Hin und wieder findet man online oder in Zeitschriften Gutscheine für HelloFresh, mit denen man Kochboxen günstiger oder sogar gratis bekommt. Einige Nutzer beschweren sich, dass ihnen nach der ersten Lieferung weitere Boxen geliefert wurden und dass dadurch Kosten entstanden sind. Ist HelloFresh eine Abofalle?

 
Ratgeber
Facts 

Nein, bei HelloFresh handelt es sich nicht um eine klassische „Abofalle“, in der man heimlich in ein langfristiges Abo geführt wird, ohne zugestimmt zu haben. Nutzt ihr einen Geschenkgutschein oder einen Rabatt-Code, den ihr im Netz gefunden habt, solltet ihr einen genauen Blick auf die Einlösebedingungen und die AGB vor der Anmeldung werfen. In der Regel ist die Einlösung mit der Erstellung eines Kundenkontos und weiteren Lieferungen verbunden.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
20 praktische Gadgets, die euch beim Abnehmen helfen

Per Gutschein ins HelloFresh-Abo

Auch wenn ihr also nur eine Box zu einem günstigeren Gutscheinpreis testen wollt, müsst ihr anschließend ein Abonnement in eurem Kundenkonto kündigen, damit keine weiteren Kosten entstehen. Dabei handelt es sich aber nicht um eine „Abofalle“ im klassischen Sinn, sondern um das übliche Vorgehen bei der Neukundengewinnung im Netz. So geht zum Beispiel auch ein kostenloses Probe-Abo bei „Amazon Prime“ oder der Gratis-Monat im Streaming-Dienst „RTL+“ automatisch in die kostenpflichtige Option über, wenn man nicht selbst kündigt.

Warum du jetzt deinen Handyvertrag kündigen solltest – TECH.tipp Abonniere uns
auf YouTube

HelloFresh: „Abofalle“ kündigen

Die HelloFresh-Lieferungen lassen sich jederzeit pausieren oder vollständig stoppen. Es gibt keine Mindestlaufzeit. Eine Kündigung könnt ihr in eurem Kundenkonto durchführen. Das Abonnement kann wöchentlich beendet werden. Beachtet aber, dass bereits gelieferte Boxen nicht zurückgeschickt werden können. Bei der Kündigung solltet ihr entsprechende Fristen berücksichtigen.

Geplanter Liefertag Spätester Änderungstag (jeweils bis 23:59 Uhr)
Freitag Montag
Samstag Dienstag
Montag Mittwoch
Dienstag Donnerstag
Mittwoch Freitag
Donnerstag Sonntag

Das 14-tägige Widerrufsrecht gilt hier nicht, da es sich um schnell verderbliche Ware handelt, die nicht so einfach zurückgeschickt werden kann.

Fazit: HelloFresh lässt euch nicht unwissentlich in eine Abofalle tappen. Löst ihr einen Gutschein beim Anbieter ein, solltet ihr beachten, dass dadurch in der Regel automatisch weitere Lieferungen mit zusätzlichen Kosten ausgelöst werden. Schaut also nach der Einlösung in euer Kundenkonto, wann die nächste Kochbox-Lieferung ansteht und beendet das Abo, wenn ihr die Rezepte und Zutaten nicht weiter in Anspruch nehmen wollt.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.