iMessage funktioniert nicht – Problemlösungen auf dem iPhone

Sebastian Trepesch

Funktioniert iMessage nicht, kann es schnell teuer werden – nämlich dann, wenn man die Nachrichten als SMS verschickt und hierbei kein Freikontingent im Mobilfunktarif hat. Unsere Problemlösungen, wenn iMessage nicht läuft:

iMessage funktioniert nicht – Problemlösungen auf dem iPhone

Zunächst einmal müssen wir unterscheiden: Hat iMessage schon funktioniert und plötzlich seinen Geist aufgegeben, oder scheiterte schon die Inbetriebnahme?

iMessage funktioniert von Beginn an nicht

Wenn du den Nachrichtendienst von iOS noch nie auf deinem iPhone oder mit dem aktuellen Mobilfunktarif nutzen konntest, scheiterte wahrscheinlich das Aktivieren von iMessage. Erscheint die Meldung „Auf Aktivierung warten…“, ist das zunächst ganz normal. Wenn du nach 24 Stunden aber immer noch warten musst, solltest du Internetzugang, Zeitzone und Mobilfunkvertrag überprüfen. Genaueres im Artikel „Auf Aktivierung warten – so löst man das Problem“.

Sofern das iPhone die Netzwerkverbindung überprüft haben möchte, liegt oft ein WLAN-Problem (Lösungen hier) vor.

Schwierigkeiten können auch entstehen, wenn eine Mailadresse mit mehreren Apple-IDs verknüpft ist – sei es mit dem iTunes Store, mit Facetime, GameCenter oder ähnlichem. Wie Apple in einem Support-Dokument aufführt, müssen die anderen Verknüpfungen erst aufgehoben werden. Dieses Problem sollte aber nicht auftreten, wenn die Mobilfunknummer und normale Apple-ID-Adresse mit iMessage verknüpft wird.

Sollten diese Punkte Aktivierung nicht ermöglichen, bleibt noch der Weg über den Apple Support.

iMessage funktioniert plötzlich nicht mehr

Wenn iMessage schon auf dem iPhone lief und plötzlich seinen Dienst aufgibt, müssen wir die Ursache an anderer Stelle suchen. Haben wir eine Internetverbindung und der potentielle Empfänger besitzt ein iPhone mit angeschaltetem iMessage, sollte die Nachricht zugestellt werden. Ein erster und einfacher Versuch ist, iMessage auszuschalten, kurz zu warten und dann wieder einzuschalten. Siehe iPhone-Einstellungen -> Nachrichten -> iMessage.

iMessage aktivieren - so geht's

Kein Dienst läuft rund um die Uhr fehlerfrei. Vielleicht ist iMessage von Seiten Apples aktuell nicht verfügbar. Ein Blick auf den Systemstatus auf der Apple-Webseite klärt auf.

Vielleicht sind wir in einem Funkloch und haben keinen Mobilfunkempfang. Ist Mobilfunk, aber keine Internetverbindung verfügbar, wird die Nachricht als SMS verschickt.

Auch das Betriebssystem oder die Netzbetreiber-Einstellungen des iPhones können iMessage außer Kraft setzen. Bei iOS 7.0.2 lief bei einigen iPhone-Nutzern der Dienst nicht zuverlässig – ein Update löste das Problem.
Der Blick in die iPhone-Einstellungen -> Allgemein -> Info beziehungsweise Softwareaktualisierung informiert über verfügbare Aktualisierungen. Bei kleineren Mobilfunkanbietern (Prepaid!) müssen die Netzbetreiber-Einstellungen mit einer neuen SIM-Karte für iPhone manuell eingeben werden – und folglich auch die Änderungen.

Bei der fehlerhaften iOS-Version half übrigens – zumindest vorübergehend – der Neustart des iPhones: Power-Button des Gerätes einige Sekunden drücken, dann Ausschalten nach rechts wischen. Anschließend über den Power-Button wieder anschalten.

Abhilfe kann zudem das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen schaffen, zu finden unter Einstellungen -> Allgemein -> Zurücksetzen -> Netzwerkeinstellungen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung