Christliche Apps: Von der Bibellese-App bis zur Gebets-App

Maria Dschaak

Gott goes mobile. Mittlerweile gibt es eine Reihe christlicher Gebetshilfen. Mag das einige verwundern und als zu weltlich erscheinen, so hat man mit einer christlichen App einen Teil von Gott immer bei sich – und das ist sicherlich ganz im Sinne des Herren. Wir zeigen euch, welche Apps es wofür gibt.

Christliche Apps.

Ob zum Beten zwischendurch, dem Nachgucken von Bibeltexten oder der Suche nach Gebetstexten in schwierigen Situationen, es gibt eine christliche Apps für jedes Bedürfnis. Und auch für jedes Smartphone – ob Android oder iOS. Gott ist nun mal überall und das ist auch die christliche App.

 

Christliche Apps: Die Bibel für unterwegs

Bibel-Apps gibt es viele – schon fast zu viele. Deswegen bekommt ihr an dieser Stelle die nur die wichtigste App zum Herunterladen vorgestellt:

Die wohl bekannteste Bibel-App hat den schlichten Namen Bibel. Diese App für Christen versteht sich als Nachschlagewerk. Ihr Hauptzweck ist das Lesen der Bibel.

  • Der Vorteil dieser App liegt in der breiten Vielfalt: Man kann zwischen verschiedenen Bibelübersetzungen wählen – wie etwa der Lutherbibel.
  • Obendrauf hat man eine enorme Bandbreite an verschiedenen Sprache – die App selbst wirbt mit 775 verschiedenen Sprachen.
  • Du kannst die Bibel hier nicht nur lesen, es gibt auch eine Hörfunktion, sprich: Du kannst dir die Bibel vorlesen lassen.
  • Auch kannst du die Bibel nach bestimmten Schlagworten durchsuchen.
  • Mit Markierungen, Lesezeichen und Notizen hast du die Möglichkeit dein eigenes Leseerlebnis zu gestalten.
Bibel
Entwickler: Life.Church
Preis: Kostenlos
Bibel + Audio
Entwickler: Life.Church
Preis: Kostenlos

Woman with Bible

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Mail-App auf iPhone & iPad: 14 Tipps zum Schreiben, Anhänge versenden und Abrufen.

Christliche Apps: Gebete im Alltag

Das hektische Alltagslebend der modernen Welt macht auch vor Christen nicht halt. Zum Beten oder für Gott allgemein, bleibt da leider immer weniger Zeit. Deswegen gibt es Gebets-Apps für das Smartphone. Ob einfach nur für das Morgengebet oder ein Gebet in schwierigen Situationen, in denen einem die Worte fehlen – wie bei Beerdigungen und Abschieden – die kostenlose Gebetsapp MyGebet hat das passende Gebet für viele Situationen. Nachteil hierbei: Die App ist bis jetzt nur für für Android verfügbar. Vorteil: Sie ist kostenlos und wird regelmäßig geupdated.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Für das iPhone können wir euch dafür Beten mobil anbieten:

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Bildquellen: Halfpoint, vadimguzhva

 

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus? Teste es in diesem Quiz. Manche Fragen sind sehr leicht, manche schwer und manche etwas hinterhältig. Viel Spaß!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp ist die Smartphone-App der Stunde. Wer sich derzeit in den sozialen Netzen bewegt, kommt an den Selfies kaum vorbei, die auf geradezu magische Weise gealterte Personen zeigen. Aber was hat es damit auf sich und warum steht FaceApp gerade im Zentrum der Kritik? GIGA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Frank Ritter 1
  • Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Viele Smartphones der Oberklasse setzen mittlerweile auf wasser- und staubgeschützte Gehäuse. Xiaomi hat sich diesem Trend lange verschlossen. GIGA klärt, ob das Xiaomi Mi 9 wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
  • Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Ist das neue 5G-Netz einfach zu gut für aktuelle Handys mit entsprechendem Modul? Einer Journalistin in den USA ist aufgefallen, dass ihr Samsung Galaxy S10 5G bei schnellen Downloads überhitzt – und dann automatisch zu LTE wechselt. Samsung hat auf den Vorfall bereits reagiert.
    Simon Stich 1
* Werbung