The Witcher 3: Alle Enden im Hauptspiel und den DLCs

Christopher Bahner
20

Im Verlaufe von The Witcher 3: Wild Hunt trefft ihr Unmengen an Entscheidungen, die den weiteren Verlauf der Geschichte maßgeblich beeinflussen werden. Wir zeigen euch sämtliche Konsequenzen für die wichtigsten Charaktere wie Geralt, Ciri und Triss und welche Voraussetzungen ihr für die jeweiligen Abschlussfilme am Ende des Rollenspiels erfüllen müsst. Zudem zeigen wir euch auch die Enden der DLCs “Hearts of Stone” und “Blood and Wine”.

Bei so einem komplexen Mammut-Rollenspiel wie The Witcher 3: Wild Hunt ist es nur logisch, dass ihr als Spieler verschiedene Enden erleben könnt. Dabei sind es vor allem entscheidende Dialoge die über zukünftige Ereignisse bestimmen. Mal ganz in Ruhe, mal unter Zeitdruck müsst ihr eine Option wählen und später mit den daraus resultierenden Konsequenzen leben. Wir zeigen euch alle Enden und Konsequenzen in The Witcher 3 für die wichtigsten Charaktere auf.

the-witcher-3-alle-enden

Vorsicht, Spoilerwarnung! Im Anschluss verraten wir entscheidende Details der Handlung von The Witcher 3 sowie den DLCs “Hearts of Stone” und “Blood and Wine”. Solltet ihr noch mitten im Abenteuer stecken, raten wir vom Weiterlesen ab.

Alle Enden und Konsequenzen im Hauptspiel

Die hauptsächlichen Entscheidungen in The Witcher 3 drehen sich alle um das Schicksal von Ciri. Dabei kann man generell von zwei guten und einem schlechten Ende reden. Den Ausgang beeinflusst ihr durch fünf Entscheidungen in wichtigen Dialogen zwischen Geralt und seiner Ziehtochter.

Es ist zu beachten, dass ihr nicht unbedingt alle fünf Entscheidungen positiv oder negativ für die jeweiligen Enden treffen müsst. Ihr könnt beispielsweise drei gute und zwei schlechte Entscheidungen treffen und bekommt dann trotzdem das gute Ende. Im Folgenden seht ihr die Bedingungen, die ihr für die jeweiligen Enden erfüllen müsst.

  1. Ciri verschwindet (Schlechtes Ende): Trinkt mit Ciri nach der Schlacht von Kaer Morhen, nehmt die Belohnung von Emhyr var Emreis für Ciris Rettung an, geht zusammen mit Ciri zum Gespräch mit den Zauberinnen, gebt ihr Laras Kette und lasst sie nicht das Grab von Skjall besuchen. Diese Entscheidungen führen zum bitteren Ende mit einem einsamen Geralt.
  2. Ciri wir Kaiserin von Nilfgaard (Gutes Ende): Macht eine Schneeballschlacht mit Ciri nach der Schlacht von Kaer Morhen, verweigert die Belohnung von Emhyr van Emreis für Ciris Rettung, lasst Ciri alleine zum Gespräch mit den Zauberinnen gehen, lasst Ciri Avalac’hs Labor zerstören und besucht zusammen mit ihr Skjalls Grab. Bringt sie außerdem zum Kaiser Emhyr var Emreis. Zusätzlich müsst ihr euch beim Konflikt zwischen Roche und Djikstra auf die Seite von Roche stellen und Djikstra töten. Diese Entwicklungen führen zur Krönung Ciris zur neuen Kaiserin von Nilfgaard.
  3. Ciri wird Hexerin (Gutes Ende): Macht eine Schneeballschlacht mit Ciri nach der Schlacht von Kaer Morhen, verweigert die Belohnung von Emhyr var Emreis für Ciris Rettung, lasst Ciri alleine zum Gespräch mit den Zauberinnen gehen, lasst Ciri Avalac’hs Labor zerstören und besucht zusammen mit ihr Skjalls Grab. Bringt sie jedoch nicht zu Kaiser Emhyr van Emreis, dann wird sie ihren eigenen Weg gehen und eine Hexerin werden.

Konsequenzen von Nebenhandlungen mit Triss, Yennefer und in der Spielwelt

Nebem Ciris Schicksal gibt es noch viele andere Entscheidungen, die die Zukunft wichtiger Nebencharaktere bestimmen und auch die Weichen für Geralts Liebesleben stellen. Sie gliedern sich wie folgt auf.

Geralts Liebesleben

  1. Ein Leben mit Triss: Schließt die Nebenquest Jetzt oder Nie ab, sagt Triss, dass ihr sie liebt und mit ihr zusammen sein wollt und ignoriert Yennfers Avancen im weiteren Spielverlauf, um mit Triss in den Sonnenuntergang zu reiten.
  2. Ein Leben mit Yennefer: Schließt die Nebenquest Der letzte Wunsch ab, entscheidet euch für Yennefer und ignoriert Triss Avancen, um mit Yennefer hoffentlich für immer zusammen zu bleiben.
  3. Einsamer Wolf: Schließt ihr beide Nebenquests ab und sagt beiden Damen, dass ihr sie liebt, endet ihr ans Bett gefesselt bei einem vermeintlichen flotten Dreier und ihr kommt mit keiner der beiden Magierinnen zusammen.

Triss und Yennefer sind nicht die einzigen Frauen, denen Geralt den Kopf verdreht. Alle möglichen Romanzen zeigen wir euch in der folgenden Bilderstrecke

The Witcher 3: Romanzen in der Übersicht - so erlebt ihr alle Liebesabenteuer

Das Schicksal von Skellige

  1. Königin Cerys: Verhelft ihr in der Nebenquest Cerys zur Herrschaft über Skellige, wird sie eine weise Anführerin und sorgt für allgemeinen Wohlstand.
  2. König Hjalmar: Verhelft ihr in der Nebenquest Hjalmar zur Herrschaft über Skellige, führt dies zu einer Herrschaft mit harter Hand und mehr Blutvergießen.
  3. König Crach an Craite: Ignoriert ihr die Nebenquest zur Krönung eines neuen Herrschers, übernimmt Crach an Craite die Zügel.

Das Schicksal von Novigrad

  1. Herrscher Radovid: Ignoriert ihr die Questreihe um die Tötung von König Radovid beginnend mit Ein tödlicher Plan, so wird Radovid die Kontrolle über Novigrad übernehmen.
  2. Herrscher Emhyr van Emreis: Schließt die Questreihe zur Tötung von König Radovid ab und stellt euch beim Konflikt zwischen Roche und Djikstra auf Roches Seite, damit Emhyr van Emreis Kontrolle über die Stadt erlangt.
  3. Herrscher Djikstra: Schließt die Questreihe zur Tötung von König Radovid ab und stellt euch beim Konflikt zwischen Roche und Djikstra auf Djikstras Seite, damit dieser die Stadt übernimmt.

Das Schicksal von Emhyr van Emreis

  1. Emhyr lebt: Wenn Emhyr die Kontrolle über Novigrad übernimmt, wird er weiterleben.
  2. Emhyr stirbt: Sollten Radovid oder Djikstra die Stadt beherrschen, stirbt Emhyr.

Das Schicksal der Magier

  1. Verfolgung der Magier: Ignoriert ihr die Nebenquest Jetzt oder Nie von Triss, wird Radovid weiterhin versuchen alle Magier auszurotten.
  2. Verfolgung der Anderlinge: Schließt ihr die Nebenquest Jetzt oder Nie ab, schlägt Radovids Hass auf alle Anderlinge um.

Das Schicksal von Keira Metz

  1. Keira und Lambert: Überzeugt ihr Keira Metz in ihrer Nebenquest nach Kaer Morhen zu gehen und euch ihre Notizen zu geben, wird sie schlussendlich zusammen mit Lambert auf Abenteuer gehen.
  2. Keiras Tod: Lasst ihr sie zu König Radovid gehen, wird sie letzten Endes exekutiert werden.

Das Schicksal des Blutigen Barons

  1. Der Baron lebt: Wenn ihr den Baumgeist in der Quest Der flüsternde Hügel tötet, zieht der Blutige Baron mit seiner Frau in die blauen Berge, um ein Heilmittel für sie zu finden.
  2. Der Baron stirbt: Lasst ihr den Baumgeist hingegen frei, erhängt sich der Baron letzten Endes.

Das Schicksal von Hurensohn Junior

  1. Hurensohn Junior wird ersetzt: Tötet ihr Hurensohn Junior während der Hauptquest, wird Doppler Dudu Bieberveldt ihn ersetzen und sein Ansehen verbessern.
  2. Hurensohn Junior endet in der Gosse: Lasst ihr ihn leben, landet er letzten Endes in der Gosse und führt ein erbärmliches Leben.

Die Popularität von The Witcher 3: Wild Hunt trägt ungeahnte Früchte, wie der folgende Fan-Film zur Welt des Hexers zeigt.

10.718
Alzur's Legacy - The Witcher Fan Film Indiegogo Campaign

Alle Enden und Konsequenzen im DLC “Hearts of Stone”

In der ersten Erweiterung “Hearts of Stone” könnt ihr wahlweise ein gutes oder ein schlechtes Ende erleben. Welche Voraussetzungen ihr dafür jeweils erfüllen müsst, verraten wir euch im Folgenden.

Gutes Ende: Rettet Olgierd von Everec

Wollt ihr Olgierd von Everec begnadigen und Gaunter O’Dim endgültig das Handwerk legen, geht wie folgt vor:

  1. Erfüllt während der letzten Hauptquest Was ein Mann sät… die optionale Aufgabe mit Shani zu sprechen.
  2. Anschließend schleust sie euch in die Akademie von Oxenfurt, wo ihr bei Professor Shakeslock die ganze Wahrheit über Gaunter O’Dim erfahrt.
  3. Habt ihr alle optionalen Aufgaben erfüllt, könnt ihr euch zum Showdown im Tempel begeben.
  4. Hier habt ihr nun dank eures vorher erlangten Wissens die Möglichkeit einzuschreiten und Olgierd davor zu bewahren, dass O’Dim seine Seele einfordert.
  5. Anschließend müsst ihr unter Zeitdruck in einer von Gaunter O’Dim geschaffenen Illusion sein Rätsel lösen.
  6. Begebt euch bis zum Ende dieses Gebiets zu einem großen Anwesen mit zahlreichen Spiegeln.
  7. Hinter einem dieser Spiegel befindet sich eine brüchige Wand, die ihr mit dem Hexer-Zeichen Aard zerstören und das Wasser dahinter freilegen könnt.
  8. Nun könnt ihr euch Gaunter O’Dims Spiegelbild schnappen und der Dämon ist besiegt.

Zum Dank überreicht euch Olgierd zum Schluss einen mächtigen Säbel.

Schlechtes Ende: O’Dim holt sich Olgierds Seele

Für das schlechte Ende müsst ihr nicht so viel Aufwand betreiben. Geht einfach wie folgt vor:

  1. Verzichtet während der letzten Hauptquest Was ein Mann sät… auf die optionale Nebenaufgabe und geht direkt zum Tempel.
  2. Hier bekommt ihr nun nicht einmal die Möglichkeit Olgierd vor O’Dim zu beschützen.

Als Belohnung könnt ihr eine der folgenden Belohnungen von Gaunter O’Dim auswählen:

  • Einen Pferdesattel mit 100 Energie.
  • Horn of Plenty (gewährt unendlichen Nachschub an Nahrung)
  • Botomless Carafe (gewährt unendlichen Nachschub an Wasser)
  • 5000 Kronen
  • Informationen über Ciri.

Ihr könnt euch aber auch entscheiden nichts von dem heimtückischen Gesellen anzunehmen.

Alle Enden und Konsequenzen im DLC “Blood and Wine”

Auch im zweiten DLC “Blood and Wine” für The Witcher 3: Wild Hunt könnt ihr die Hauptstory auf unterschiedliche Arten und Weisen beenden. Dabei gibt es ein gutes Ende und zwei schlechte bzw. tragische Enden, die ihr durch eure Aktionen auslösen könnt. Diese drehen sich allesamt um das Schicksal der Herzogin Anna Henrietta und ihrer Schwester Syanna. Im Folgenden erklären wir euch Schritt für Schritt, wie ihr jedes der Enden auslösen könnt.

The Witcher 3 Cheats: God Mode, Geld-Cheat, Item-Codes und mehr

Gutes Ende: Anna und Syanna leben

Das gute Ende sieht vor, dass sich Anna und Syanna bei der großen Abschlusszeremonie versöhnen und sich umarmen. Damit das möglich wird, müsst ihr im Laufe der Hauptquest folgende Schritte durchführen:

  1. Entscheidet euch während der Hauptquest “Die Nacht der langen Fangzähne” dafür, Syanna zu helfen.
  2. Geht später in der Quest in das Spielzimmer und lest alle Einträge im Tagebuch.
  3. Während der Folgequest “Über Berg und Tal”: Sprecht mit dem kleinen Mädchen, das Tabak und Fisstech verkauft und besorgt euch das Schmuckbändchen von ihr. Ihr könnt es für 500 Kronen kaufen oder in einer Partie Gwint gewinnen.

Später während der Quest “Prunk und seltsame Umstände” müsst ihr Syanna besuchen, bevor ihr mit Damien sprecht und die Zeremonie startet. Überredet den Wachmann mit ihr sprechen zu dürfen und wählt während des Dialogs folgende Optionen:

  1. “Weil sie dich im Stich gelassen hat, dich vergessen hat.”
  2. “Jemals darüber nachgedacht, ihr zu vergeben?”
  3. “Das solltest du sie fragen.”

Sprecht anschließend mit Damien und klärt ihn über Syannas wahre Pläne auf → “Das fünfte Opfer wusste wer es sein sollte”. Er wird euch danken und die Zeremonie einleiten. Wenn euch die Herzogin fragt, ob ihr mit eurer Belohnung zufrieden seid, wählt im Finale folgende Dialogoptionen:

  1. “Ich habe schlechte Nachrichten. Syanna wollte dich umbringen.”
  2. “Syanna ist eindeutig schuldig.”
  3. “Ihr wart damals beide Kinder.”

Damit läutet ihr das gute Ende ein und ihr habt die Schwestern wieder miteinander versöhnt. Einen umfassenden Walkthrough zum guten Ende seht ihr auch noch einmal im folgenden Video.

Schlechtes Ende: Syanna stirbt und Geralt landet im Gefängnis

Entscheidet ihr euch für das schlechte Ende, wird Syanna durch Dettlaffs Hand sterben und Anna Henrietta bleibt trauernd und zornig zurück. Geralt wird zu allem Übel noch ins Gefängnis gesperrt und nur dank Rittersporn später befreit. Um das schlechte Ende freizuschalten, müsst ihr nur folgende Dinge beachten:

  1. Entscheidet euch während der Hauptquest “Die Nacht der langen Fangzähne” dafür, Syanna zu helfen.
  2. Nehmt euch während der Quest “Über Berg und Tal” nicht das Schmuckbändchen von dem kleinen Mädchen, das Tabak und Fisstech verkauft. Sprecht am besten gar nicht mit ihr.
  3. Das wird dazu führen, dass Vampir Dettlaff Syanna umbringt und ihr im Gefängnis landet.

Tragisches Ende: Anna und Syanna sterben

Beim wohl schlimmsten Ende sterben sowohl die Herzogin als auch ihre Schwester durch tragische Verkettung von Ereignissen. Ganz Toussaint wird trauern und das Herzogtum in eine Krise stürzen. Wenn ihr das wirklich wollt, geht wie folgt vor:

  1. Entscheidet euch in der Hauptquest “Die Nacht der langen Fangzähne” dafür, dem ungesehenen Älteren zu folgen.
  2. Sprecht während “Prunk und seltsame Umstände” nicht mit Syanna und begebt euch direkt zur Zeremonie.

Nachdem euch die Herzogin das Abzeichen verleiht, wird Syanna daraufhin der Prozess gemacht, die zuvor aber noch die Chance nutzt, Anna zu töten. Dann wird Damien Syanna einen Armbrustbolzen durchs Genick treiben. Beide Schwestern sterben daraufhin am Boden liegend nebeneinander.

Habt ihr alle Witcher-Spiele gezockt? Dann testet euer Wissen in unserem ultimativen Quiz!

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du The Witcher? (Quiz)
Woher stammen CD Projekt Red?

Hat dir "The Witcher 3: Alle Enden im Hauptspiel und den DLCs" von Christopher Bahner gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: The Witcher, CD Projekt

Neue Artikel von GIGA GAMES