Ist die Spülmaschine fertig, stellt man sich womöglich die Frage, ob man die Spülmaschinentür nach dem Programmende offen lassen oder schließen soll. Was ist sinnvoller und warum?

 
Ratgeber
Facts 

Die Spülmaschine nimmt im Haushalt viel Arbeit ab. So spart man sich das lange Stehen und Wischen am Spülbecken. Ist die Arbeit der Maschine einmal getan, ist das Geschirr noch feucht und warm. Sollte man es bei geschlossener Tür abkühlen und trocknen lassen oder macht es Sinn, die Tür zu öffnen?

Bilderstrecke starten(33 Bilder)
Die 37 + 2 besten Weihnachtsfilme auf Netflix und Co.

Spülmaschine offen lassen oder nicht?

Grundsätzlich solltet ihr vor allem auf die Herstellerangaben in der Bedienungsanleitung eurer Spülmaschine achten.

Ist die Spülmaschine fertig, sollte man die Tür öffnen und offen stehen lassen. Häufig findet sich diese Empfehlung auch in der Bedienungsanleitung des Geräts. Bei einigen Spülmaschinen kann sich die Tür sogar automatisch öffnen lassen, sobald das Programmende erreicht wurde.

Direkt nach dem Spülvorgang ist das Geschirr meist noch feucht. Ihr könnt es also noch einige Zeit stehen und trocknen lassen. So spart ihr euch, per Hand nachtrocknen zu müssen und vermeidet es, unbeabsichtigt noch feuchte Gegenstände in die Küchenschränke einzuräumen, die dort schimmeln könnten.

Ist die Klappe der Spülmaschine offen, kann der Dampf aus der Maschine entweichen. Das Geschirr trocknet so schneller. Zudem sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Schlieren durch den Dampf auf dem sauberen Geschirr zurückbleiben. Durch die offene Tür kann das noch warme, gespülte Geschirr zudem schneller abkühlen. Damit sich die Feuchtigkeit aus der Spülmaschine nicht in der Küche und Wohnung sammelt, sollte man darüber hinaus ein Fenster in der Nähe öffnen. So entweicht die Feuchtigkeit aus den eigenen vier Wänden nach draußen.

Nach Programmende: Spülmaschine öffnen oder geschlossen halten?

In der Regel ist es also sinnvoll, die Spülmaschinentür nach dem Spülvorgang offen zu lassen, bevor man das Geschirr ausräumt. Etwas anders sieht es jedoch aus, wenn sich Küchenmöbel aus Holz in unmittelbarer Umgebung der Spülmaschine befinden. In dem Fall sollte man rund eine halbe Stunde warten, bis man die Tür öffnet. Der heiße Wasserdampf kann sich ansonsten auf den Holzmöbeln absetzen und das Holz aufquellen lassen. Daneben steigt so die Schimmelgefahr an den Holzstellen, an denen sich Feuchtigkeit absetzt.

Nach rund 30 Minuten sollte der restliche Wasserdampf in der Spülmaschine bei geschlossener Tür kondensieren und an den Wänden absetzen. Dann entweicht die Feuchtigkeit nicht in vollem Umfang aus der Maschine und kann Wände und Holz weniger angreifen. Die Tür sollte man rasch öffnen, damit der Dampf schnell auf einer großen Fläche entweichen und sich in der ganzen Küche verteilen kann. Öffnet man die Tür nur zaghaft und einen kleinen Spalt, steigt der Dampf nach oben und setzt sich zum Beispiel konzentriert auf der direkt über der Tür liegenden Arbeitsplatte und Hängeschränke im Bereich über der Maschine ab.

Spülmaschine im Urlaub offen lassen?

Falls ihr die Spülmaschine über einen längeren Zeitraum nicht nutzt, weil ihr zum Beispiel im Urlaub seid, lasst die Tür einen Spalt offen stehen. So vermeidet ihr Schimmelbildung durch eine mögliche Restfeuchtigkeit in der Maschine.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.