Minecraft

Demo downloaden Ver. 1.9.4

Das 3D-Klötzchen-Spiel Minecraft ist DER Überraschungshit der letzten Jahre. Das kleine Videospiel hat sich zu einem beeindruckenden Massenphänomen entwickelt. Der Überraschungshit des Jahres 2009 stammte nicht, wie zu erwarten war, aus einer der Megaseller-Spielekonzerne.

Minecraft stammt aus der Feder eines schwedischen Entwicklers namens Markus “Notch” Persson. Die Idee ist ganz einfach: Ihr habt ein normales Aufbauspiel vor euch, bei dem ihr Klötzchen abbauen und woanders platzieren könnt. Das Spielprinzip ist simpel, fesselt aber jetzt bereits mehr als 72 Millionen Menschen. So viele Exemplare wurden bis jetzt von Minecraft verkauft. Außerdem ist Minecraft mittlerweile für fast jede Plattform zu haben. Gestartet mit dem PC, ist das Spiel nun auch auf dem Smartphone oder der Wii U erhältlich.

Seht auch hier die 5 besten Minecraft-Shader:

Minecraft ist eine Mischung aus Aufbau- und Survivalspiel, zu dem seit dem Adventure-Update auch noch ein gehöriger Anteil Rollenspielelemente hinzugekommen sind. Der Spieler entscheidet selbst, wie er spielen will: Häuser, Städte oder ganze Strukturen bauen oder Abenteuer in der Pixelwelt erleben. Je nach Modus ist es notwendig zu schlafen, zu essen und sich verschiedener Monster zu erwehren. Auch können für sesshafte Minecrafter Tiere gehalten und Pflanzen angebaut werden, Fallen für nächtliche Monsterangriffe gebaut werden und mehr.

Das berühmteste Mod-Pack: Life in the Woods

Allgemein spielt der Crafting-Aspekt in Minecraft eine sehr große Rolle. So seid ihr zu Beginn eines Spiels komplett unbewaffnet und ohne Ausrüstung und müsst mit der bloßen Handkante Bäume für eure ersten Ressourcen fällen. Daraus werden dann Stöcker, daraus wiederrum mit einigen Steinen die ersten kruden Werkzeuge.

Schnellzugriff auf die wichtigsten Updates:

Klickt auf einen der Links, um schnell auf Inhalte zuzugreifen, die sich weiter unten auf dieser Seite befinden.

Gaming meets Xmas: 10 großartige Weihnachtsgeschenke für deine Freunde GIGA Bilderstrecke Gaming meets Xmas: 10 großartige Weihnachtsgeschenke für deine Freunde

Minecraft: Ein Überraschungshit ohne Gleichen

Der Überraschungshit des Jahres 2009 stammte nicht, wie zu erwarten war, aus einer der Megaseller-Spielekonzerne aus den USA, sondern aus einem zwei Mann starken Indie-Studio in Schweden. Nachdem Markus Persson und Jakob Porser ein Jobangebot bei Innovations-Garanten Valve ausgeschlagen hatten, gründete man das Team Mojang und ging mit ihrem Erstlingswerk Minecraft an die Öffentlichkeit. Das war der Start eines Phänomens. Später wurde Mojang an Microsoft verkauft. Minecraft ist ein Open-World-Rollenspiel, in dem der Spieler aus verschiedenen Spielmodi und einem Einzel- oder Mehrspielerpart wählen kann. Anders als andere Spiele des Genres, die wie in Minecraft aus der Ego-Perspektive gesteuert werden, gibt es in Minecraft keine vorgegebene Storyline. Vielmehr erfindet sich der Spieler in seiner eigenen zufallsgenerierten Spielwelt eine eigene Geschichte und gestaltet sie selbst.

Unser geballtes Minecraft-Wissen
Minecraft Adventure-Maps Minecraft-Mods für PC/PE Minecraft-Server
Minecraft Texture-Packs Minecraft Konsolenbefehle Minecraft-Skins
Minecraft-IDs Minecraft-Update 1.9 Minecraft-Seeds
Minecraft-Crafting Minecraft-Wallpaper Minecraft-Shader 

download-minecraft-screenshot

Dafür stehen unterschiedliche Gameplay-Elemente zur Verfügung, von denen sicherlich das Sandkasten-Prinzip den größten Anteil am Erfolg Minecrafts hatte. Der Spieler kann mit seinen Händen Rohstoffe wie Erde, Holz und andere abbauen und sich mithilfe eines ausgefeilten Crafting-Systems Werkzeuge, Waffen, Nahrungsmittel und Bauteile für Gebäude herstellen.

Die Spielmodi

minecraft_block
Minecraft bietet unterschiedliche Spielmodi, mit denen Spieler die endlosen Weiten der Minecraft-Welt auf verschiedenste Weise kennenlernen und erforschen können. Der Survival-Modus bietet ein Rollenspiel-Erlebnis, in der ihr als Spieler in der Wildnis ausgesetzt werdet und euch je nach Schwierigkeitsgrad gegen allerlei Monster und Gefahren durchsetzen müsst. Dafür erschafft ihr euch Werkzeuge und Waffen aus den Materialien, die ihr findet und abbaut und baut euch zur Nacht hin einen Unterschlupf. Denn sobald die Sonne untergeht, kommen Zombies, Skelette, Spinnen und die hochexplosiven Creeper an die Oberfläche und trachten nach eurem Leben. Mit selbstgeschmiedeten Waffen geht es den Fieslingen dann entweder ans Leder oder aber man verschanzt sich in seiner Festung. Seit dem Adventure Update von Minecraft wurde zudem ein System für Erfahrungspunkte eingeführt, mit dem besiegte Gegner Erfahrung gewähren.

Wenn es nicht gerade die Monster sind, die einem nach dem Leben trachten, kann der Spieler im Survival-Modus allerdings auch auf andere Art und Weise das Leben lassen. Stürze in die vielen Löcher, Lavaseen, Ertrinken und der stetige Kampf gegen den Hunger wollen gemeistert werden.

minecraft mobs

  • Der Hardcore-Modus ist eine verschärfte Version des Survival-Modus und bietet den höchsten Schwierigkeitsgrad. Hier darf der Spieler nur einmal zu Tode kommen, damit das Spiel beendet wird. Eine Herausforderung sondergleichen.
  • Der Kreativ-Modus gibt dem Spieler eine ganze Palette an Blöcken zur Hand, die er nach Wunsch verbauen kann. Dabei entstehen die wildesten Kunstwerke, Bauten und Bilder. In diesem Modus geht es nicht darum, eigene Gegenstände zu erschaffen und Abenteuer zu erleben. Hier steht das Ausleben der Kreativität im Vordergrund.
  • Der Überlebens-Modus ist der Standard-Modus in Minecraft. Ihr habt eine Gesundheits- und eine Hungerleiste. Jede 20 Minuten wechselt das Spiel von Tag zu Nacht und zurück. In der Nacht spawnen gefährliche Monster, doch auch am Tage sind sie in dunklen Höhlen unterwegs.
  • Der Abenteuer-Modus ist ähnlich dem Überlebens-Modus. Er ist für den Fall gedacht, wenn ihr in der Welt von anderen Spielern unterwegs seid. So kann dieser Spieler auswählen, welche Gegenstände verfügbar sind und wir ihr mit ihnen interagieren könnt.
  • Später kam auch ein Zuschauer-Modus hinzu, der euch erlaubt, durch andere Spieler, Kreaturen und Blöcke zu fliegen. Ihr könnt keine Blöcke setzen, sondern einfach nur zugucken.

Neuer Modus ab Juli 2016

Im Juli kommt für alle Plattformen ein kostenloses Update, welches den Spielmodus “Battle” hinzufügt. Dieser funktioniert ähnlich wie die Battle-Arena-Spiele The Culling oder ARK Survival of the Fittest. Ihr müsst zu Beginn des Spiels Kisten ergattern, die euch besonderen Loot versprechen, womit ihr die anderen Gegner besiegen könnt. Im Laufe des Spiels müsst ihr weitere Kisten finden, die euch Nahrung, Rüstung oder Waffen bringen. Besonders mit letzterem müsst ihr eure Gegner besiegen, um als letzter, übrig gebliebener Blockspieler zu gewinnen. Im kostenlosen Update werden drei Maps enthalten sein; wollt ihr noch mehr, müsst ihr euch Map-Packs kaufen, die pro Pack 2,99 Dollar kosten sollen. Ist euch das zu happig, könnt ihr als PC-Spieler natürlich auch Mods installieren, die das Ganze bereits seit Jahren anbieten. GIGA-Redakteur Artur verrät euch, wie der Battle-Modus funktioniert und hat ihn ausgiebig für euch in London testen dürfen.

minecraft-welt

Mehr als nur ein Spiel

Der große Erfolg des Spiels liegt mitunter auch zu großen Teilen an dem Einbeziehen der Community in die laufende Entwicklung des Spiels. So ist es auf der Homepage von Mojang möglich, Minecraft kostenlos zu spielen (dem sogenannten Minecraft Classic). Aber auch die Modding-Szene wurde von den Entwicklern willkommen aufgenommen und so sind mittlerweile durch die vielen Updates immer mehr Mods in das Spiel eingeflossen, die die Spielerfahrung noch umfangreicher gestaltet haben.

Schenkt GIGA euer Vertrauen: Die besten Minecraft-Mods!

Auch Lets Player wie zum Beispiel Gronkh haben für den Bekanntheitsgrad Minecrafts gekämpft und so ist es nicht verwunderlich, dass es zum großen Teil für den Erfolg der darauf gestarteten Indie-Spiele-Welle verantwortlich ist.

Seit dem Minecraft-Release hat das Genre der Indie-Spiele einige großartige Spiele gesehen, die vermutlich ohne den rasanten Durchbruch des Spiels nicht weiter Erwähnung gefunden hätten. Auch der Konsolenmarkt hat das Potential erkannt und so gibt es mittlerweile auch ein Minecraft für die Xbox und Minecraft Pocket Edition als App für Smartphones und Tablets. Auch auf der Wii U könnt ihr nun Blöcke versetzen.

Bildergalerie Minecraft

Minecraft 1.8: The Bountiful Update

Da isses: Das Minecraft-Update 1.8, auch genannt “The Bountiful Update”. Wir können uns noch gut daran erinnern, als das Adventure-Update unter selbigem Namen erschien und einige spannende neue Features mit sich brachte und aus dem Klötzchenspiel Minecraft ein ernstzunehmenden Titel machte. Am 2. September 2014 erschien das Minecraft-Update 1.8 und es kommen ebensolche Features wieder. Entwickler Mojang legte zweierlei Fokus und fügte einerseits neue Features für Baumeister und auf der anderen Seite für Survival-Spieler hinzu. Neben dem neuen “Spectator”-Modus wird die Unterwasserwelt von Minecraft ein wenig aufgewühlt und weitere Verbesserungen lassen das Sandbox-Spiel noch heißer werden.

Minecraft 1.8: Spectator-Modus

Der neue “Spectator”-Modus versetzt euch in die Lage, als Geist durch die Welt von Minecraft zu fliegen. Ihr kollidiert nun nicht mehr mit Blöcken, NPCs und was sonst noch normalerweise niet- und nagelfest ist. Ihr erhaltet außerdem keinen Schaden mehr von Lava oder Feuer und ertrinken könnt ihr ebensowenig. Zusätzlich habt ihr aber auch die Möglichkeit, euch direkt zu einem Mitspieler zu teleportieren oder euch Minecraft aus der Sicht eines NPCs anzusehen. Mit Objekten interagieren geht allerdings nicht, ihr seid ja nur ein Zuschauer im “Spectator”-Modus.

So aktiviert ihr den Spectator-Modus

Gebt einen der folgenden Befehle in die Kommandozeile ein:

  • /gamemode spectator
  • /gamemode sp
  • /gamemode 3

Minecraft 1.8: Unter dem Meer

Unter Wasser hat Minecraft nun ebenfalls mehr Leben eingehaucht bekommen. So beschützen zum Beispiel schwimmende Wächter die neuen versunkenen Tempel mit ihren Schätzen. Neue Blöcke gibt es im feuchten Nass ebenso, denn wie soll man in den Tempel sehen können, wenn die Fackeln einmal durchnässt sind? Richtig: Mit Tiefsee-Laternen. Weitere Blöcke des neuen Updates sind:

  • Prismarin
  • Prismarin-Ziegel
  • Dunkles Prismarin
  • Diorit
  • Andesit
  • Granit
  • Poliertes Diorit
  • Poliertes Andesit
  • Polierter Granit
  • gewöhnlicher Schmutz (ersetzt Schmutz in den Biomen Taiga, Mesa und Savanne)
  • Roter Sandstein
  • Prismarin-Kristall
  • Prismarin-Splitter
  • Feuchter Schwamm
  • Schleim

Die folgenden Möbel und Items kommen mit Update 1.8:

  • Zaun
  • Zauntor
  • Eiserne Falltür
  • Banner
  • Rüstungsständer
  • rohe Hammelhaxe
  • gekochter Hammel
  • Hasenfell
  • roher Hasenbraten
  • gekochter Hase
  • Hasenfuß
  • Hasensuppe
  • Trank der Sprungkraft
  • Barriere
  • Wächter Spawn-Ei
  • Endermit Spawn-Ei
  • Hasen Spawn-Ei

Minecraft 1.8: Neue Mobs

Wie bereits erwähnt, gelangen mit dem Bountiful Update auch neue Mobs in die Welt von Minecraft. Dazu gehören unter anderem:

  • Endermiten
  • Wächter
  • Alte Wächter
  • Hasen

Minecraft 1.8: Vieles mehr

Wer Steve mag, der darf Steve auch weiterhin als seinen Skin benutzen. Dieser hat allerdings dünnere Ärmchen bekommen. Wer Steve nicht mag und auch keinen eigenen Skin benutzt, darf nun den offiziellen “Alex”-Skin nutzen, der ersten offiziellen Frau in Minecraft.

Auch sonst wurden noch einige neue Blöcke, Items und NPCs in die Welt geschafft. Nebenbei hat Mojang dann auch noch einige weitere Bugs ausgemerzt. Außerdem hat das Bountiful Update für Minecraft folgende Neuerungen und Änderungen erfahren:

  • 38 neue Splashes
  • Schwierigkeit ist nun Welt-abhängig
  • Neue Skin-Individualisierungsoptionen
  • Neue Shader
  • Neues Achievement “Overpowered” für die Erstellung eines “Verzauberten goldenen Apfels”
  • Neue Verzauberung “Depth Strider”, die Boote schneller fahren lässt (max. 3 Level)

Alle weiteren Änderungen findet ihr auf der hier.

Minecraft 1.9: The Combat Update

Neben großflächigen Fixes, die ihr im Detail unserem Artikel “Was gibt es Neues im Update 1.9“entnehmen könnt, wird es einige Anpassungen am System für Modder und Plugin-Schöpfer geben. Demnach sollen neue Kommandobefehle implementiert werden können, die außerdem besser gespeichert werden können. Eine der Content-lastigsten Änderungen wird eine Überarbeitung der Bosse, allem voran des Ender Dragons sein, der im Bosskampf nun deutlich mehr dem aus der Konsolen-Version ähneln soll. Zusätzlich soll der Ender Dragon nun auch respawnen, ohne das “The End” resettet werden muss. Neue Implementierungen sind noch nicht bekannt, allein “gepresste Dreck-Pfade” hat man schon in Screenshots gesichtet. Diese werden ähnlich der Grasstextur ein 15/16-Block sein und so genutzt werden können, um formschönere Wege anzulegen.

Quiz wird geladen
Quiz: Welcher Minecraft-Spieler-Typ bist du?
Freitagabend...

von

Weitere Themen: Mojang

Alle Artikel zu Minecraft
Hier findet ihr alle wichtigen Information zu Servern bei Minecraft. Wie erstellt ihr eigenen Server, wie kann man welche Mieten und Hosten? Antworten auf diese Fragen findet ihr hier.

Inhaltsverzeichnis

  1. 01.01.1970
    Minecraft Summer Slam - Greenville - Teil 2 unseres Rundgangs durch Greenville
  2. 15.01.2011
    Minecraft - Eine Million verkaufte Exemplare
  3. 15.01.2011
    Minecraft - Neuer Patch: Version 1.2
  4. 19.01.2011
    Wahnsinn - Mann gräbt Tunnel: GameStop ausgeraubt
  5. 18.02.2011
    Minecraft - Werbespot aufgetaucht: offiziell oder nicht?
  6. 21.02.2011
    Minecraft - iOS-Version in der Mache
  7. 26.02.2011
    Minecraft - Bald auch unterwegs Bauklötze staunen und Weltwunder entwerfen
  8. 27.04.2011
    MineCraft - Na also: Informationen zum Modding
  9. 17.05.2011
    MineCraft - Mojang unterstützt andere Indie-Titel
  10. 19.05.2011
    eCraft ist online! - Der Minecraft-Server "eCraft" ist jetzt online!
  11. 19.05.2011
    MineCraft - Höher hinaus mit dem neuen Update
  12. 24.05.2011
    Minecraft - Trailer und Infos zum Update 1.6
  13. 25.05.2011
    MineCraft - Buddeln auf dem Xperia Play
  14. 26.05.2011
    Minecraft - Beta-Version 1.6 schienen
  15. 14.06.2011
    Minecraft - Indie-Hit erreicht 2,5 Millionen Verkäufe
  16. 27.06.2011
    MineCraft - "Adventure"-Update kommt demnächst
  17. 28.07.2011
    Minecraft Summer Slam - Der offizielle GIGA Minecraft-Server geht an den Start
  18. 04.08.2011
    Minecraft - MineCon hat einen festen Termin
  19. 05.08.2011
    Minecraft Summer Slam - Greenville - Von Pixel-Nackedeis und Sanitäranlagen: Greenville Teil 1
  20. 21.08.2011
    Gronkh im Interview - Der Let's Play Experte über Minecraft, seinen Namen & mehr
  21. 26.08.2011
    Minecraft - 50 Minuten vom 1.8 Update
  22. 09.09.2011
    Minecraft - Mojang leakt 1.8 Update
  23. 19.09.2011
    Minecraft 1.9 - Erste Informationen zu den geplanten Inhalten aufgetaucht
  24. 09.10.2011
    Minecraft ab sofort für alle Android-Geräte verfügbar
  25. 13.10.2011
    Minecraft - Warum Drachen so gefährlich sind
  26. 07.11.2011
    Minecraft - 4 Millionen verkaufte Einheiten
  27. 15.11.2011
    Minecraft ist fertig - Das beliebteste Indiegame der Welt ist vollendet
  28. 16.11.2011
    GIGA TV Live - Gronkh und Sarazar zu Besuch. Habt ihr Fragen?
  29. 16.11.2011
    Minecraft - iOS Version kommt morgen
  30. 19.11.2011
    Minecraft - Erster Einblick in die Xbox 360 Version

Minecraft Summer Slam - Greenville - Teil 2 unseres Rundgangs durch Greenville

Bei unserer letzten Runde Minecraft haben wir bereits viel gesehen: Nackte Avatare, Leuchtreklame, Brücken, Türme und einladende Holzhütten. Jetzt geht es weiter mit unserem Rundgang durch die Spawn-Stadt des GIGA Minecraft-Servers. Greenville hält schließlich noch die eine oder andere Überraschung für David, Jonas, Tobi und Tom bereit.

Wer gerade gar nicht weiß, wovon wir hier eigentlich reden, möge sich die Instruktionen zu unserem Minecraft Summer Slam noch einmal durchlesen. Auch Teil 1 unseres Rundgangs durch Greenville sollte Klarheit verschaffen.

In unserem Minecraft-Forum findet ihr ebenfalls alle Anweisungen und alle aktuellen Informationen zu den Server-Regeln und den aktuellen Projekten der Community.

Diese Woche zeichnen wir zudem das erste große Bauprojekt auf. In einem bestimmten Gebiet des Servers musste die GIGA Minecraft-Bevölkerung Gebäude oder sonstige Kreationen zum Thema Comics errichten. Dabei kamen atemberaubende Gebilde zustande, die bereits darauf warten, bestaunt zu werden. Aber genug davon: Hier ist Teil 2 unseres Rundgangs durch Greenville.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Eine Million verkaufte Exemplare

Minecraft hieß der Überraschungshit des Jahres 2010, der uns wohl auch 2011 noch überraschen wird. Und das ist bereits geschafft, denn der Titel ging jüngst zum Millionsten Male über den virtuellen Ladentisch. Zur Erinnerung: Erst vor wenigen Wochen wechselte Minecraft von der Alpha in die Beta, ist offiziell also noch gar nicht erschienen.

Trotzdem erfreut sich Erfinder Markus Persson alias Notch an den jetzt schon hohen Verkaufszahlen, die er über Twitter verlauten ließ. Ein ziemlicher Erfolg, wenn man bedenkt, dass hinter dem Titel keinerlei Publisher samt millionenschwerem Budget stehen, sondern ein einziger Mann, der so ganz nebenbei zum Multimillionär wurde. Seine Rente ist ihm praktisch schon sicher.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Neuer Patch: Version 1.2

Nicht nur, dass Minecraft über eine Million mal verkauft wurde – nein, vorgestern veröffentlichte Notch auch sogleich die Version 1.2, die gleich eine ganze Reihe an Neuerungen mit sich bringt, und nicht nur den ein oder anderen Bug entfernt, wie man vielleicht vermuten könnte.

So kann man sich jetzt anscheinend auch in der Küche betätigen, um etwa frischen Kuchen zu backen, oder aber zur See fahren, aber aufgepasst: Neue Seeungeheuer machen aus dem vermeintlich ungefährlichen Angelausflug womöglich ein tödliches Abenteuer.

Wer es also lieber etwas ruhiger mag, kann als elende Landratte noch ein paar Schafe scheren. Das bringt nämlich Wolle ein, die man jetzt auch in 15 verschiedenen Farben tönen kann. So lässt sich doch bestimmt ein kunterbunter Regenbogen basteln, oder?

Auch für Musik ist jetzt gesorgt. Bislang war es in Minecraft ja immer eher ruhig, aber mittels spezieller Blöcke lässt sich nun auch Musik machen. Wir sind schon gespannt, wann der erste ein Xylophon, ein Klavier oder ein gänzlich neues Musikinstrument bastelt.

Als wäre das noch nicht genug, gibt es noch viele weitere neue Blöcke, Baumtypen und Rezepte. Und angeblich auch weniger Bugs, wobei sich bei den ganzen Neuerungen sicher der ein oder andere wieder eingeschlichen hat.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wahnsinn - Mann gräbt Tunnel: GameStop ausgeraubt

Wir alle kennen die üblichen Vorgangsweisen um eine Bank auszurauben. Der direkte bewaffnete Überfall oder der obligatorische Akt des Tunnel-Grabens. Aber wer hätte gedacht, dass das auch bei einem GameStop funktioniert?

In Greeneville bei Tennessee wurde kürzlich ein 33 Jahre alter Mann erwischt, der eine GameStop-Filiale mithilfe eines selbst gegrabenen Tunnels ausrauben wollte. So weit so gut. Der Plan ist auch aufgegangen. Dummerweise hatte der Mann sich schon beim Inspizieren des Ladenlokals und der Sicherheitsvorrichtungen auffällig benommen und konnte später ohne weiteres identifiziert werden. Nicht zuletzt auch wegen seines strahlenden mit unzähligen Aufklebern verzierten Autos.

Die Beute, die er ergatterte bevor er erwischt wurde, konnte sich durchaus sehen lassen, auch wenn sie den Aufwand garantiert nicht wert war. 300 US-Dollar in bar, sowie Spiele und Konsolen im Wert von 5.400 US-Dollar. Dabei waren eine Nintendo Wii samt Wii Fit, eine Xbox 360, sowie zwei PlayStation 3-Systeme.

Dumm gelaufen. Sehr dumm gelaufen. Anstatt Real-Life-Minecraft zu spielen, hätte er auch einfach an unserem Facebook-Gewinnspiel teilnehmen können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Werbespot aufgetaucht: offiziell oder nicht?

Minecraft, der Indie-Hit des letzten Jahres, lebt von Mund-Propaganda und natürlich positiver Presse. Einen Werbespot oder Webrung in anderer Form gab es bisher nicht.

Bei YouTube ist kürzlich ein Video zu Minecraft aufgetaucht, das leicht verstörend wirkt und dessen Sinn wir auch noch nicht ganz verstanden haben. Vor allem das Ende hat es uns aber angetan, denn besser kann man das Spiel nicht beschreiben.

Klar ist bisher auch noch nicht ob der Werbespot von Fans produziert wurde, oder ob er wirklich so von den Machern angedacht war. Klar ist nur, dass der Streifen von Filmemacher Martin Waltz stammt.

Herr Waltz scheint übrigens nicht zu wissen, dass man Diamanten in Minecraft nicht mit bloßen Händen abbauen kann. Aber vielleicht ist das auch nur eine Besonderheit, wenn der Diamant im Gesicht eines Rappers feststeckt, wer weiß das schon?

Quelle: kotaku

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - iOS-Version in der Mache

Der kreative Kopf hinter Minecraft, Markus “Notch” Persson bestätigte kürzliche im Interview mit Gamasutra, dass man noch für 2011 eine iOS-Version des Indie-Hits anpeile, der jedoch unter Umständen Einschränkungen mit sich bringen könnte.

Die Arbeiten an einem Minecraft-Ableger für iPhone und Co. sollen laut Persson längst begonnen haben. Zwar gibt es schon einige Apps, die ein Stück vom Minecraft-Kuchen abhaben wollen, mit der offiziellen Variante will man allerdings das “echte” Minecraft auf portable Apple-Geräte bringen. Und das soll sogar noch in diesem Jahr geschehen.

Die iOS-Version soll allerdings nur die Features beinhalten, die für eine Touchscreen-Steuerung auch “sinnvoll” wären. Wie die Anpassung an die Apple-Geräte letztendlich aussehen wird, ist noch unklar. Bisher gibt es auch noch kein Bildmaterial oder weitere Informationen, wir halten euch jedoch auf dem Laufenden.

Quelle: gamasutra

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Bald auch unterwegs Bauklötze staunen und Weltwunder entwerfen

Schaffe, schaffe, Häusle baue – so lässt sich Minecraft wohl in nur wenigen Worten beschreiben. Auch in diesem Jahr will sich der Indie-Titel oder vielmehr Schöpfer Markus Persson alias Notch nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. Stattdessen will Minecraft noch höher hinaus.

Auch unterwegs sollen Menschen alsbald Minen erkunden und Landschaften bauen. Dafür holte sich der Schöpfer allerdings einen zusätzlichen Mitarbeiter ins Boot. Aron Neiminen wird die portable Version für Apples iPad und iPhone sowie für Android entwickeln.

Diese mobile Variante wird sich jedoch maßgeblich von der PC-Fassung unterscheiden. Die Funktionen müssen an die Möglichkeiten der Smartphones angepasst werden, erklärte Persson. Das tragbare Minecraft für unterwegs soll noch 2011 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

MineCraft - Na also: Informationen zum Modding

Die MineCraft-Entwickler Mojang unter Führung von “Notch” Persson gaben nun erste Informationen zum Modding im Spiel bekannt. Demnach soll es demnächst Usern möglich sein, einen Entwickler-Account zu erhalten und das Klötzchen-Universum so nach Gutdünken zu erweitern.

Lange wünschte sich die stetig wachsende Community um den Indie-Titel MineCraft ein Tool zum Erstellen von Mods. Dies würde auch dem Entwicklerstudio Mojang zugutekommen, daher verkündete man nun, dass demnächst spezielle Entwickler-Accounts erhältlich seien, mit denen man Mods für MineCraft erstellen könnte. Zugang dazu besäßen lediglich die Benutzer der Vollversion.

Dies wäre an einen speziellen Lizenzvertrag gekoppelt, der den Weiterverkauf von Mods untersagt und Mojang das Recht gäbe, das geistige Eigentum der Modder in die Vollversion und mögliche Updates zu implementieren. Als Gegenleistung erhalten die Hobby-Entwickler Zugriff auf die Quellcodes hinter MineCraft und ein explizites Zertifikat, mit dem sie ihre Werke signieren können.

Dieses Abkommen würde es auch ermöglichen, auf den Projekten anderer Modder aufzubauen. Mojang zieht einen simplen Nutzen daraus, können sie doch letztendlich gelungene Mods und Total Conversions lizensieren und selbst verkaufen. Zu erwarten ist, dass es einen umfangreichen Markt für Mods von der Community geben wird.

Wann das Modding-Tool an den Start geht, wird noch ausgehandelt. Derzeit arbeiten “Notch” & Co. noch am Lizenzvertrag für die User (EULA). Für mehr Details empfehlen wir euch den offiziellen Blog von Schöpfer Markus Persson.

Auch wir haben einige Infos in Sachen Mods und Texture Packs zu MineCraft parat!

Zum Inhaltsverzeichnis

MineCraft - Mojang unterstützt andere Indie-Titel

Die MineCraft-Entwickler Mojang um Schöpfer Notch Persson sind nach dem explosionsartigen Erfolg des Indie-Hits nun am Überlegen, wohin es sie als nächstes ziehen wird. Täglich kommen Angebote und Anfragen rein und man weiß schon gar nicht mehr, wohin genau damit.

Die Möglichkeit andere Indie-Entwickler mit ihren Spielen zu unterstützen, liegt den Entwicklern bei Mojang besonders am Herzen. Aus der kleinen Spieleschmiede, die ursprünglich nur Gründervater Persson betrieben hatte, wächst allmählich eine kleine Firma, die sich ausbreitet.

In einem Interview sprach Daniel Kaplan, Leiter der Geschäftsentwicklung, davon, dass nun mehrere Wege zur Wahl stünden. “Wir befinden uns in einer grandiosen Ausgangsposition im Moment, eigentlich können wir jetzt machen was wir wollen.” Die vielen Angebote, die jeden Tag eintrudelten, die Bitten um Hilfe bei der Entwicklung oder finanzielle Unterstützung enthielten, häuften sich allmählich und es fiele bei Mojang schwer, einfach “nein” zu sagen.

Kaplan sagte weiter, dass man hoffe, bis zum Herbst diesen Jahres zu einer Entscheidung gelangt zu sein. Favorisiert würde das Co-Publishing eines anderen Indie-Titels. Auf die Dauer möchte man sich aber bei Mojang nicht exklusiv auf die PC-Plattform festsetzen, da man “große Möglichkeiten” in den derzeitigen Konsolen sieht.

Mojang arbeiten derzeit an einem Kartenspiel mit Namen , das 2012 erscheinen soll. Natürlich laufen auch die Entwicklungen an MineCraft weiter, das nach wie vor am 11. November sein Release feiert, genau wie Skyrim.

scrolls

Wir haben die besten Maps und Texture-Packs für MineCraft für euch zusammengetragen. Riskiert doch einmal einen Blick.

Zum Inhaltsverzeichnis

eCraft ist online! - Der Minecraft-Server "eCraft" ist jetzt online!

Ihr wollt Citybuild?

Ihr wollt 24/7 laggfreies, abwechslungsreiches Craften?

Ihr wollt 100% Schutz vor Griefern?

eCraft bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Unterstützend für Neulinge haben wir eine Redstone-Ausstellung, ein Block-Museum und hilfsbereite Admins.
Für fortgeschrittene Spieler eröffnet sich die Möglichkeit an der Server-Entwicklung mitzuwirken.
Unser Server ist neu, wir sind aber motiviert ihn zu erweitern.

Wenn du uns dabei unterstützen willst besuche uns unter:
109.230.224.245:23322
Wir freuen uns auf dich!!

 

Forum: http://ecraft.forumprofi.de/index.php

LIVE Map: http://109.230.224.245:23323/

Zum Inhaltsverzeichnis

MineCraft - Höher hinaus mit dem neuen Update

MineCraft in the Sky with Diamonds! Das neue Update eröffnet ungeahnte neue Möglichkeiten. Die Sky Dimension erweitert die Spielwelten von MineCraft um luftige Höhen.

Markus Persson nennt das neue Update von “MineCraft” liebevoll die Sky Dimension. Damit ist es nun möglich, auch die Lüfte zu erobern.

In unserem GIGA-Gameplay zu “MineCraft” hatten wir noch bemängelt, dass der Tom sein Luftschiff nicht bauen konnte, weil die Ausdehnung in die Höhe stark begrenzt war. Das ändert das neue Update und wir dürfen gespannt sein auf neue fantastische Bauwerke.

Die Entwickler Mojang arbeiten zudem noch am Halloween-Update, das euch in lavaumflutete Tiefen führt und neben Fischen und Kürbisköpfen in eine höllische Atmosphäre abtauchen lässt.

Wir haben einige Screenshots für euch zusammengetragen, die euch die Himmels-Inseln über MineCraft zeigen. Hier solltet ihr besser nicht zu tief buddeln, denn es ist ein langer Weg bis nach unten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Trailer und Infos zum Update 1.6

Der Indie-Hit Minecraft erfreut sich bekanntlich immer noch großer Beliebtheit und Entwickler Mojang werkelt weiterhin fleißig am Spiel. Der Patch Nummer 1.6 soll so noch in dieser Woche erscheinen und wird einige Neuerungen bereithalten.

Das wohl größte neue Feature sind die Maps. Durch die Kombination von Kompass und Papier könnt ihr Karten kreieren, die euer bisher entdecktes Gebiet zeigen. Somit dürfte das Verirren inmitten von Zombies und Co. der Vergangenheit angehören.
Doch dabei bleibt es natürlich nicht, Mastermind Notch hat unter anderem noch für einen Multiplayer-Support der Minecraft Hölle Nether, sowie für hohes Graß gesorgt.

Das Update behebt zudem zahlreiche Bugs, eine komplette Liste findet ihr auf dem Blog von Notch. Um den für diese Woche geplanten Release des Patches gebührend anzupreisen, erstellten die Filmemacher von Hat Films einen offiziellen Trailer, der euch noch einmal die Features der Maps zeigt.

Zum Inhaltsverzeichnis

MineCraft - Buddeln auf dem Xperia Play

Exklusiv für das Sony Ericssons Xperia Play will MineCraft-Entwickler Mojang nun MineCraft bereitstellen. Aber keine Angst, nur für eine gewisse Zeit, dann rückt es auch auf anderen Geräten nach.

Ein Sprecher von Mojang sprach sich neulich in einem Interview positiv über die Steuerungseigenschaften des Xperia Plays aus. Es passte perfekt zu dem Konzept von MineCraft, weshalb man es als erstes ins Auge gefasst hatte für eine Portierung.

Genaue Details zu Release und Umfang stehen noch nicht zur Verfügung, sicher soll aber sein, dass die Veröffentlichung zeitnah stattfinden soll und es, wie beim Original auf dem PC, in regelmäßigen Abständen Updates geben wird.

Versionen für andere Androids, iOS und andere Mobilgeräte seien wohl ebenfalls bereits in Arbeit. Mehr Informationen dazu wird es am 7. Juni beim Mojang Media Event geben.

Ihr kennt MineCraft nicht? Wir erklären euch in knappen 20 Minuten im GIGA-Gameplay, wie es in der Pixelwelt läuft.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Beta-Version 1.6 schienen

Heute ist endlich das lang ersehnte Update 1.6 für den Indie-Hit Minecraft erschienen.
Der Erfinder und Entwickler Marcus Persson oder auch als ”Notch” bekannt, veröffentlichte heute auch gleich passend zum Patch die Changelogs auf seinem Blog.

Das Update 1.6 enthält, wie man auf dem Blog lesen kann, viele Bug-Fixes und einige Neuerungen. Auch kann man jetzt Portale im Multiplayer-Modus stellen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Indie-Hit erreicht 2,5 Millionen Verkäufe

Minecraft ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Zwar befindet sich das Sandbox Spiel immer noch in der Beta Phase, dank ihres Geschäftsmodells kann Entwickler Mojang jetzt aber bereits 2,5 Millionen verkaufte Einheiten verzeichnen.

Somit ist man nun gleichauf mit Titeln wie Diablo 1 oder FarCry, verkündete Markus “Notch” Persson, Erfinder des Spiels, stolz per Twitter. Derzeit lässt sich Minecraft auf der offiziellen Website für ca. 15

Zum Inhaltsverzeichnis

MineCraft - "Adventure"-Update kommt demnächst

In seinem Blog sprach Notch über das kommende Update. Es wird definitiv die Option enthalten Abenteuer in der weiten Welt von MineCraft zu erleben.

Nachdem die Implementierung eines “Adventure”-Modus bereits für das Update v1.7 geplant war, hat Notch nun bestätigt, dass es definitiv und unter allen Umständen mit v1.8 erscheinen wird.

Mit Update v1.7, das sehr bald erscheinen soll, werden Pistons (auf deutsch: Kolben, ist aber irgendwie nicht das, was es ist, siehe Video) ins Spiel implementiert. Der Abentuer-Modus ist für jene Spieler gedacht, die fürs Reisen, Erforschen und Kämpfen bezahlt werden sollen. Wie es im Endeffekt genau aussehen wird, wurde noch nicht verraten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft Summer Slam - Der offizielle GIGA Minecraft-Server geht an den Start

Wir füllen das Sommerloch mit haufenweise Klötzchen: Der GIGA Minecraft-Server ist online! Allerdings haben wir damit auch etwas ganz Besonderes vor – wir wollen euch wöchentlich bestimmte Themenbereiche zum Bau vorgeben, um schließlich in Form eines GIGA Gameplays eure geballte Kreativität zu huldigen. Außerdem wollen wir mit euch die beste Minecraft-Community im Netz bilden.

Gleich vorweg: Der GIGA Minecraft-Server ist kein öffentlicher Server. Wir werden eine sogenannte Whitelist haben, also nur bestimmte Spieler auf den Server lassen. Das hat einen ganz einfachen Grund: Wir wollen keine Griefer oder Trolle, die die Server-Adresse sonstwo aufgeschnappt haben.

So geht’s:

Zuerst braucht ihr einen bezahlten Minecraft-Account, den ihr euch auf der offiziellen Minecraft-Homepage zulegen könnt. Kostenpunkt: 14,95 Euro. Anschließend müsst ihr uns eine Mail schicken, um euch für den Server zu registrieren. Schreibt in dieser Mail kurz, wer ihr seid, warum ihr auf den Server wollt, verlinkt optimalerweise euren Facebook-Account oder ein Foto. Die Informationen werden selbstverständlich nicht weitergegeben. Je eher wir euch kennenlernen, desto höher die Chance, dass ihr auf die Whitelist und somit auf den Server kommt. Auch das dient lediglich der Sicherheit.

Ganz wichtig: Ihr müsst selbstverständlich euren Minecraft Account-Namen mit in die Mail schreiben, damit wir ihn auf die Whitelist setzen können. Schickt eure Mails an folgende Adresse: thomas.goik@econa.com

Wir brauchen außerdem ein paar Moderaten im Spiel, die die Bauaufträge observieren und dafür sorgen, dass sich jeder benimmt. Falls ihr euch für einen Mod-Slot bewerben wollt, schreibt auch das in der Mail – wir freuen uns auf euer Engagement!

Der Server hat momentan ein Spieler-Limit, es können also nur eine bestimmte Zahl von Spielern gleichzeitig auf den Server. Dieses Limit werden wir mit der Zeit erhöhen, je nachdem, wieviel der Server aushält.

Der Minecraft-Server:

Nächste Woche startet die erste Challenge, also euer erster Bauauftrag. Das Theme dafür werden wir auch erst dann ankündigen. Bis dahin könnt ihr erst einmal bauen, was ihr wollt, euch und uns kennenlernen und euch auf dem Server umsehen. Unser Minecraft-Server bleibt nahezu modfrei, es wird also pures Minecraft gespielt. Lediglich so Sachen wie die Verbreitung von Feuer werden wir abschalten (wir wollen schließlich nicht, dass eure Werke verbrennen).

Der offizielle GIGA Minecraft-Account heißt GIGA_Craft. Das ist sozusagen euer Gott, also huldigt ihn, wenn er online kommt. Nachdem ihr eine Woche Zeit hattet, euch in dem von uns vorgegebenen Themengebiet auszutoben, werden wir ein GIGA Gameplay aufzeichnen, in dem wir uns eure Werke anschauen. Da wäre es natürlich praktisch, wenn ihr entsprechend kennzeichnet, von wem was gebaut wurde – auch dafür werden u.a. die Mods zuständig sein.

Weiterhin werden wir und die Mods dafür sorgen, dass die Challenges in einem bestimmten Gebiet errichtet werden, so dass wir bei dem GIGA Gameplay nicht erst ewig über die gesamte Map laufen müssen. Wir werden den Aufnahme-Zeitpunkt des GIGA Gameplays zudem ankündigen.

Und hier die Adresse unseres Minecraft-Servers: minecraft.giga.de

Im Forum findet ihr nun zudem eine spezielle Minecraft-Sektion, in der ihr zusammen eure Werke planen könnt. Dort findet ihr auch stets den aktuellen Bauauftrag und alle wichtigen Informationen. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu unserem Minecraft Summer-Slam habt, schreibt es in die Comments!

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - MineCon hat einen festen Termin

Minecraft wurde lange Zeit als Indie-Game bezeichnet. Doch eigentlich trifft diese Bezeichnung nicht mehr zu. Welches Indie-Game hat schon seine eigene Messe?

Und eben diese hat jetzt einen festen Termin bekommen. Vom 18-19 November findet die Minecon im Mandalay Bay in Las Vegas statt, am selben Datum ist dann auch der offizielle Release-Termin von Minecraft.

“Für mich geht es bei der MineCon über die Feier zum Release der Vollversion von Minecraft”, so Minecraft-Erfinder Markus “Notch” Persson. Der Release der Vollversion wird allerdings nicht das Ende der Entwicklung von Minecraft bedeuten. Notch meint weiter:

“Wir werden gleich nach der MineCon wieder nach Hause fahren und weiter an Minecraft arbeiten, aber es repräsentiert einen riesigen Meilenstein, das Verlassen der Beta Phase, was wir nie ohne unsere Fans geschafft hätten, also ist es nur logisch diesen Erfolg mit ihnen zu feiern.”

Keine News mehr verpassen? Folgt uns auf Twitter!

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft Summer Slam - Greenville - Von Pixel-Nackedeis und Sanitäranlagen: Greenville Teil 1

Endlich geht es los! Vor Kurzem haben wir euch einen audiovisuellen Vorgeschmack auf unseren Minecraft Summer Slam gegeben, jetzt ist es soweit: Wir besuchen zum ersten Mal ausführlich den GIGA Minecraft-Server und begutachten eure Kreationen. Dabei beginnen wir nicht wie geplant mit dem Comics-Bauauftrag, sondern mit Greenville, unserer Spawn-Stadt!

Verwirrte Gemüter, die gerade gar nicht wissen, wovon wir hier eigentlich reden, mögen sich die Instruktionen zu um Minecraft Summer Slam noch einmal durchlesen. Auch das ersste Video zum Minecraft-Server sollte Klarheit verschaffen.

In unserem Minecraft-Forum hat die Bevölkerung unseres Servers den Namen Greenville für das kleine Städtchen rund um den Spawnpunkt gewählt. Die Landschaft ist geprägt von GIGA-Logos, Wolkenkratzern, von denen Lava hinunterfließt, gemütlichen Waldhütten und gigantischen Katakomben. Dazwischen Leuchtreklame und idyllische Gärten.

Das sind doch mehr als genug Argumente, sich das Ganze mal live anzusehen. Wir haben mit der Kamera draufgehalten und waren nebenbei mit unserer Minecraft-Community im TS. Das Ergebnis seht ihr hier – Teil 2 folgt dann nächste Woche, dicht gefolgt von der Aufnahme des Comic-Gebiets!

Zum Inhaltsverzeichnis

Gronkh im Interview - Der Let's Play Experte über Minecraft, seinen Namen & mehr

Gronkh ist einer der bekanntesten deutschen YouTuber – erarbeitet hat er sich diesen Ruf mit Lets Play-Videos. Er spielt, kommentiert und Millionen schauen zu. Warum? Weil er schlagfertig und unglaublich witzig ist und dabei vollkommen natürlich rüberkommt. Wir haben den YouTube-Star auf der gamescom 2011 getroffen und ihn vor die Kamera gezerrt – hier ist unser Interview mit Gronkh!

Am bekanntesten sind wohl Gronkhs Minecraft-Videos, in denen er nicht nur seiner Kreativität freien Lauf lässt, sondern auch fröhlich vor sich hinschnattert und dabei großartig unterhält. Dass Gregor Onkh auch in Echt so cool ist, beweist unser Interview:

Lust auf noch mehr Infos und Videos von der Gamescom 2011? Dann besucht unsere GC-Page und informiert euch über Tech-Neuheiten und Games wie Anno 2070 oder Risen 2 – natürlich haben wir auch Babes auf der diesjährigen Messe getroffen!

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - 50 Minuten vom 1.8 Update

Ihr freut euch auch schon wie ein Schnitzel auf das Minecraft Update 1.8 ? Dann dürfte euch das hier gefallen: Entwickler Mojang ist bekanntlich auf der PAX in Seattle vertreten und dort wird eben genau dieses Update gezeigt. Und das auch per Livestream.

Zahlreiche neue Features des Updates gibt es im unten noch einmal eingebundenen Video zu sehen. Die neuen Todes- und Kampfanimationen, Sounds, NPC Dörfer, der veränderte Tag/Nacht Wechsel oder auch die Sprintfunktion sind alle mit dabei – in knapp 50 Minuten bekommen wir also ein recht ausführliches Preview von Minecraft 1.8 geboten. Leider in schlechter Qualität und mit wackeliger Kamera aufgenommen, aber man kann ja nicht alles haben.

Der Patch selbst soll irgendwann nach der PAX erscheinen, die Vollversion von Minecraft kommt im November. Achja, gegen Ende des Videos wird auch noch einen Blick auf das Spiel “Cobalt” geworfen. Mojang wird beim Indie-Titel das erste Mal als Publisher fungieren.

Noch mehr News gibt´s auf Twitter

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Mojang leakt 1.8 Update

Offiziell erscheint das Minecraft Adventure Update wohl erst in der nächsten Woche. Doch schon jetzt könnt ihr euch die zahlreichen neuen Features angucken: Minecraft 1.8 wurde nämlich geleakt.

So drückte es zumindest Mojang Gründer Markus “Notch” Persson aus. Eigentlich ist es aber eher eine frühzeitige Veröffentlichung des Updates, schließlich wird das Ganze auf der offiziellen Minecraft Website zur Verfügung gestellt und zudem von den Entwicklern selbst beworben.

Neben einigen Änderungen am Terrain-Generator bietet das Updates auch neue Animationen, Items und Mobs wie zum Beispiel die Endermen. Solltet ihr euch zum Download der Datei entschließen, müsst ihr übrigens nichts befürchten. Notch meinte per Twitter:

“Falls ihr es benutzt, berichtet uns Bugs und fühlt euch ein klein wenig schlecht ;) (Ich bin damit einverstanden, wenn ihr es benutzt. Stellt aber sicher, dass ihr es von der von uns geleakten URL bekommt.”

Eben diesen “offiziellen” Download findet ihr hier.

Stets die aktuellsten News erhalten? Follow the G auf Twitter!

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft 1.9 - Erste Informationen zu den geplanten Inhalten aufgetaucht

Wir haben uns noch nicht einmal satt gesehen an den neuen Features des Adventure-Updates für Minecraft, da tummeln sich im Internet bereits erste Informationen zu den geplanten Inhalten des kommenden Updates 1.9.

Da haben wir eigentlich schon sehr gespannt auf das Adventure-Update 1.8 gewartet und kaum ist es draußen, veröffentlicht die Website minecraftwiki.net ein Datum und erste Informationen über die kommenden Features im nächsten Update.

Bereits am 30. September soll laut Minecraftwiki der zweite Teil des Adventure-Updates erscheinen. Dabei soll die Zahl der Ruinen und Festungen deutlich erhöht werden, NPC-Dörfer mit Leben, heißt NPCs, versehen und einige weitere Features mehr.

Unterdessen haben sich weder Mojang noch Notch selbst zu dem vermeintlichen Patch-Datum geäußert. Wir nehmen das dann einfach erst einmal so hin, denn immerhin werden die meisten Neuerungen genau die sein, die es doch noch nicht in Minecraft 1.8 geschafft hatten.

Die vollständige Liste findet ihr auf minecraftwiki.net oder ihr gebt euch mit unserer laienhaft übersetzten Aufzählung zufrieden:

Nether Update/ Zweiter Teil des Adventure-Updates
Festungen/ Nether-Blöcke in der Nether-Region
Biome wurden fertiggestellt
Neue Biome (Schnee/ Pilze)
Neue rote Kühe
Neue Gras-Blöcke
Mögliche Integration von Vulkanen
NPCs bevölkern Dörfer
Erfahrungspunkte können nun für Skills ausgegeben werden
Tierzucht
Erhöhung der möglichen Festungen in einer Region
Bosse in den Festungen
Neues verbessertes Rüstungssystem
Erhöhte Haltbarkeit von Rüstungen

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft ab sofort für alle Android-Geräte verfügbar

Remmidemmi bei sogenannten Minecraft-Jüngern: Die Minecraft Pocket Edition, also die mobile Version des Open-World-Editors, steht endlich ab sofort im Android Market für alle Android-Geräte zum Download bereit. Damit fällt die Exlusivität für das Sony Ericsson Xperia Play.

Eigentlich hätte das Indie-Game schon seit letzten Donnerstag im Android Market für die Allgemeinheit der Androiden verfügbar sein sollen, aufgrund einiger Bugs hatte man den Release allerdings noch etwas nach hinten geschoben. Doch nun können alle Minecraft-Fans aufatmen: Denn wer selbst unterwegs nicht die Finger vom virtuellen Baukasten lassen kann, der kann ab sofort auch mit seinem halbwegs flotten Android-Smartphone oder -Tablet fleißig drauf los bauen.

Wer nun aber dachte, dass die Minecraft Pocket Edition der PC-Version entspreche, den müssen wir leider enttäuschen. Denn statt Monstern und vielen Werkzeugen bietet das Spiel nur das simple Platzieren von Blöcken und einen rudimentären Mulitplayer-Modus im lokalen Netzwerk. So ist es beispielsweise vorerst nicht möglich, Türen zu setzen oder Wasser zu transportieren.

Bevor ihr euch das Spiel für happige 4,99 Euro im Market downloadet, solltet ihr vorher schon mal mit der Demo-Version Gerätekompatibilität und Spielinhalt testen. Unten findet ihr noch einen Trailer von Entwickler Mahjong zur Minecraft Pocket Edition. Das androidnews.de-Team wünscht dann noch allen Minecraft-Jüngern viel Spaß beim Zocken, bittet sie aber, trotzdem im Straßenverkehr mal noch vorne zu schauen, denn dort könnten “gefährliche” Objekte wie reale Häuser oder Laternen stehen.

Download Minecraft Pocket Demo: Market

Download Minecraft Pocket Edition: Market

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Warum Drachen so gefährlich sind

Erst kürzlich erschienen die ersten Bilder von untexturierten Drachen in Minecraft. Mittlerweile haben die "Ender Dragons" ein schickes Gewand und zeigen im Video, warum sie so unglaublich gefährlich sind.

Wir reden hier von Drachen, nicht wahr? Wer dabei nicht an die feuerspeienden fliegenden Todesechsen denkt, ist von einer knuffigen Plüschwelt. In Mojangs nächstem Update wird es die Drachen also ebenfalls in Form von Tod- und zerstörungsbringenden Schrecken auf Flügeln geben.

Wie sich ihre destruktive Kraft dann auf die Welt von Minecraft auswirken wird, zeigt Notch in einem kürzlich erschienen Video. Macht euch ein Bild davon und entscheidet für euch selbst, ob es angemessen erscheint, dass die schwarzen Könige der Lüfte nicht mit Feuer und Schwefel spucken, sondern wie das Messer durch weiche Butter tauchen und dabei alles auf ihrem Weg vertilgen.

Minecraft gibt es jetzt auch als Android Pocket-Edition.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - 4 Millionen verkaufte Einheiten

Wir möchten gratulieren: Denn es ist nicht einmal zwei Monate her, seitdem Mojangs Indie-Hit Minecraft die Zwei Millionen-Marke durchbrochen hat. Und ZACK, da ist schon die nächste Zwei Millionen da.

Der Hype reißt nicht ab – warum auch? – und so verkündete die offizielle Website der Sandkastenspiel-Schöpfer heute morgen, dass man nun die nächste runde Millionen geknackt hätte. Auch Minecraft-Vater Markus “Notch” Persson twitterte anlässlich des Events: “4milyay
“.

Zwei Jahre, nachdem das Bau- und Erkundespiel live gegangen ist, hat sich das innovative Spiel zu einem wahren Erfolgstitel gemausert. Mit seinen Adventure-Updates und diversen Texture-Packs ist Minecraft vom Versuch, neue Spielmechaniken in ein Spiel einzubauen zum vollwertigen und konkurrenzfähigem Produkt im schwer umkämpften Spielemarkt herangewachsen.

Kommenden Freitag soll zeitgleich mit Skyrim Minecraft in den Gold-Status erhoben werden. Vermutungen behaupten, dass Notch noch bis nach dem Release von Bethesdas Rollenspielgranate warten will, doch definitiv angepeilt ist der November.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft ist fertig - Das beliebteste Indiegame der Welt ist vollendet

Nachdem Minecraft bereits vor ungefähr 2 Wochen die 4 Millionen Spieler-Grenze knackte, hat das Spiel heute schlussendlich den Gold Status erreicht. Dies gab Notch nun via Twitter bekannt.

Markus Persson (Notch), der Entwickler von Minecraft, bringt damit eine ungewöhnliche (aber auch eine profitable) Art ein Spiel zu veröffentlichen zu Ende. Bisher war lediglich die Beta erhältlich, aber schon in 3 Tagen -nämlich am 18.11- wird das finale Spiel auf der MineCon veröffentlicht.

Natürlich war das nicht das Ende, denn Notch und sein Mojang-Team haben versprochen noch weitere Updates in Zukunft ins Spiel einfließen zu lassen. Neben der Behebung weiterer Bugs wollen die Entwickler noch mehr Inhalte bereitstellen. Eins ist jedenfalls sicher: das Projekt Minecraft ist zwar fertig, aber noch lange nicht beendet.

Zum Inhaltsverzeichnis

GIGA TV Live - Gronkh und Sarazar zu Besuch. Habt ihr Fragen?

Wir haben es letzte Woche in der Sendung bereits angekündigt, für den Fall, dass jemand es nicht mitbekommen hat zwischen all den GROOOONKH-Rufen im Kommentarfeld: Gronkh und Sarazar, die zwei wohl bekanntesten Lets Player Deutschlands, kommen zu Besuch, spielen mit uns Minecraft, blödeln mit uns, plaudern und stellen sich euren Fragen.

Los geht’s Donnerstagabend, Punkt 18Uhr, wie gewohnt auf www.giga.de/live: Gronkh und Sarazar suchen uns im Games-Bereich heim und bombardieren dort mit ihrem gewohnten Humor das ohnehin schon Tiefe Niveau von David und Jonas. Natürlich kommt dabei auch ihr wieder ins Spiel – ihr könnt während der Sendung eure Fragen stellen (in den Kommentaren unter der Show oder per Mail an david@giga.de), zudem spielen wir mit euch auf unserem Minecraft-Server. Als Ersatz für den Minecraft-Summerslam werden wir die neue Folge dann live in der Show aufnehmen, wo wir uns dann den aktuellen Bauauftrag “Videospiel-Endbosse” anschauen.

Allerdings vorab zwei Dinge: Da die Spielerzahl des Minecraft-Servers begrenzt ist, können wir nur Personen zulassen, die auf unserer Whitelist stehen bzw. sich dafür anmelden. Wie das funktioniert, lest ihr in unserem Forum.

Außerdem rechnen wir mit einem großen Fragenansturm. Damit wir, Gronkh und Sarazar da dann überhaupt noch durchblicken, wäre es optimal, wenn ihr eure Fragen schon heute als Kommentar auf diesen Beitrag postet. Wir sammeln die Fragen und können die dann an Gronkh und Sarazar morgen weiter reichen.

Ansonsten sei gesagt: Wir freuen uns auf euch und unsere spannenden Gäste. Schaltet unbedingt morgen ein. 18Uhr auf www.giga.de/live

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - iOS Version kommt morgen

Auf der Minecon am Wochenende wird die finale Version von Minecraft veröffentlicht, doch vorher hat Entwickler Mojang noch eine weitere Ankündigung parat.

Am morgigen Donnerstag wird nämlich die iOS Version des beliebten Spiels mit den Blöcken erscheinen. Dies ist bekanntlich nicht die einzige Minecraft Version für mobile Geräte, schließlich ist der Titel schon seit einigen Monaten auf dem Xperia Play und anderen Android Smartphones zu haben.

Rund 2,4 MB ist der Download groß und schlägt mit rund 10

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft - Erster Einblick in die Xbox 360 Version

Auf der Minecon feiert man nicht nur den Release der PC-Version von Minecraft, es gibt auch den Port für die Xbox 360 zu sehen.

Im Frühjahr 2012 soll “Minecraft” bekanntlich auf Xbox Live Arcade erscheinen und jetzt gibt es einen ersten Einblick in das Gameplay. Fans des Sandbox-Spiels dürften sich gleich wohl fühlen, an der Grafik hat sich nämlich nur sehr wenig geändert.

Die größte Änderung hat Entwickler 4J Studios wohl am Interface bzw. dem Crafting vorgenommen. Durch die Einteilung in verschiedene Kategorien wird das Craften deutlich einfacher gemacht, die für ein Tool benötigten Rohstoffe werden dabei sofort angezeigt. Man muss also nicht erst in der Minecraftwiki nach dem jeweiligen Rezept suchen, sondern bekommt gleich alles handlich dargestellt.

Minecraft auf XBLA wird unter anderem auch einen Tutorial-Modus beinhalten und die Bewegungssteuerung Kinect unterstützen.

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz