Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Fahrschul-Theorie: Was müssen Sie beim Beladen eines Anhängers beachten?

Fahrschul-Theorie: Was müssen Sie beim Beladen eines Anhängers beachten?

Was ihr alles beim Beladen eines Anhängers zu beachten habt, lest ihr hier. (© IMAGO / Petra Schneider)
Anzeige

Wollt ihr mit einem Anhänger Gegenstände transportieren, solltet ihr besser doppelt und dreifach überprüfen, ob die Fracht richtig gesichert ist. Macht ihr hierbei Fehler, kann es nicht nur für euch und andere gefährlich werden, auch die Strafen haben es teils in sich.

Anzeige

Führerschein-Frage beantwortet: Was müssen Sie beim Beladen eines Anhängers beachten?

Wenn euch in der Theorieprüfung die Aufgabe mit der amtlichen Kennnummer 2.7.01-125 begegnet, solltet ihr genau wissen, wie eine Fracht auf einem Anhänger gesichert sein sollte. Es wird folgende Frage gestellt: „Was müssen Sie beim Beladen eines Anhängers beachten?“. Aus den folgenden Antwortmöglichkeiten ist mindestens eine richtig:
  • darf nach hinten ohne zusätzliche Kennzeichnung höchstens 1 m über die Rückstrahler hinausragen
  • darf nach vorn höchstens 1 m über das Zugfahrzeug hinausragen
  • muss sicher verstaut werden

Richtig sind hier nur die erste und die dritte Option (in grün markiert). Warum die mittlere Antwort nicht richtig sein kann, lest ihr in den nächsten Abschnitten.

Anhänger beladen: Worauf muss man achten?

Wenn ihr den richtigen Führerschein besitzt und euch schon einen Anhänger gemietet habt, dann gibt es nur noch ein paar Details, die ihr im Kopf behalten solltet. Denn schon bei leichten und relativ kleinen Anhängern kann eine Überschreitung des Maximalgewichts oder eine falsche Beladung katastrophal ausfallen und einen Unfall provozieren.

Anzeige

Wollt ihr einen Anhänger so beladen, dass ihr auch sicher ankommt, haltet euch die folgenden vier Regeln:

Schwere Lasten gehören über die Achsen des Anhängers

Bringt ihr sie zu weit vorne oder zu weit hinten an, kann die mangelnde Balance besonders bei Bremsmanövern nicht nur mit ungebremsten Anhängern gefährlich werden. Damit euer Anhänger sicher auf der Straße liegt und ihr auch optimal bremsen könnt, verteilt das Gewicht gleichmäßig auf die Achsen.

Anzeige

Reizt die Maximallast aus, überschreitet sie aber nicht.

Bevor ihr die Fracht überhaupt erst aufladet, solltet ihr die maximale Stützlast kennen. Diese findet ihr entweder auf dem Fahrzeugschein oder auf dem Anhänger selbst.

Zurrt die Fracht fest

Die Ladung darf sich selbst bei einer Vollbremsung oder beim Ausweichen von Gefahrquellen nicht bewegen. Im schlimmsten Fall verrutschen die Gegenstände nicht nur, sie können sogar um- und herunterfallen. Damit entsteht einerseits Lärm, der hätte vermieden werden können, andererseits sind dann auch Unfälle wahrscheinlich.

Markiert hinten herausstehende Ladung.

Transportiert ihr lange Bretter oder Ähnliches, stehen sie unter Umständen über den Anhänger nach hinten über. Das ist zwar nicht verboten, allerdings gibt es auch hier strenge Richtlinien. Es ist ein maximaler Überstand von maximal 1,5 Metern erlaubt, unter einer zu fahrenden Strecke von 100 Kilometern sind auch 3 Meter möglich. Insgesamt darf der Zug (Auto + Anhänger + überstehende Fracht) nicht länger als 20,75 Meter sein. In § 22 Absatz 4 wird in der StVO die Markierung definiert:

Ragt das äußerste Ende der Ladung mehr als 1 m über die Rückstrahler des Fahrzeugs nach hinten hinaus, so ist es kenntlich zu machen durch mindestens
1. eine hellrote, nicht unter 30 x 30 cm große, durch eine Querstange auseinandergehaltene Fahne,
2. ein gleich großes, hellrotes, quer zur Fahrtrichtung pendelnd aufgehängtes Schild oder
3. einen senkrecht angebrachten zylindrischen Körper gleicher Farbe und Höhe mit einem Durchmesser von mindestens 35 cm.

Diese Sicherungsmittel dürfen nicht höher als 1,50 m über der Fahrbahn angebracht werden. Wenn nötig (§ 17 Absatz 1), ist mindestens eine Leuchte mit rotem Licht an gleicher Stelle anzubringen, außerdem ein roter Rückstrahler nicht höher als 90 cm.

Anzeige

Falsch beladener Anhänger: Strafen & Bußgelder

So gefährlich es sein kann, wenn ihr mit falsch beladenem Anhänger unterwegs seid, so kommt ihr doch vergleichsweise glimpflich davon, wenn nichts Ernsteres passiert ist.

Werdet ihr mit den folgenden Tatbeständen erwischt, müsst ihr jeweils ein Verwarngeld von 20 Euro zahlen:

  • Ihr habt die erlaubte Fahrzeugbreite überschritten.
  • Die Ladung steht mehr als 50 Zentimeter über das Fahrzeug hinaus.
  • Der Ladungsüberstand nach hinten entspricht nicht den Vorgaben der StVO.
  • Der Zug überschreitet die Länge von 20,75 Metern.

Ist euer Auto-Anhänger zu schwer beladen, kommen ebenfalls Bußgelder und sogar Punkte in Flensburg auf euch zu (Quelle: bussgeldkatalog.org)

Überladung Bußgeld Punkte in Flensburg
über 5 % 10 Euro Nein
über 10 % 30 Euro Nein
über 15 % 35 Euro Nein
über 20 % 95 Euro 1 Punkt
über 25 % 140 Euro 1 Punkt
über 30 % 235 Euro 1 Punkt
Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige