Neue Technik-Angebote bei Aldi: Der Discounter verkauft ab heute zwei neue Laptops. GIGA hat die beiden Notebooks mal näher unter die Lupe genommen und verrät euch, ob sich ein Kauf lohnt. 

 

ALDI

Facts 

Medion Akoya E15302 bei Aldi: Allround-Laptop zum kleinen Preis

Gerade einmal 581,00 Euro kostet der Medion Akoya E15302, den Aldi Nord ab dem 27. August in den Filialen und über das „Aldi liefert“-Programm verkauft. Bei Aldi Süd kostet der Laptop interessanterweise etwas mehr – hier werden 599 Euro fällig. Moderat fallen jedoch beide Preise aus – und trotzdem kann sich die Ausstattung des Notebooks sehen lassen.

Als Prozessor kommt etwa ein AMD Ryzen 5 3500U mit 4 Kernen und 8 Threads zum Einsatz, dem satte 16 GB RAM zur Seite gestellt werden. Auf der 512 GB großen SSD findet sich ausreichend Platz für Bilder, Videos, Fotos, Dokumente und Ähnliches. Das 15,6 Zoll große IPS-Display löst in Full-HD auf. Beim Gehäuse setzt Medion bei der Oberseite auf Aluminium, der Rest besteht aus Plastik. Windows 10 Home ist im S-Modus bereits vorinstalliert. Mit wenigen Handgriffen lässt sich zum Glück der volle Funktionsumfang des Betriebssystems freischalten.

Zum Angebot bei Aldi Nord

Zum Angebot bei Aldi Süd

Das Repertoire an Anschlüssen fällt eher genügsam aus: Neben einem Slot für microSD-Karten gibt es noch einen USB-C-Anschluss mit DisplayPort- und Ladefunktion, einen USB-A-2.0-Port, einen HDMI-Anschluss, einen Netzstecker sowie einen Klinkenanschluss.

Akku und Gewicht fallen ebenfalls eher moderat aus. Mit 1,87 Kilogramm ist der Medion Akoya E15302 kein Fliegengewicht, der Akku mit einer Kapazität von gerade einmal 45 Wh reicht zwar für ein paar Stunden vollkommen aus, über einen kompletten Arbeitstag kommt man mit einer Ladung jedoch nicht.

Alles in allem kann sich die Hardware zum Preis von 581 Euro aber durchaus sehen lassen – ein guter Laptop zum kleinen Preis.

Diese Infos über die Handelskette Aldi solltet ihr kennen:

7 Fakten über Aldi, die ihr nicht kanntet

Medion Akoya S15447 bei Aldi: Leichter, schneller, teurer

Wer etwas mehr Performance braucht, greift stattdessen zum Medion Akoya S15447. Der Laptop kostet 775,03 Euro und wird ebenfalls ab dem 27. August über das „Aldi liefert“-Programm verkauft. Das Modell mag dem günstigeren Bruder optisch recht ähnlich sehen, ein paar Unterschiede unter der Haube gibt es aber dennoch.

So kommt statt des AMD-Prozessors ein Intel Core i7-10510U zum Einsatz. Der bietet noch einmal etwas mehr Dampf als das günstigere und etwas ältere Pendant von AMD. Zudem ist bei diesem Modell deutlich mehr Aluminium beim Gehäuse verbaut. Nur der Displayrahmen ist aus Kunststoff. Außerdem bietet die Tastatur eine Hintergrundbeleuchtung.

Zum Angebot bei Aldi Nord

Zum Angebot bei Aldi Süd

Beim RAM und der SSD gibt es hingegen keine Unterschiede. Auch hier kommen ein 512 GB großer Flash-Speicher und 16 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Gleiches gilt fürs Display: Ein 15,6 Zoll großes IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung. Windows 10 Home ist bereits installiert. Mit einem Gewicht von 1,78 Kilogramm ist der Laptop immerhin etwas leichter, gleichzeitig fällt aber auch die Akkukapazität mit 42 Wh etwas geringer aus.

775,03 Euro für einen aktuellen Laptop mit i7-Prozessor, 16 GB RAM und großer SSD ist ein solides Angebot. Ein Preisknaller wie das Notebook mit AMD-Prozessor ist der Medion Akoya S15447 zwar nicht – dennoch bekommt man auch hier gute Hardware zum moderaten Preis.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?