Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. 1&1: Neues Mobilfunk-Netz startet mit einer Überraschung

1&1: Neues Mobilfunk-Netz startet mit einer Überraschung

1&1 eröffnet in Kürze das vierte Mobilfunknetz in Deutschland – nach vielen Verspätungen. (© United Internet)

Es ist soweit: Am 8. Dezember schaltet 1&1 endlich das eigene Handy-Netz für die Nutzung per Smartphone und Co. frei. Der Start erfolgt zwar fast ein Jahr später, als ursprünglich von 1&1 angekündigt. Für 1&1-Kunden gibt es dafür ein überraschendes Bonbon zum Start.

 
1&1
Facts 

„Ab dem 8. Dezember 2023 kann das 5G-Netz von 1&1 auch mit Smartphones genutzt werden. Dann ist das Netz voll funktionsfähig“, kündigte das neue Mitglied in der Runde der deutschen Netzbetreiber kürzlich in einer Mitteilung an (Quelle: Handelsblatt). Damit steht jetzt ein konkretes Datum fest, an dem die United Internet AG, der Konzern hinter 1&1, den nächsten großen Schritt auf dem Mobilfunkmarkt vollzieht. Es wird Zeit, denn ursprünglich sollte das Netz fast ein ganzes Jahr früher live geschaltet werden.

Anzeige

Handy-Netz von 1&1: Ohne Roaming geht nicht viel

Zum Start wird das Handy-Netz von 1&1 noch recht überschaubar sein. 64 aktive 5G-Standorte zählte es im Herbst, schreibt die Wirtschaftszeitung. Eigentlich sollten bereits mindestens 1.000 Masten funken. Anfang 2024 ging 1&1-Chef Ralph Dommermuth bisher von 200 aktiven Masten aus.

Um trotzdem endlich loslegen zu können, setzt 1&1 weiter auf Roaming in den Netzen der anderen Anbieter. Zum Start des Netzes bleibt damit für Kunden von 1&1 viel beim Alten. Wo verfügbar, können die Smartphones sich mit dem 5G-Netz von 1&1 verbinden. Ist das nicht der Fall, nutzten die 1&1-Tarife wie bisher weiter das o2-Netz.

Anzeige

Hier wartet aber eine echte Überraschung: Den Informationen des Handelsblatts zufolge haben sich die Betreiber darauf geeinigt, dass 1&1-Kunden auch das 5G-Netz von o2 nutzen können, sobald das 1&1-Netz startet. Bisher galt die Vereinbarung immer nur für das 4G-Netz von Telefónica/o2.

Ab Sommer 2024 steht dann schrittweise die Migration an. Denn 1&1 will mittelfristig die Roaming-Netze wechseln und hat sich mit Vodafone geeinigt. Hier sollen 1&1-Kunden ebenfalls das wachsende 5G-Netz der Konkurrenz nutzen, während 1&1 das eigene Netz weiter ausbaut.

Anzeige

Egal, welcher Anbieter, ihr solltet bei Handyverträgen immer genau ins Kleingedruckte schauen:

Neuer Handyvertrag? Diese Fehler vermeiden!
Neuer Handyvertrag? Diese Fehler vermeiden! Abonniere uns
auf YouTube

Keine Einschränkung für Bestandskunden

Anders als wir und andere Medien vor einigen Tagen berichtet hatten, wird das neue 5G-Netz nicht den Bestandskunden vorbehalten sein. Laut Aussage eine 1&1-Sprecherin werden ab dem Netzstart am 8. Dezember auch die Bestandskunden die mobilen Dienste im 5G-Netz ohne Einschränkung nutzen können.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige