Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. 01556: Zu welchem Anbieter gehört diese Vorwahl?

01556: Zu welchem Anbieter gehört diese Vorwahl?

© GIGA

Die verschiedenen Mobilfunkbetreiber vergeben in der Regel feste Vorwahlen. Die Liste der führenden Ziffern in einer Handynummer wird regelmäßig erweitert. Bald wird man möglicherweise von Nummern mit der Vorwahl 01556 angerufen. Zu welchem Anbieter gehört sie?

 
1&1
Facts 

01556 ist keine Vorwahl aus dem Ausland, sondern gehört zu einer Mobilfunknummer.

Anzeige

01556x: Dieser Anbieter steckt dahinter

Schon lang angekündigt, geht am 8. Dezember 2023 mit 1&1 der vierte Mobilfunkbetreiber in Deutschland an den Start. Kunden, die einen neuen Mobilfunkvertrag bei 1&1 abschließen, bekommen demnach eine Nummer mit der Vorwahl 01556 zugewiesen (Handyverträge bei 1&1 ansehen).

Anzeige

Werdet ihr von solch einer Nummer angerufen, handelt es sich also vermutlich um einen harmlosen Anrufer, der lediglich einen neuen 1&1-Handyvertrag hat. Anders sieht es bei unbekannten Nummern aus dem Ausland aus, die zum Beispiel mit der Vorwahl 0044, 0033 oder +967 anrufen. Im Fall der Nummer 01556 braucht ihr die ganze Nummerngasse nicht zu blockieren, da auch seriöse Anrufer damit anrufen können.

Spam-Anrufe blockieren – So geht's bei iOS und Android
Spam-Anrufe blockieren – So geht's bei iOS und Android Abonniere uns
auf YouTube

Vorwahl 01556: Zu diesem Anbieter gehört sie

Bislang laufen 1&1-Verträge noch über das o2-Netz und bekommen eine entsprechende Vorwahl mit den Ziffern 0176 zugewiesen. Diese Nummern bleiben weiterhin aktiv, lediglich Neukunden von 1&1 werden die neuen Vorwahlen erhalten. Daneben kann man auch bei 1&1 eine bestehende Nummer aus einem alten Vertrag mitnehmen.

Anzeige

Die Rufnummernmitnahme sorgt auch dafür, dass man nicht immer eindeutig anhand der Vorwahl erkennen kann, zu welchem Netz eine Handynummer gehört. Neue Nummern werden zwar betreiberabhängig zugewiesen, man kann sie aber unabhängig vom Anbieter in einen neuen Vertrag mitnehmen. Zum Thema:

Anzeige