Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Autos mit 15 fahren: Gibt es da eine Möglichkeit?

Autos mit 15 fahren: Gibt es da eine Möglichkeit?

Lässt sich der Renault Twizy schon mit 15 Jahren fahren? Nicht jeder. (© Renault)
Anzeige

Wer nicht in der Stadt wohnt und auf ein motorisiertes Fortbewegungsmittel angewiesen ist, der kann es gar nicht erwarten, den Führerschein in den Händen zu halten. Ob es eine Möglichkeit gibt, schon mit 15 Jahren ein Auto führen zu können, das erfahrt ihr in diesem Artikel.

Anzeige

Ab 15 Jahren Auto fahren: So geht's!

Prinzipiell ist es möglich, schon mit 15 ein Lenkrad in den Händen zu halten. Einerseits soll das nicht heißen, dass ihr schon so früh ein normales Auto führen dürft. Andererseits müsst ihr auch nicht auf eine vor Wetter schützende Karosse verzichten – einen überdachten Roller wie den BMW C1 meinen wir hierbei nicht. (Auch, wenn das natürlich für Interessierte ab 16 Jahren auch eine günstige Alternative wäre.)

Viel eher bieten verschiedene Hersteller vierrädrige Leichtfahrzeuge an, mit denen ihr auch bei Unwetter noch trocken von der Schule nach Hause kommt. Beispiele hierfür sind der Opel Rocks-e, verschiedene Emotion-Modelle von Aixam und der Renault Twizy.

Anzeige

Micro-Car: Braucht man einen Führerschein?

Diese Micro-Cars leisten eine maximale Geschwindigkeit von 45 Kilometer pro Stunde. Seit Sommer 2021 dürfen Jugendliche bundesweit Fahrzeuge führen, die diesen Top-Speed erreichen. Zuvor war es vom jeweiligen Bundesland abhängig.

Anzeige

Grundlage dafür ist hingegen, dass ihr einen gültigen Führerschein der Klasse AM besitzt. Selbst mit einem Traktor-Führerschein dürft ihr ein Micro-Car fahren.

Moped-Autos: Diese Modelle gibt es!

So genial die Idee ist, so fragwürdig ist die Sinnhaftigkeit des Konzepts. Denn selbst das günstigste Micro-Car, der Opel Rocks-e, kostet derzeit noch fast 8.000 Euro. Das teuerste Moped-Auto stammt aus dem Hause Aixam und ist für rund 18.700 Euro zu haben (Stand: Juli 2023).

Damit liegt ganz schön viel Verantwortung in den Händen eines Teenagers. Selbstverständlich wiegen die Bedenken für diejenigen weniger schwer, die auf ein Auto angewiesen sind.

In der folgenden Tabelle findet ihr einen kleinen Überblick über den Markt:

Hersteller Name des Modells Antrieb Leistung in Kilowatt Preis
Aixam Emotion City Diesel 6 kW  11.790€
Emotion Coupé Diesel 6 kW  14.490€
Emotion Crossline Diesel 6 kW  13.890€
Emotion Crossover Diesel 6 kW  15.990€
Emotion eCity Elektro 9 kW  14.290€
Emotion eCoupé Elektro 9 kW  17.990€
Emotion eCrossover Elektro 9 kW  18.690€
Miniauto Diesel 6 kW  9.690€
Casalini 550 Diesel 6 kW  17.019€
M20 Diesel 6 kW  16.019€
Ligier JS 50 Diesel DCI Revolution Diesel 6 kW  15.590€
JS 50 Diesel DCI Revolution ACT Diesel 6 kW  13.700€
JS 60 Diesel DCI Revolution Diesel 6 kW  16.899€
Microcar Dué 6 Diesel DCI Revolution Diesel 6 kW  14.189€
Dué 6 Diesel DCI Progress ACT Diesel 6 kW  10.199€
M.Go 6 Diesel DCI Revolu-tion Diesel 6 kW  15.189€
M.Go 6 Diesel DCI Progress ACT Diesel 6 kW  11.199€
M.Go 6 X Diesel DCI Revolution Diesel 6 kW  15.899€
Opel  Rocks-e Elektro 6 kW  7.990€
Renault Twizy 45 Elektro 8 kW  11.450€

(Quelle: ADAC; Stand: September 2022)

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige