Obwohl inzwischen immer mehr Konsolenspiele von Haus aus Unterstützung für Maus und Tastatur bieten – in einigen Games ist das Spielen mit „PC-Peripherie“ auch heute noch tabu. Wer trotzdem mit Maus und Tastatur zocken will, greift kurzerhand zum Adapter. Aber, wird man eigentlich zum Cheater, wenn man sich auf diese Weise einen „Vorteil“ verschafft?

 

Sony PlayStation

Facts 

Eins vorweggenommen: Ich werde das Cheat-Thema nur auf gesunde Spieler beziehen. Menschen mit Behinderungen sind von der Debatte ausgeschlossen. Wenn solche Adapter die Zugänglichkeit erhöhen und Gamer somit keine körperlichen Barrieren beim Spielen mehr besitzen: Go for it!

Ich selber und viele meiner PSN-Freunde spielen mit dem XIM4 oder Xim-Apex-Adapter auf der Konsole. Ich dachte bisher immer, dass dies eigentlich als Cheaten bezeichnet werden könnte, viele meiner Freunde auch. Die andere Hälfte der Freundesliste sagt aber „Nein“, dies sei kein Cheaten. Vor allem im Ego-Shooter-Bereich und bei Spielen wie Overwatch, Rainbox Six Siege, Destiny 2 und Apex Legends kommen Maus und Tastatur an der Konsole vermehrt zum Einsatz. Also dachte ich mir, ich gehe der Sache mal auf den Grund.

Cheating: Was genau heißt das überhaupt?

Lasst uns als erstes die Bedeutung von Cheaten definieren. Im Oxford Dictionary wird „to cheat“ folgendermaßen beschrieben: „Act dishonestly or unfairly in order to gain an advantage.“ Im Cambridge Wörterbuch sieht es ähnlich aus: „to behave in a dishonest way in order to get what you want“. Im Grunde genommen kann es darauf reduziert werden, dass sich ein Mensch unehrlich verhält, um einen Vorteil zu erhalten.

Apex Legends ist eines der Spiele bei dem viele Konsolenspieler auf einen Maus- und Tastatur-Adapter zurückgreifen.

In Videospielen müssen wir es jedoch noch etwas weiter aufbrechen. Hierbei handelt es sich um eine Maßnahme, die das Spiel im vorhergesehenen Spielverlauf manipuliert, sei es durch externe Programme oder Skripte. Die Anwendung eines Cheats sorgt also für einen Eingriff auf den Spielablauf, da grundlegende Mechaniken des Spiels außer Kraft gesetzt oder verändert werden. Dies gilt natürlich nicht nur bei Singleplayer-Games, sondern auch für den Multiplayer.

Zweifellos fallen darunter Aim-Bots, Wallhacks, Lag-Switching und viele weitere Cheats, aber fällt darunter auch die Verwendung von Adaptern für Maus und Tastatur an der Konsole?

Maus- und Tastatur-Adapter für die Konsole: Was passiert da eigentlich?

Bevor wir das beantworten können, müssen wir erstmal erläutern, was ein solcher Adapter eigentlich vollzieht. Solche Adapter können nicht das PC-Feeling auf der Konsole erzeugen, es sind im Grunde genommen Emulatoren. Unter einem Emulator wird ein Gerät verstanden, dass das Verhalten eines anderen simuliert. Es wird also die Funktionsweise der Original-Hardware, in diesem Fall der Controller, nachgeahmt. Solche Adapter „tun also nur so“, als ob sie ein Controller seien und die Konsole selbst denkt, dass die Eingabebefehle vom Controller und nicht von Maus und Tastatur kommen.

Ein mögliches Xim-Setup. (Quelle: Xim Community)

Maus- und Tastatureinstellungen können hierbei also nicht wie am PC verwendet werden. Als Beispiel besitzt die DPI-Einstellung der Maus nicht so einen hohen Stellenwert wie am PC. Bei solchen Adaptern sollen zwar gewisse DPI-Werte benutzt werden, damit die Software vom Adapter besser funktioniert, aber es hat keinen Einfluss wie am PC. Durch die Adapter wird keine direkte Umsetzung wie am PC erreicht. Also noch mal die Frage: Ist es dann Cheaten?

Technisch gesehen ist es kein Cheaten, da der Spielablauf durch die Adapter nicht verändert wirdanders als bei externen Programmen oder Skripte (beispielsweise Aim-Bots). Grundlegende Mechaniken und Spielabläufe des Spiels werden durch solche Adapter weder außer Kraft gesetzt noch manipuliert. Nur das persönliche Eingabegerät und Spielgefühl verändert sich.

Solange Spieler offen und ehrlich mit ihrem Umgang solcher Adapter umgehen, ist es laut Oxford und Cambridge Dictionary ebenfalls kein Cheaten. Denn ein Vorteil bringt ein Adapter nicht automatisch mit sich. Auch Maus und Tastatur machen dich nicht automatisch zum Shooter-Gott. Das Eingabegerät ändert sich zwar, aber die geforderten Skills müssen weiterhin vom Spieler erfolgen. Jeder Spieler hat sein bevorzugtes Eingabemittel. Viele Gamer sind in Shootern auch mit Controller besser als andere mit Maus und Tastatur.

Maus und Tastatur auf der Konsole: Ist das Cheaten? – ein persönliches Fazit

Moralisch gesehen befindet es sich trotzdem in einer Grauzone. Es hängt ebenfalls von deiner persönlichen Einstellung zum Thema ab. Als Beispiel: Wenn jemand in Kampfspielen einen Arcade Fighting Stick benutzt, ist dies Cheaten für dich? Oder wenn jemand ein Lenkrad in Rennspielen verwendet, ist das Cheaten für dich? Wenn du diese Fragen mit „Ja“ beantwortest, dann wirst du auch Maus- und Tastatur-Adapter in Shootern als Cheaten bezeichnen. Es gibt aber auch viele Spieler, die die gestellten Fragen mit einem „Nein“ erwidern und es nicht als Schummeln ansehen.

Sony beispielsweise sieht es anscheinend nicht als Cheaten an, ansonsten hätten sie nicht ihren eigenen lizensierten Adapter mit dem T.A.C. Pro veröffentlicht. Oder sie sehen einfach nur den Profit des Marktes und scheren sich nicht um die moralischen Implikationen, dies könnte natürlich auch sein. Wie stehst du zur Thematik? Würdest du solche Adapter als Cheaten bezeichnen? Teil uns deine Meinung in den Kommentaren mit, sie interessiert uns!