Mit WeTransfer könnt ihr große Dateien schnell und einfach mit anderen Personen teilen. Wie ihr euch bei WeTransfer einloggt oder registriert, zeigt euch GIGA. 

 
WeTransfer
Facts 

WeTransfer ist eine seit 2009 bestehende Internetplattform, über die man Daten mit einer Größe von bis zu 2GB (in der kostenlosen Version) versenden und mit anderen Personen teilen kann. Gerade im Fotografie- oder Filmgeschäft ist WeTransfer sehr beliebt, da große Datenmengen transportiert werden müssen und das per E-Mail meistens nicht geht. Aber auch für Privatpersonen und andere Branchen ist der Filehosting-Dienst mehr als gut geeignet. 

Wie funktioniert WeTransfer? 

Das Prinzip hinter WeTransfer funktioniert ganz einfach. Dateien werden auf einem von WeTransfer angemieteten Server hochgeladen. Danach wird ein Link generiert, der automatisch an die angegebene E-mail versendet wird. Über diesen Link kann der Empfänger die Dateien dann herunterladen und weiterverwenden. Nach einer Woche werden die gespeicherten Dokumente gelöscht. 

WeTransfer: So findet ihr den Login 

  1. Geht auf die Website von WeTransfer und klickt rechts oben „Einloggen“
  2. Im Fenster, das sich nun öffnet, gebt ihr eure Mail und euer Passwort ein. 
  3. Im Anschluss klickt ihr auf „Anmelden“ und schon seid ihr in eurem Konto eingeloggt. 

WeTransfer: So registriert ihr euch

Auch wenn ihr noch kein WeTransfer-Konto habt, ist die Registrierung im Handumdrehen abgeschlossen. 

  1. Klickt oben rechts auf der Website von WeTransfer auf „Registrieren“
  2. Im nächsten Schritt könnt ihr zwischen dem Basic-Abo und der Premiumversion wählen. 
  3. Nun müsst ihr eure persönlichen Daten eingeben und ein Passwort festlegen. 
  4. Im letzten Schritt klickt ihr auf „WeTransfer-Konto erstellen“  

Ihr wisst nicht, wohin mit euren Dateien? Wie wäre es mit einen Cloud-Speicher?

Wofür ist ein Login bei WeTransfer sinnvoll?

Falls ihr noch keinen Account bei WeTransfer habt, könnt ihr den Dienst auch ohne Login nutzen und trotzdem eure Dateien versenden. Dazu ruft ihr einfach die Website auf, akzeptiert die Cookies und die AGBs und könnt anschließend im entsprechenden Fenster eure Dateien hochladen und verschicken. Wenn ihr euch vorher jedoch bei WeTransfer regisitriert und einloggt, könnt ihr euch beim Versenden beispielsweise den Verifizierungscode als Sicherheitsstufe sparen und Dateien an mehr als drei Personen gleichzeitig senden. Für einen besseren Überblick könnt ihr in eurem WeTransfer-Account jedoch eure bisherigen Datentransfers ansehen und beispielsweise Kontakte anlegen, damit der Datei-Transfer beim nächsten Mal noch schneller geht – ein Login bei WeTransfer kann also praktisch sein. Auch für den Dateiempfang über WeTransfer braucht man keinen Login.

Mit der Pro-Version könnt ihr übrigens Dateien von bis zu 200GB versenden. Natürlich gibt es auch Alternativen zu WeTransfer für den Dateiversand. Wir zeigen euch die 5 besten kostenlosen Anbieter für den Versand großer Dateien.

Umfrage: Nutz ihr lieber kostenlose oder kommerzielle Software?

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).