The Witcher 3: Skills, Talente, Fähigkeiten und der beste Build für euren Charakter

Christopher Bahner
5

Zu einem so gewaltigen Rollenspiel-Epos wie The Witcher 3: Wild Hunt gehört natürlich auch ein entsprechendes Skill- und Talentsystem. In dieser Hinsicht könnt ihr euch mit Hexer Geralt nach Lust und Laune austoben. Wir zeigen euch sämtliche Talentbäume und Fähigkeiten, die ihr auf eurem Abenteuer erlernen und verbessern könnt. Zudem verraten wir euch die beste Skillung für euren Charakter.

the-witcher-3-alle-skills-faehigkeiten

Die beste Skillung für euren Charakter

Die Frage nach dem besten Build in The Witcher 3 lässt sich nicht so pauschal beantworten. Generell können wir euch die Axii-Zeichen empfehlen, da sie nicht nur im Kampf, sondern auch bei der Beeinflussung von NPCs in Dialogen äußerst nützlich sind. Bei den Kampf-Skills solltet ihr wiederum die schnellen Angriffe eher skillen als die starken Angriffe, da ihr erstere bei flinken Gegnern häufiger brauchen werdet.

Bei den allgemeinen und passiven Fähigkeiten gibt es allerdings einige Skills, die ihr zuerst ausbilden solltet. Dazu gehören:

  • Überlebensinstinkt: Gibt euch auf einen Schlag 500 Lebenspunkte mehr. Vor allem zu Beginn ist das im Spiel ein guter Schub.
  • Eine der Techniken: Entscheidet euch schon möglichst früh für einen Rüstungstyp und bleibt diesem treu. Denn über die Techniken der Katzenschule (leicht), Greifenschule (mittel) oder Bärenschule (schwer) könnt ihr viele Boni für Angriffskraft, Zeichenintensität und mehr einheimsen.
  • Breites Kreuz: Wenn ihr gerne viel lootet, ist dieser Skill Pflicht, da ihr so eure Tragekapazität um 60 erhöht.

Solltet ihr euch einmal verskillen, ist dies übrigens kein Problem, denn wir zeigen euch, wie ihr in The Witcher 3 umskillen könnt.

Habt ihr schon jedes Liebesabenteuer in The Witcher 3 erlebt? In der folgenden Bilderstrecke zeigen wir euch alle Romanzen!

The Witcher 3: Romanzen in der Übersicht - so erlebt ihr alle Liebesabenteuer

Skilltrees, Fähigkeiten und Talentbäume im Überblick

Hexer Geralt von Riva hat die Skills für sich gepachtet! Im Rollenspiel könnt ihr alle Aspekte, die zu einem ordentlichen Fantasyabenteuer gehören, erlernen und in mehreren Stufen verbessern. Dabei sind die Talente und Fähigkeiten in folgende fünf Hauptkategorien geordnet:

In den Bereichen Kampf, Zeichen und Alchemie könnt ihr jeweils fünf Fähigkeiten mit vier Unterkategorien in mehreren Stufen verbessern. Unter dem Reiter Allgemein gibt es noch einmal 20 passive Fähigkeiten, die euch beispielsweise mehr Lebensenergie gewähren oder die Zeichenintensität erhöhen. Für jede Verbesserung benötigt ihr Fertigkeitenpunkte, die ihr euch durch Levelaufstiege verdient.

Doch alleine durch das Investieren von Punkten, sind die Fertigkeiten noch lange nicht aktiv. Ihr müsst sie nämlich erst noch ausrüsten. Zu Beginn dürft ihr drei Fertigkeiten per Drag & Drop in die Slots packen. Mit höherem Spielerlevel schaltet ihr weitere neun Slots frei. Zusätzlich verstärkt werden die Skills durch die Mutagene, welche es in den Farben Rot (Kampf), Blau (Zeichen) und Grün (Alchemie) zu finden gibt und die euch bei Einsatz Zusatzboni gewähren.

Diese fallen umso höher aus, wenn ihr beispielsweise rote Mutagene mit entsprechenden Kampf-Skills kombiniert. Alle Fertigkeiten sind in mehreren Stufen aufrüstbar, was mit erhöhten Prozentwerten für die diversen Talente einhergeht. Im Folgenden geben wir euch einen Überblick über die einzelnen Kategorien und deren Skilltrees.

Wer ist eigentlich Ciri? Unser Video beantwortet es euch!

68.135
The Witcher 3: Wer ist Ciri?

Alle Kampf-Skills im Überblick

Für jeden Punkt, den ihr in der Kategorie Kampf benutzt, steigt euer Adrenalinpunktegewinn um 1%.

Schnelle Angriffe werden mit einem der Schwerter ausgeführt.

  • Muskelgedächtnis (5 Stufen): Erhöht den Schaden bei schnellen Angriffen mit jeder Stufe um 5%.
  • Präzisionsschläge (5 Stufen): Erhöht die Chancen auf kritische Treffer bei schnellen Angriffen mit jeder Stufe um 2% und den Schaden der kritischen Treffer bei schnellen Angriffen um 15% mit jeder Stufe.
  • Wirbel (5 Stufen): Mit diesem Drehangriff werden alle Gegner im Umkreis getroffen. Das Fortsetzen des Angriffs verbraucht Ausdauer und Adrenalin.
  • Verkrüppelnde Schläge (5 Stufen): Schnelle Angriffe haben jetzt auch einen Bluten-Effekt, durch den Gegner 25 Vitalitäts- oder Essenzpunkte pro Sekunde verlieren. Wirkdauer: 5 Sekunden.

Starke Angriffe ignorieren die gegnerische Rüstung.

  • Krafttraining (5 Stufen):  Erhöht den Schaden bei starken Angriffen mit jeder Stufe um 5%.
  • Vernichtende Hiebe (5 Stufen): Erhöht die Chancen auf kritische Treffer bei starken Angriffen mit jeder Stufe um 2% und den Schaden der kritischen Treffer bei starken Angriffen um 15% mit jeder Stufe.
  • Zerfleischen (5 Stufen): Bewirkt proportional zur verbrauchten Ausdauer zusätzlichen Schaden. Die gegnerische Verteidigung wird ignoriert und die Chance auf kritische Treffer um 10% erhöht. Adrenalinpunkte erhöhen den Gesamtschaden um 100%.
  • Rüstungszerschlagung (5 Stufen): Verringert die gegnerische Schadensresistenz um 5% mit jeder Stufe.

Verteidigung gewährt Defensivtechniken der Wolfsschule.

  • Pfeilabweisung (3 Stufen): Beim Parieren werden Pfeile abgelenkt.
  • Leichtfüßigkeit (5 Stufen): Verringert den Schaden durch Treffer, die beim Ausweichen erlitten werden um 20%.
  • Konter (3 Stufen): Nach einem Konter bewirkt der nächste Angriff 30% mehr Schaden pro Fertigkeitenstufe.
  • Tödliche Präzision (2 Stufen): Jeder Adrenalinpunkt erhöht die Chance auf sofortiges Töten des Gegners um 1%.

Meisterschütze gestattet die Verwendung einer leichten Armbrust.

  • Lichtreflexe (3 Stufen): Beim Zielen mit der Armbrust wird die Zeit zusätzlich um 15% verlangsamt.
  • Kaltes Blut (5 Stufen): Jeder Bolzen, der sein Ziel trifft, fügt 0,04 Adrenalinpunkte hinzu.
  • Anatomisches Wissen (5 Stufen): Erhöht die Chance auf kritische Treffer mit einer Armbrust um 5%.
  • Lähmender Treffer (5 Stufen): Kritische Treffer mit der Armbrust verringern 5 Sekunden lang die Spezialfertigkeiten von Monstern.

Kriegstrance erzeugt Adrenalinpunkte durch das Landen von Treffern im Kampf. Jeder Adrenalinpunkt erhöht den Waffenschaden um 10%.

  • Entschlossenheit (5 Stufen): Wenn Schaden erlitten wird, ist der Adrenalinverlust um 20% verringert.
  • Unsterblich (5 Stufen): Sinkt die Vitalität auf 0, werden Adrenalinpunkte, (falls verfügbar) verbraucht, um Vitalität wiederherzustellen. Die menge, die wiederhergestellt wird, hängt von der Anzahl der verwendeten Adrenalinpunkte ab.
  • Klingenfokus (5 Stufen): Beim Eintritt in einen Kampf wird sofort ein Adrenalinpunkt hinzugefügt. Erhöht das bei Schwertschlägen freigesetzte Adrenalin um 5%.
  • Flut des Zorns (5 Stufen): Beim Wirken von Zeichen werden 3 Adrenalinpunkte (falls verfügbar) verbraucht, um das Zeichen auf der höchsten Stufe zu wirken – alle Boni werden freigeschaltet – und die Zeichenintensität um 25% zu steigern.

Alle Zeichen-Skills im Überblick

Für jeden Punkt, den ihr in der Kategorie Zeichen benutzt, steigt eure Ausdauer-Regeneration im Kampf um 0,5 pro Sekunde.

Aard-Zeichen bewirken einen gezielten Stoß kinetischer Energie, der gegner taumeln lässt, sodass sie angegriffen werden können.

  • Aard mit großer Reichweite (3 Stufen): Erhöht die Reichweite von Aard um 1 Meter
  • Aard-Stoß (3 Stufen): Zeichen-Alternativmodus – Aard trifft alle Gegner in einem bestimmten Umkreis. Die Chance auf Niederschlag verringert sich um 21%.
  • Aard-Intensität (5 Stufen): Erhöht die Intensität des Aard-Zeichens um 5%.
  • Schockwelle (5 Stufen): Aard bewirkt jetzt 40 Schaden.

Igni-Zeichen bewirken einen gezielten feurigen Stoß. Fügt Gegnern Schaden entsprechend der Zeichenintensität zu.

  • Rüstungsschmelze (5 Stufen): Schaden durch Igni schwächt auch den gegnerischen Rüstungswert dauerhaft. Der Effekt steigt mit der Zeichenintensität auf maximal 15%.
  • Feuerstrom (3 Stufen): Zeichen-Alternativmodus – Bewirkt einen kontinuierlichen Feuerstrom, der einem einzelnen Gegner Schaden zufügt.
  • Igni-Intensität (5 Stufen): Erhöht die Intensität des Igni-Zeichens um 5%.
  • Pyromane (5 Stufen): Erhöht die Chance, Verbrennen zu wirken, auf 20%.

Yrden-Zeichen bewirken magische Fallen, die Gegner im Wirkbereich verlangsamen. (Wirkdauer: 15 Sekunden)

  • Nachhaltige Glyphen (2 Stufen): Erhöht die Zeichenwirkdauer um 5 Sekunden. Anzahl der Ladungen im Alternativmodus: 2. Anzahl der Fallen im Standardmodus: 1.
  • Magische Falle (3 Stufen): Zeichen-Alternativmodus – Verlangsamt alle Gegner im Umkreis von 10 Metern und fügt ihnen Schaden zu. Zerstört Geschosse im Wirkbereich.
  • Yrden-Intensität (5 Stufen): Erhöht die Intensität des Yrden-Zeichens um 5%.
  • Überladene Glyphen (5 Stufen): Gegner verlieren unter dem Einfluss von Yrden 10 Vitalitäts- oder Essenzpunkte pro Sekunde.

Quen-Zeichen bewirken einen Schutzschild, der erhalten bleibt, bis er Schaden in Höhe von 5% der maximalen Vitalität absorbiert hat.

  • Explodierender Schild (3 Stufen): Der Quen-Schild stößt Gegner zurück, wenn er zerbricht.
  • Aktiver Schild (3 Stufen):  Zeichen-Alternativmodus – Es wird ein aktiver Schild erzeugt. Dessen Aufrichterhaltung und das Blockieren von Angriffen kosten Ausdauer. Vom Schild absorbierter Schaden stellt die Vitalität des Spielers wieder her.
  • Quen-Intensität (5 Stufen): Erhöht die Intensität des Quen-Zeichens um 5%.
  • Quen-Entladung (5 Stufen): 5% des absorbierten Schadens werden auf den Angreifer zurückgeworfen.

Axii-Zeichen verhexen einen Gegner, sodass er vorübergehend nicht am Kampf teilnimmt.

  • Täuschung (3 Stufen): Das Ziel bewegt sich nicht auf Geralt zu, während er Axii wirkt. Die Intensität von Axii in Dialogen erhöht sich. Verkürzt die zum Wirken benötigte Zeit.
  • Marionette (3 Stufen): Zeichen-Alternativmodus – Das Ziel wird vorübergehend zum Verbündeten und bewirkt 20% mehr Schaden.
  • Axii-Intensität (5 Stufen): Erhöht die Intensität des Axii-Zeichens um 5%.
  • Dominanz (3 Stufen): Axii lässt sich auf zwei Gegner zugleich wirken. Der Effekt ist 50% schwächer.

Alle Alchemie-Skills im Überblick

Für jeden Punkt, den ihr in der Kategorie Alchemie benutzt, steigt die Wirkungsdauer von Tränken um 5%.

Brauen ermöglicht das Herstellen und Konsumieren von Hexertränken.

  • Erhöhte Toleranz (5 Stufen): Erhöht den Überdosis-Schwellenwert von Tränken um 1%.
  • Erfrischung (5 Stufen): Jede Trankportion stellt 5% der maximalen Vitalität wieder her.
  • Verzögerte Genesung (3 Stufen): Trankeffekte klingen nicht ab, bis die Vergiftungsstufe auf unter 90% des Maximums fällt.
  • Nebenwirkungen (5 Stufen): Das Konsumieren von Tränken bewirkt eine Chance von 20% die Effekte eines zufällig ausgewählten anderen Tranks ohne weitere Vergiftung zu aktivieren.

Herstellung von Ölen zum Auftragen auf Schwertklingen.

  • Vergiftete Klingen (5 Stufen): Auf Klingen verwendete Öle bewirken bei jedem Treffer 3% Chance, das Ziel zu vergiften. Je höher die Stufe des verwendeten Öls ist, desto größer ist die Chance.
  • Terrorisieren (5 Stufen): Fügt 5% Schutz vor Angriffen durch das Monster hinzu, gegen welches das Öl wirkt.
  • Fixativ (3 Stufen): Klingenöle haben jetzt 33% mehr Ladungen.
  • Jagdinstinkt (5 Stufen): Wenn Adrenalinpunkte auf der höchsten Stufe sind, erhöht sich der Schaden kritischer Treffer bei der anvisierten Gegnerart um 20%.

Herstellung von Bomben, die auf Gegner geworfen werden können.

  • Ruhige Hand (3 Stufen): Verlangsamt die Zeit beim Zielen mit Bomben um weitere 15%.
  • Pyrotechnik (5 Stufen): Bomben, die ursprünglich keinen Schaden verursachten, bewirken jetzt neben ihrem normalen Effekt 30 Schaden.
  • Effizienz (5 Stufen): Erhöht die maximale Anzahl von Bomben in jeder Tasche um 1.
  • Streubomben (5 Stufen): Bei der Detonation teilen sich Bomben in explosive Fragmente auf. Fragmentanzahl: 2

Mutation ermöglicht das Extrahieren von Mutagenen aus den Kadavern mächtiger Monster. Mit Mutagenen können Hexer ihre Werte verbessern.

  • Erworbene Toleranz (3 Stufen): Jedes erlernte alchemistische Rezept der Stufe 1 erhöht die maximale eigene Vergiftung um 1.
  • Gewebe-Transmutation (5 Stufen): Werden Mutagen-Absude konsumiert, erhöhen sie für eine bestimmte Wirkdauer die maximale Vitalität um 200.
  • Synergie (5 Stufen): Erhöht den Bonus durch Mutagene, die in einem Mutagenplatz im Charakterfenster platziert werden, um 10%.
  • Gewöhnung (5 Stufen): Verlängert die Wirkdauer aller Mutagen-Absude um 10%.

Kräuterprobe ist eine Mutation, die Hexern Widerstandskraft gegen die Giftigkeit von Tränken verleiht, welche für normale Menschen tödlich wären.

  • Raserei (3 Stufen): Bei eigener Vergiftung über 0 wird die Zeit automatisch verlangsamt, wenn Gegner einen Konterangriff ausführen.
  • Schmerz erdulden (5 Stufen): Erhöht bei einem kritischen Vergiftungsgrad die maximale Vitalität von 10%.
  • Schneller Stoffwechsel (5 Stufen): Die eigene Vergiftung verringert sich um 1 Punkt(e) pro Sekunde schneller.
  • Blutrausch (5 Stufen): Bei eigener Vergiftung über 0 steigert jeder getötete Gegner die Chance auf einen kritischen Treffer um 10%.

Mutagene und Mutationen

Unter der Kategorie Mutation könnt ihr bis zu 30 Mutagene verwalten, von denen ihr bis zu 4 gleichzeitg in Charakterslots platzieren und für Fertigkeiten freischalten könnt. Mutagene könnt ihr überall in der Spielwelt finden oder für das Absolvieren von Quests und Hexeraufträgen erhalten.

Seit dem zweiten DLC “Blood and Wine” könnt ihr jetzt übrigens auch Mutationen freischalten und neue Fertigkeiten erlernen. Wie dieses System funktioniert und welche Skills ihr damit erlernen könnt, erfahrt ihr im verlinkten Guide.

Alle allgemeinen Skills im Überblick

Unter der Kategorie Allgemein werden alle Fähigkeiten zusammengefasst, die Geralt passiv verstärken. Im Hauptspiel waren dies zehn Skills, aber mit den beiden DLCs “Hearts of Stone” und “Blood and Wine” sind noch einmal je fünf Skills dazu gekommen, so dass ihr zwischen folgenden 20 passiven Talenten wählen könnt.

  • Sonne und Sterne (1 Stufe): Tagsüber regeneriert Vitalität zusätzlich 10 Punkte pro Sekunde, wenn du dich nicht im Kampf befindest. Nachts regeneriert Ausdauer während eines Kampfes zusätzlich 1 Punkt pro Sekunde.
  • Überlebensinstinkt (1 Stufe): Erhöht die maximale Vitalität um 500.
  • Techniken der Katzenschule (1 Stufe): Jeder Teil leichter Rüstung erhöht den Schaden kritischer Treffer um 25% und den Schaden bei schnellem Angriff um 5%.
  • Techniken der Greifenschule (1 Stufe): Jeder Teil mittelschwerer Rüstung erhöht die Zeichenintensität um 5% und die Ausdauer-Regeneration um 5%.
  • Techniken der Bärenschule (1 Stufe): Jeder Teil schwerer Rüstung erhöht die maximale Vitalität um 5% und den Schaden bei starkem Angriff um 5%.
  • Stoffwechselkontrolle (1 Stufe): Erhöht die maximale eigene Vergiftung um 30 Punkte.
  • Fokus (1 Stufe): Adrenalinpunkte erhöhen den Waffenschaden und die Zeichenintensität.
  • Adrenalinausbruch (1 Stufe): Erhöht die Adrenalinausschüttung um 5%. Das Wirken von Zeichen setzt Adrenalin frei.
  • Wutkontrolle (1 Stufe): Ist die aktuelle Ausdauer zu niedrig, können Zeichen mithilfe von Adrenalinpunkten gewirkt werden.
  • Adlerauge (1 Stufe): Armbrustbolzen bewirken 25% mehr Schaden.
  • Stoffwechselschub (1 Stufe): Falls verfügbar werden Adrenalinpunkte verbraucht, um die Vergiftungswirkung von Tränken um 33% pro Punkt zu senken. Wirkt nicht bei Mutagen-Absuden.
  • Kunstschuss (1 Stufe): Du kannst einen zusätzlichen Armbrustbolzen abschießen, bevor du nachladen musst.
  • Fortschrittliche Pyrotechnik (1 Stufe): Wenn die Explosion einer Bombe Schaden verursacht, erhältst du 0,1 Adrenalinpunkte.
  • Kampfrausch (1 Stufe): Der ursprüngliche Effekt von Kriegstrance wird aufgehoben. Stattdessen wird jetzt die Chance auf kritische Treffer um 8% pro Adrenalinpunkt erhöht.
  • Breites Kreuz (1 Stufe): Das maximale Ausrüstungsgewicht wird um 60 erhöht.
  • Gorged on Power (1 Stufe): Die Boni von Orten der Macht halten unbegrenzt an. Jedoch kann nur jeweils ein Zeichenbonus aktiv sein.
  • Gourmet (1 Stufe): Das Essen von Nahrungsmitteln regeneriert eure Vitalität für 20 Minuten.
  • In Combat’s Fires (1 Stufe): Ihr ignoriert die Effekte von Bomben und Spezialbolzen.
  • Heavy Artillery (1 Stufe): Euer Schaden durch Bomben steigt um 200%, jedoch könnt ihr pro Slot nur 50% der Bomben mitnehmen. Dies betrifft nur Bomben, die auch Schaden verursachen.
  • Attack is the best Defense (1 Stufe): Jede Defensivaktion von euch regeneriert Adrenalinpunkte: Parieren (0,1 Punkte), Konter (0,4 Punkte), Ausweichen (0,3 Punkte), Rollen (0,2 Punkte). Kann jeweils nur einmal alle 5 Sekunden aktiviert werden.

Als Witcher-Fan der ersten Stunde dürften euch unsere Fragen vor keine Herausforderung stellen, oder?

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du The Witcher? (Quiz)
Woher stammen CD Projekt Red?

Hat dir "The Witcher 3: Skills, Talente, Fähigkeiten und der beste Build für euren Charakter" von Christopher Bahner gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: The Witcher, CD Projekt

Neue Artikel von GIGA GAMES