Android 10 Q: Auf diese neuen Features dürfen wir uns freuen

Simon Stich 2

Nach Android 9 kommt Android 10: Schon jetzt ist bekannt geworden, an welchen neuen Funktionen Google für die nächste Version des Betriebssystems arbeitet. Hersteller von Smartphones werden es in Zukunft etwas leichter haben – und für uns Nutzer ist natürlich auch etwas drin. Was hat Google vor?

Android 10 Q: Auf diese neuen Features dürfen wir uns freuen
Bildquelle: GIGA.

Android 10 Q: Zweiter Leak zeigt neue Funktionen

Schon zu Beginn des Monats gab es erste Infos zu Android 10 Q. Demnach erhält das nächste Android einen systemweiten Nachtmodus, der sich bei Geräten mit OLED-Display günstig auf die Akkulaufzeit auswirken dürfte. Google arbeitet derzeit daran, alle Elemente des mobilen Betriebssystems für einen optionalen Dark Mode umzugestalten. Jetzt ist bekannt geworden, dass es bei dem Nachtmodus alleine nicht bleiben wird – einem zweiten Leak zufolge kommen noch ein paar weitere Funktionen auf uns zu.

Einem Bericht bei XDA Developers (via FoneArena) zufolge möchte Google die Gesichtserkennung zu einem Teil von Android machen. Bislang müssen die Hersteller von Android-Smartphones eigene Lösungen programmieren. Das dürfte sich mit Android 10 Q ändern, wenn Google das Feature im System selbst bereitstellt. Smartphone-Produzenten können sich in Zukunft also auf andere Bereiche konzentrieren und müssen für das Feature keine eigene Suppe mehr kochen.

Welche Hersteller verteilen fleißig Android-Updates? Die Bilderstrecke zeigt es:

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Top 20: Diese Smartphone-Hersteller verteilen die meisten Android-Updates.

Android 10 Q: Leichtere Aufnahme von Screen-Videos

Wie ein Screenshot auf einem Android-Smartphone zu erstellen ist, weiß mittlerweile so gut wie jeder Nutzer. Bei Videoaufnahmen des Bildschirminhalts sieht es aber etwas anders aus. Hier müssen in der Regel Apps von Drittanbietern installiert werden. Damit dürfte bei der nächsten Version von Android Schluss sein. Dem neuen Leak zufolge wird Google die Screen-Aufnahme ebenfalls zu einem Bestandteil von Android machen. Gleichzeitige Aufnahmen über das Mikrofon sollen ebenfalls Teil der Screen-Videos werden. So können Nutzer nicht nur einfach zeigen, was sich auf ihrem Display abspielt, sondern das ganze auch gleich kommentieren.

Was Android 9 Pie an Neuerungen zu bieten hatte, seht ihr hier im Video:

Android 9.0 P im Überblick.

Android 10 Q: Mehr Sicherheit mit WPA3

Der Sicherheitsstandard WPA2 ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen. Im Juni 2018 wurde deswegen der Nachfolger, WPA3, angekündigt. In den geleakten APK-Dateien zu Android 10 Q ist ersichtlich, dass der verbesserte Standard für WLAN-Netzwerke in der nächsten Version von Android zu finden sein wird. Das ist allerdings eher als Mission für die Zukunft zu verstehen, da natürlich auch der mit dem Smartphone verbundene Router WPA3 unterstützen muss, um den Standard einsetzen zu können. Bei aktuellen Routern ist das noch nicht der Fall.

Bis Android 10 Q auf den Markt kommt, dürfte es ebenfalls noch lange dauern. Mit einer ersten Präsentation einer Vorab-Version ist wie immer im Rahmen der Google I/O zu rechnen. Die Entwicklerkonferenz findet Anfang Mai 2019 statt. In den darauf folgenden Monaten werden dann weitere Versionen zum Testen als Download angeboten. Als erstes Smartphone dürfte das Google Pixel 4 (XL) Ende des Jahres mit Android 10 Q ausgestattet sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung