Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Musik
  4. Was macht Alligatoah 2024? Wie sieht es mit Tour & neuem Album aus?

Was macht Alligatoah 2024? Wie sieht es mit Tour & neuem Album aus?

© IMAGO / Future Image

Noch Ende 2023 versetzte Alligatoah seine Fans in Angst und Schrecken, als er alle Inhalte auf seinen Social-Media-Kanälen gelöscht hat und nur ein knappes „Fin“ (französische für „Ende“) hinterließ. Ein Karriereende bewahrheitete sich aber nicht. Was macht Alligatoah 2024 und wie sieht es mit einem neuen Album oder Konzerten aus?

 
Spotify
Facts 

Einige Tage ließ Alligatoah seine Fans im Ungewissen, es wurde sogar ein orchestrales „Trauerfeierlied“ veröffentlicht (bei YouTube anhören). Vielerorts wurde spekuliert, dass sich der Rapper aus dem Musik-Geschäft zurückzieht. Lange blieb das scheinbare „Aus“ aber nicht bestehen. Inzwischen hat er sich zurückgemeldet und es gibt neben neuen Songs auch Live-Termine für mehrere Einzelauftritte sowie Festivals. Ein neues Album steht im Jahr 2024 ebenfalls an.

Anzeige

Neue Single: Jetzt abstimmen

Mitte Februar haut Alligatoah einen Teaser mit Schnipseln zu 3 neuen Songs raus. Fans können selbst bestimmen, welches dieser Snippets als nächste Single veröffentlicht wird. Dabei gibt es kein klassisches Voting. Stattdessen „gewinnt“ das Lied, das am meisten in TikTok-Videos verwendet wird. Hier könnt ihr den Teaser mit den Sound-Schnipseln zu „Scheissdreck“, „Küssen“ und „Ich Ich Ich“ anhören:

Mit den neu vorgestellten Songs dürfte somit auch das reine „Nu Metal“-Album vom Tisch sein, das noch Ende 2023 von vielen Fans erhofft wurde. In „Küssen“ gibt es aber immerhin ein Gitarrensolo der Thrash-Legende Mille Petrozza von Kreator zu hören. Hier geht es zum TikTok-Kanal von Alligatoah: Zu TikTok.

Anzeige

Alligatoah Tour 2024: Hier sieht man ihn live

Die Tour 2024 wurde noch Ende des vergangenen Jahres angekündigt. Tickets sind inzwischen für die meisten Termine ausverkauft (bei Alligatoah.de ansehen). Hier könnt ihr ihn live sehen (wenn ihr Karten habt):

  • 27.03.2024 – Frankfurt am Main, Festhalle
  • 28.03.2024 – Hamburg, Barclays Arena
  • 13.07.2024 – Konstanz, Sommerkonzerte
  • 27.07.2024 – Halle, Peißnitzinsel
  • 31.07.2024 – Köln, Tanzbrunnen
  • 02.08.2024 – Berlin, Wuhlheide
Anzeige

Neben den Solo-Tour-Terminen gibt es auch einige Festivals, bei denen Alligatoah live auftreten wird:

  • 21.-23.06.2024 – Full Force Festival
  • 11.-13.07.2024 – Happiness Festival
  • 19.07.2024 – Not Afraid (AT)
  • 27.07.2024 – Halle, Peißnitzinsel
  • 18.-21.07.2024 – Deichbrand Festival
  • 26.-27.07.2024 – Juicy Beats
  • 31.07-03.08.2024 – Wacken
  • 08.-10.08.2024 – Rocco del Schlacko
  • 08.-10.08.2024 – Taubertal Festival
  • 08.-10.08.2024 – Open Flair
  • 15.-18.08.2024 – Open Air Gampel (CH)
Vorsicht beim Ticketkauf: Das solltet ihr vorher wissen
Vorsicht beim Ticketkauf: Das solltet ihr vorher wissen Abonniere uns
auf YouTube

Alligatoah selbst gibt an, sich derzeit auf dem Mond zu befinden:

Was ist mit dem neuen Album von Alligatoah?

Zeitgleich zur Tour-Ankündigung veröffentlichte Alligatoah einen neuen Song. Nichts ist es also mit einem Karriereende. Derzeit stehen aber alle Anzeichen auf eine Neuausrichtung. Das erste neue Lied geht in die musikalisch härtere Richtung. Zudem ist mit Fred Durst einer der wichtigsten Charaktere der Nu-Metal-Geschichte als Feature zu hören. Den Track „So raus“ könnt ihr hier anhören:

Der Release des Songs wurde von einer Hintergrundgeschichte begleitet, in der das „Alligatoah“-Team-Mitglied BattleBoiBasti einen Brief mit „Alligatoahs Last Wishes“ gefunden hat. Einer dieser Wünsche war ein gemeinsamer Song mit Fred Durst, der somit erfüllt werden konnte. In dem Video wird zudem gezeigt, wie BattleBoiBasti einen Ordner mit dem Namen „neues Album“ findet. Dort sind 12 MP3-Tracks enthalten, es ist aber nicht bekannt, um welche Lieder es sich dabei handelt. Aus der „Gefolgt“-Liste von Alligatoah wurde eine wahnsinnige Track-Liste abgeleitet. Zwischenzeitlich folgte der Musiker nur 11 Accounts. Dabei handelte es sich ausschließlich um Vertreter der NuMetal-Szene. Fans leiteten daraus eine mögliche Trackliste mit Kooperationen für ein neues Alligatoah-Album ab (Quelle: Reddit.com):

  1. Bring Me The Horizon
  2. Papa Roach
  3. P.O.D.
  4. Soulfly
  5. Linkin Park
  6. Static-X
  7. Mudvayne
  8. System Of A Down
  9. Slipknot
  10. Korn
  11. SO RAUS feat. Fred Durst (Limp Bizkit)
  12. Alligatoah Solo-Song
Anzeige

Inzwischen sieht die Liste bei Instagram aber ganz anders aus und Alligatoah folgt nur noch den „No Angels“. Passend dazu erscheint Mitte Januar 2024 ein neues Lied, ein Metal-Cover zum „No Angels“-Hit „Daylight In Your Eyes“. Den Song hört ihr hier:

Ein reines Nu-Metal-Album mit Features von legendären Bands dürfte demnach vom Tisch sein. Andererseits könnte „Daylight“ der Solo-Song sein, der an 12. Stelle vermutet wird. Auch wenn Alligatoah seine Wurzel in der Rap-Musik hat, ist er in der Metal-Szene nicht unbekannt. Schon 2022 trat er auf dem Wacken-Open-Air auf, in diesem Jahr ist er ebenfalls im Line-Up vertreten. 2020 spielte er ein „Metal Medley“ für die virtuelle Ausgabe des Wacken-Festivals, „Wacken World Wide“. Das Ganze klang so:

Wie es mit Alligatoah weitergeht und was am Ende dabei musikalisch herauskommt, erfahren Fans spätestens am 22. März 2024. Dann soll das neue Album „OFF“ erscheinen. Hier könnt ihr das Album vorbestellen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige