21 Prozent aller Unternehmens-Mitarbeiter nutzen Apple-Produkte

Holger Eilhard

Dass iPhone, iPad und Macs immer häufiger auch in Unternehmen zu finden sind, ist mitunter den privaten Präferenzen der dort beschäftigten Mitarbeiter zu verdanken. Jetzt hat Forrester im Rahmen einer internationalen Studie diese Beobachtungen mit Zahlen untermauert.

21 Prozent aller Unternehmens-Mitarbeiter nutzen Apple-Produkte

Die Forrester-Studie, deren Inhalte von CNET auszugsweise veröffentlicht wurden, zeigt, dass 21 Prozent aller Mitarbeiter mindestens ein Gerät von Apple im Beruf einsetzen. Am beliebtesten ist dabei – wenig überraschend – das iPhone, gefolgt von iPad und erst dann dem Mac. Befragt wurden knapp 10.000 Unternehmens-Mitarbeiter aus 17 Ländern, sowie 3.350 “IT-Entscheider” in Nordamerika und Westeuropa.


(Bild: Forrester)

Laut Forrester sei die Verbreitung besonders im Management und der Geschäftsführung sehr hoch, was sich auch bei den Einkommen widerspiegelt. 46 Prozent der befragten Unternehmen geben ihren Mitarbeitern darüber hinaus einen Mac anstatt eines Windows-PC.

Forrester sagt der Vorherrschaft des privat eingesetzten Windows-PC bei den aktuellen und kommenden Geschäftsführern ein baldiges Ende voraus. Als Begründung dafür nennt man die 41 Prozent der aktuellen Manager, die bereits ein iPhone in ihrer Tasche tragen und das quasi nicht-existente Windows Phone.

Android kommt in Forresters Report ähnlich schlecht weg, hier allerdings mit dem Hinweis auf Fragmentierung, den großen Unterschieden zwischen den verschiedenen Geräten und der stark variierenden Unterstützung von Software-Updates.

Ein Anfang des Monats veröffentlichter Forrester Report besagte bereits, dass Apple an den Unternehmen in diesem Jahr 9 Milliarden US-Dollar für Macs und 10 Milliarden US-Dollar am Verkauf von iPads verdienen werde. Im nächsten Jahr sollen diese Werte auf 12 beziehungsweise 16 Milliarden US-Dollar steigen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });