Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Hochtemperatur-Wärmepumpe: Funktion, Kosten & Stromverbrauch im Überblick

Hochtemperatur-Wärmepumpe: Funktion, Kosten & Stromverbrauch im Überblick

© Pixabay / ri

Herkömmliche Wärmepumpe oder Hochtemperatur-Wärmepumpe? In diesem Artikel machen wir den Vergleich und verraten mehr über Funktion, Kosten und Stromverbrauch.

Wärmepumpe ist nicht gleich Wärmepumpe. Von der umweltfreundlichen Heizalternative gibt es verschiedene Modelle. Eine Variante ist die Hochtemperatur-Wärmepumpe. Aber was ist das genau und was unterscheidet sie von herkömmlichen Wärmepumpen? Die Antwort darauf sowie weitere Informationen über die Anschaffungskosten und den Stromverbrauch findet ihr in diesem Artikel. 

Energie- und Heizkosten sparen ist schön und gut, doch nicht alle Tipps sind hilfreich. In diesem Video zeigen wir euch fünf Mythen, die nicht funktionieren. 

Energie und Heizkosten sparen: 5 Mythen die nicht funktionieren Abonniere uns
auf YouTube

Was ist eine Hochtemperatur-Wärmepumpe?

Im Gegensatz zu einer normalen Wärmepumpe, die normalerweise eine maximale Temperatur von 40 bis 55 Grad erreicht, kann eine Hochtemperatur-Wärmepumpe Vorlauftemperaturen von 70 bis 90 Grad erreichen. Dies macht sie geeignet für Heizsysteme, die eine höhere Vorlauftemperatur erfordern. Eine Hochtemperatur-Wärmepumpe arbeitet auch mit einem anderen Kältemitteln als herkömmliche Pumpen und benötigt daher in der Regel eine spezielle Installation und Wartung.

Wie hoch sind die Anschaffungskosten einer Hochtemperatur-Wärmepumpe?

Wenn es um die Anschaffungskosten geht, ist eine Hochtemperatur-Wärmepumpe in der Regel teurer als eine herkömmliche Wärmepumpe. Der Preis liegt zwischen 10.000 und 12.000 Euro. Hinzu kommen noch die Installationskosten. Die tatsächlichen Anschaffungskosten hängen jedoch von vielen Faktoren ab, einschließlich der Größe des Hauses, des Systems, der Art des Kältemittels und der Installation.

Wie hoch ist der Stromverbrauch einer Hochtemperatur-Wärmepumpe?

Auch die Stromkosten fallen höher aus, da die Hochtemperatur-Wärmepumpe mehr Energie benötigt. Der Stromverbrauch liegt je nach Modell und jährlicher Laufzeit zwischen 8.000 und 20.000 Kilowattstunden. Im Vergleich dazu liegt der Verbrauch einer herkömmlichen Wärmepumpe zwischen 4.500 und 7.000 Kilowattstunden. Aber obwohl eine Hochtemperatur-Wärmepumpe mehr Strom verbraucht, ist sie immer noch wesentlich energieeffizienter als herkömmliche Heizsysteme, wie zum Beispiel Öl- oder Gasheizungen.

Mit diesen Tipps könnt ihr noch mehr beim Heizen einsparen.

Fazit zur Hochtemperatur-Wärmepumpe

Insgesamt ist eine Hochtemperatur-Wärmepumpe eine großartige Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen. Sie ist energieeffizienter, umweltfreundlicher und kann höhere Vorlauftemperaturen erreichen. Jedoch ist sie nicht für jedes Haus oder jeden Geldbeutel geeignet. In der Regel ist eine herkömmliche Wärmepumpe für die meisten Haushalte ausreichend. Ihr seid euch noch unsicher, ob ihr euch eine Wärmepumpe zulegen wollt? Wir zeigen euch die Vor- und Nachteile des Heizsystems.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.