iPhone Cache löschen: So bekommt ihr euren Speicherplatz zurück

Thomas Kolkmann 1

Unter Android ist es relativ einfach den Cache zu leeren und so oft mehrere hundert MB freizuschaufeln. Bei iPhone, iPad und iPod gibt es hierfür keine manuelle Funktion. Die Apple-Geräte sollten dies eigentlich aber auch automatisch machen – eigentlich. In diesem Ratgeber zeigen wir euch einen kleinen Workaround, wie ihr auch iPhone & Co. manuell dazu bringt, den Cache zu löschen.

iPhone Cache löschen: So bekommt ihr euren Speicherplatz zurück

Auch iOS 9.3.X ist natürlich nicht bugfrei und so kann es vorkommen, dass euer iPhone sich mit Cache-Dateien vollfrisst, aber die Cache-Leerung einfach nicht automatisch vom System initiiert wird. Wie ihr euch mit einem kleinen Trick schnell bis zu 2GB an Speicherplatz zurückverschaffen könnt, erklärt der Reddit-Nutzer eavesdroppingyou auf der beliebten Social-News-Platform.

iPhone Cache leeren – so funktioniert’s

Um euer iOS-Gerät bei Speichermangel dazu zu überreden, den Cache zu leeren, müsst ihr lediglich den Download eines Films in iTunes starten. Daraufhin solltet ihr von einer Fehlermeldung begrüßt werden, die euch darauf hinweist, dass das Laden fehlgeschlagen sei. Dies stößt den Prozess an und wenn ihr nach einigen Minuten wieder in eure Speicherübersicht schaut, sollte euch wie von Zauberhand wieder einige MB mehr zur freien Verfügung stehen.

Wer keinen Film auf iTunes besitzt, kann den Trick mit einem der kostenlosen Titel wie beispielsweise dem Kurzfilm oder ausprobieren.

Wem diese Methode zu umständlich ist, kann sich natürlich auch Zusatzsoftware wie zum Beispiel PhoneClean versuchen.

Einiges an Speicherplatz kann man natürlich auch freischaufeln, wenn man Bilder und Videos in die iCloud verschiebt oder auf einen PC packt. Wie Letzteres funktioniert, zeigen wir euch hier:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Anleitung: So bekommt ihr Fotos vom iPhone auf den PC.

iPhone Cache löschen – was ist Cache überhaupt?

Dateien, die sich im Cache befinden sind temporäre Dateien, die als Speicher-Puffer dienen und so Zugriffzeiten für und von Apps verkürzen sollen. Das löschen des Caches ist ungefährlich, aber auch nur eine zeitlich begrenzte Lösung. Bei Nutzung verschiedenen Apps, werden erneut Cache-Dateien angelegt.

Der Workaround ist somit keine anhaltende Lösung, sondern nur als Möglichkeit zu betrachten, um schnell Speicher für eine neue App oder eine große Datei freizumachen. Um länger etwas von eurem freien Speicher zu haben, lest unseren Artikel: iPhone-Speicher voll? So schafft man Platz.

Noch weitere Tipps für eure iOS-Geräte stellen wir euch in folgendem Video vor:

12 iOS-Tipps, die du kennen solltest.

Umfrage: Willst du dir 2017 ein iPhone kaufen?

Möchtest du dir dieses Jahr ein iPhone zulegen und wenn ja: welches? In unserer Umfrage möchten wir zudem wissen, welche Displaygröße und Funktionen dir wichtig sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link