges, aber nicht alles wichtige. ProCamera 7 beinhaltet manuelle Steuerung der Belichtungszeit, manuelle ISO-Wahl, Nachtmodus, manuellen Weißabgleich, TIFF-Speicherung und jede Menge weitere Funktionen.

ProCamera 8
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: 2,69 €
  • Alternative: die iOS-Kamera.

Snapseed

Zur Nachbearbeitung von Fotos bietet Snapseed einige Werkzeuge und Filter. Highlight ist die selektive Anpassung, mit der du einzelne Bildbereiche farblich korrigieren kannst.

Snapseed
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Alternative bzw. Ergänzung: PicsArt (siehe folgend)

 

PicsArt

Eine ideale Ergänzung zu Snapseed. Die App bietet nicht nur zusätzliche Foto-Filter, sondern auch ein Textwerkzeug und Bildverkleinerung.

PicsArt Photo Studio
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos

 

GoodReader

Diverse Dateiformate anzeigen und abspeichern – hierfür können wir GoodReader gut brauchen. Anmerkungen einfügen und PDF-Seiten umsortieren ist kein Problem. Vor wenigen Tagen kam die Optimierung für iPhone 6 und 6 Plus.

GoodReader
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: 4,49 €

 

Skype

Mit dieser App telefonierst du relativ günstig ins Mobil-und Festnetz oder kostenlos von Skype-Nutzer zu Skype-Nutzer. Bei letzterem (und gutem Netz) gehen natürlich auch Videotelefonate mit Front- oder Rückkamera des iPhones. Die Chat-Funktion steht ebenfalls zur Verfügung.

  • Alternative: Mit dem vorinstallierten Facetime kannst du von iPhone- zu iPhone-Besitzer kostenlos telefonieren.

 

Facebook

Die meisten Leser werden das Soziale Netzwerk Facebook nutzen. Die App ist für den kleinen iPhone-Bildschirm optimiert und ähnelt der mobilen Webseite.

Facebook
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Tagesschau

Unzählige Nachrichten-Apps gibt es. Hier heißt es, nach dem persönlichen Lieblingsangebot zu suchen, sei es von einer Zeitung, von einem Fernsehsender oder ein Sammelsurium von allem. Die Tagesschau bietet wichtige Nachrichten des Tages in Video und Wort.

Tagesschau
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos

 

Live TV

Fernsehstreams bekommst du über Live TV auf dein iPhone – private Sender sind zwar Mangelware (denn von denen gibt es leider keine freien Streams), aber die wichtigsten öffentlich-rechtlichen Stationen sind vertreten.

 

TV Movie

Über das tägliche Fernsehprogramm informiert uns TV Movie, eine auf kleine Bildschirme optimierte App der bekannten Fernsehzeitschrift.

  • Alternative: erlaubt in der bezahlten Version eigene Anpassungen.

 

YouTube

Wer sich gerne Filmchen auf YouTube ansieht, freut sich über Zusatzfunktionen der YouTube-App. Zum Beispiel können wir auf dem Portal weitersurfen, während das aktuelle Video a la „Bild im Bild“ geöffnet bleibt.

YouTube
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos

 

Shazam

Welcher Song läuft da gerade im Radio? Shazam hört zu und findet den Titel – und zwar schnell. Wer die Songsuche nur selten benötigt, kann neuerdings Siri fragen: „Welcher Song wird gerade gespielt?” Hinter dieser Funktion des Sprachassistenten steckt übrigens – auch Shazam...

 

AppBox Pro

Gleich mehrere kleine Tools vereint AppBox Pro, zum Beispiel Währungsrechner, Einheitenumrechner und Systeminfo. Bereits an iOS 8 angepasst.

AppBox Pro
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: 1,79 €
  • Alternative: Als Währungsrechner ist  sehr zu empfehlen.

 

Scanner Pro

Pimpt mit Automatikfunktionen die iPhone-Kamera zum überzeugenden Dokumentenscanner. Tolle Sache. Dank Erweiterungen in iOS 8 stellt Scanner Pro seine Dienste zum Beispiel der Fotos-App des iPhones zur Verfügung. Beispiel als Bildergalerie.

 

barcoo

Ein Barcode-Scanner, der sowohl Barcodes von Produkten als auch QR-Codes scannt und Informationen dazu aus dem Netz zieht. Einen Code-Leser auf dem iPhone zu haben kann nicht schaden. Oft genug werden wir mit den Zeichen konfrontiert...

  • Alternative: Die Shopping-App  dient mitsamt Barcode-Scanner zum schnellen Preisvergleich von Produkten.

 

StarMoney

Online-Banking ist am praktischsten mit einer eigenen App – hier würde ich allerdings nicht auf Billigangebote setzen. StarMoney ist TÜV-geprüft.

  • Alternative:  bzw. App der eigenen Bank

 

1Password

Zwar hat auch iOS einen integrierten Passwort-Speicher, 1Password bietet aber eine wesentlich bessere Verwaltung unserer Zugangsdaten. Eine verschlüsselte Synchronisation gleicht unsere Passwörter zum Beispiel mit 1Password für Mac ab. In iOS 8 können wir auf die App über Erweiterungen zurückgreifen und Touch ID verwenden.

7 Min Workout

Dank dieser App schaffe ich es, jeden Tag vor dem Frühstück Muskeln und Gelenke ein bisschen zu fordern – und du auch! Die Übungen des 7-Minuten-Workouts mit Sprach-Timer werden verständlich in Bild und Video erklärt.

 

Runtastic

Runtastic zählt mit zu den beliebtesten Fitness-Apps. Wer gerne joggt, erhält mit der App Motiviation und Dokumentation. Versionen sind für verfügbar. Die Haupt-App bekommt über den Tracker Runtastic Orbit noch mehr Daten, eine Anbindung an Health ist geplant.

 

Google Maps

Seit iOS 6 bietet Apple einen eigenen Kartendienst. Wer doch lieber auf Google Maps setzt, kann die Google-App aus dem App Store laden. Kleinere Kartenausschnitte können wir offline speichern, die Fahrrad-Navigation finde ich recht gut.

Google Maps
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Alternative: Apple Karten (vorinstalliert) oder Browser-Zugriff auf Google Maps

 

TomTom

Die kostenlosen Dienste können „echter“ Navigation meistens noch nicht das Wasser reichen. TomTom ist ein von Hardwaregeräten etablierter Anbieter, die verschiedensten Karten sind verfügbar.

TomTom D-A-CH
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: 29,99 €

 

Fahrinfo

Fahrinfo Berlin ist auf meinem iPhone eine der meistgenutzten Apps. Sie informiert über die Verbindungen öffentlicher Verkehrsmittel vom „aktuellen Standort“ zum gewünschten Ziel. Auch für andere Städte erhältlich.

 

Zusätzlich: Webdienste

Du nutzt einzelne Webdienste häufig? Die großen Anbieter haben eine iOS-App im Programm, die meist nützliche Funktionen und ein abgestimmtes Design bieten. Beispiele:

eBay Mobile
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Twitter
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Evernote
Download @
App Store
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Spielspaß auf dem iPhone

Auch nicht fehlen darf das ein oder andere Spiel – zum Beispiel für den kurzweiligen Zeitvertreib und , um die Leistung des Smartphones auszureizen. Gesondert haben wir eine Spielesammlung veröffentlicht.

Noch mehr iOS-Apps:

(Ursprünglicher Artikel von 2013, aktualisiert Ende September 2014)

Zum Inhaltsverzeichnis

Blitzangebote mit Smartphone-Kamera, Headset, Wacom-Tablet und iPhone-Ladekabel

Amazon-Deal

Eine Zoom-Kamera für Smartphones (mit eigenem Sensor!), ein Headset und ein Mini-Lightning-Kabel, das bietet uns Amazon am heutigen frühen Abend in den Blitzangeboten. Wie immer heißt es: Nur so lange der Vorrat reicht...

Die Angebotspreise erfahren wir immer erst kurz vor Aktionsstart. Sie sind in jedem Falle sehr gut, meistens aber schon. Ab 18 Uhr bekommen wir unter anderem diese Produkte im Angebot:

 

Sony DSC-QX10 Smartphone-Kamera

QX10_Deal
Die Sony DSC-QX10 ist nicht einfach ein Kamera-Aufsatz für das iPhone. Sie ist vielmehr eine eigene Kamera, die an das Smartphone gesteckt wird. Denn das Modul besitzt nicht nur ein Weitwinkel-Objektiv mit 10-fachem optischen Zoom (25- 250 mm), sondern auch einen eigenen CMOS-Sensor mit 18,2 Megapixel. Auch Bildstabilisation ist natürlich mit am Bord – die Kameratechnik stammt weitgehend aus der Sony DSC-WX20.

Auch ein Speicherkartenslot ist in dem Modul vorhanden. Wir verbinden es über WiFi mit dem iPhone oder Android-Smartphone, um Einstellungen vorzunehmen, die Bilder gleich weiterzuverarbeiten und zu teilen.

Die Sony DSC-QX10 ist ein Auslaufmodell und deshalb generell bei Amazon stark reduziert. Wir sind auf den zusätzlichen Rabatt ah 18 Uhr gespannt. Eventuell muss man schnell sein, um ein Exemplar zu bekommen.

Jabra Stealth Bluetooth-Headset

Das Jabra Stealth teste ich gerade. Soviel vorab: Es ist ein Premium-Headset, das gut verarbeitet ist, klein ist und trotzdem zuverlässig sitzt. Die Sprachqualität wird durch Geräuschreduzierung (Doppelmikrofontechnologie) optimiert, kompatible Smartphones profitieren von NFC. Preisempfehlung: 79,99 Euro, das Blitzangebot könnte rund 50 Euro betragen.

Jabra-Stealth

MusicMan BT-X7 Nano

musicman-bluetooth
Außerdem ab 18 Uhr im Angebot: Der Bluetooth-Lautsprecher MusicMan BT-X7 Nano. Allzu tolle Tonqualität sollten wir von so einem kleinen Gerät nicht erwarten. Die Amazon-Käufer vergeben aber im Durchschnitt vier Sterne, und schon der Normalpreis beträgt nur 19,90 Euro.

 

iPhone-Ladekabel smartPASSION

Das smartPASSION ist ein Mini-iPhone-Ladekabel für die Lightning-Geräte, also ab iPhone 5 und iPad 4. Generation kompatibel. Normalerweise kostet es bei Amazon 25 Euro, ab 18 Uhr bekommen wir es in den Blitzangeboten günstiger.

Mini-iPhone-Ladekabel

Wacom PTH-851-DEIT Intuos Pro L

Zum Schluss noch der Hinweis auf das Grafiktablet von Wacom: Das Intus Pro L ist ein Multitouch-Tablet, das in Verbindung mit dem dazugehörigen Stift 2048 Druckempfindlichkeitsstufen bietet und inklusive Wireless-Kit geliefert wird.

Wacom-Tablet

Zum Inhaltsverzeichnis

Im Video: So läuft iOS 8.0.2 auf dem iPhone 4s

iOS 8 ist auch für iPhone 4s-Nutzer eine Option. Wer fürchtet, dass die neueste Software zu viel für das drei Jahre alte Gerät sein könnte, kann sich nun vom Gegenteil überzeugen: Ein Video zeigt iOS 7.1.2 und iOS 8.0.2 auf dem iPhone 4s Seite an Seite.

Beide Geräte sind neu aufgesetzt, sind frei von Bildern, SMS-Nachrichten und Mail-Accounts. Während das zwar nicht einer gewöhnlichen Nutzung entspricht, zeigt das Video immerhin: iOS 8 ist auch auf dem iPhone 4s noch brauchbar.

iOS 8 dürfte für Apples letztes 3,5-Zoll-iPhone auch das letzte große Update gewesen sein. Ähnlich erging es bereits dem iPhone 4 mit iOS 7 – auf dem vier Jahre alten Gerät erlaubt Apple iOS 8 nicht mehr.

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz