Android 10 Q: Google macht Smartphones zu PCs – so sieht der Desktop-Modus aus

Peter Hryciuk 1

Google hat Android 10 Q in einer ersten Beta-Version veröffentlicht und die Community hat bereits Funktionen entdeckt, die offiziell gar nicht von dem Unternehmen kommuniziert werden. Android-10-Smartphones können als PCs verwendet werden – mit einem Desktop-Modus. So würde das aussehen.

Android 10 Q: Google macht Smartphones zu PCs – so sieht der Desktop-Modus aus
Bildquelle: GIGA - Google Pixel 3 XL.

Android 10 Q: Google macht Smartphones zu PCs mit Desktop-Modus

Es gab in der Vergangenheit bereits Versuche, Android-Smartphones zu PCs mit Desktop-Modus zu machen. Samsung dürfte mit dem DeX-Modus das berühmteste Beispiel sein. Seit dem Galaxy S8 kann man sein Smartphone mit einer entsprechenden DeX-Station in einen PC verwandeln. Einen wirklichen Durchbruch hat die Funktion bisher nicht erlebt – das könnte sich mit Android 10 Q ändern. Google will alle Android-Smartphones in PCs verwandeln und hat deswegen einen Desktop-Modus integriert – hat XDA entdeckt. Dieser sieht wie folgt aus:

Schließt man sein Smartphone per Kabel an einen größeren Bildschirm an, würde auf dem Bildschirm dieser Desktop-Modus erscheinen. Sieht auf den ersten Blick aus, wie auf einem Tablet und insgesamt sehr vertraut. Links die Einstellungen, rechts der App-Drawer, unten die On-Screen-Tasten und oben die Benachrichtigungsleiste.

Der Desktop-Modus arbeitet aber nicht nur mit Apps und Spielen im Vollbildmodus, wie man es von einem Tablet kennt, sondern kann Inhalte in freiformbaren Fenstern anzeigen. Die App-Ansicht öffnet sich also in einem kleinen Fenster und der Nutzer kann sich eine App aussuchen. Die App oder das Spiel würde dann wahlweise im Vollbildmodus laufen – oder in einem kleinen Fenster. Echtes Multitasking, wie wir es von Windows 10 oder macOS kennen, wäre damit möglich.

Auf dem Desktop können Apps abgelegt werden. Die Fenster können in der Größe verändert und frei verschoben werden. Das wäre eine komplett neue Android-Erfahrung, die Google mit dem Desktop-Modus bieten würde.

Das ist der PC-Modus von Huawei:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Huawei Mate 10 Pro als PC nutzen – so gut funktioniert das wirklich.

Android 10 Q: Desktop-Funktion noch nicht für alle zugänglich

Einfach so aktivieren lässt sich der Desktop-Modus unter Android 10 Q noch nicht. Man muss diese Funktion in den Entwickler-Einstellungen erzwingen. Google hat in der Zusammenfassung der Android-10-Q-Features diese Funktion zudem noch nicht erwähnt. Es bleibt also noch abzuwarten, ob der Desktop-Modus von Beginn an mit am Start ist.

Interessant wird auch zu sehen sein, ob die Hersteller diese Funktion von Android 10 Q überhaupt bei ihren Smartphones erlauben. Besonders im Einsteiger- und Mittelklassesektor könnte das aufgrund limitierter Geräteressourcen nicht so einfach werden. Samsung und Huawei haben zudem eigenen Lösungen entwickelt. Diese könnten in den Fokus gestellt werden, sodass Android 10 Q mit einer eigenen Lösung gar keine Chance hätte. Was sagt ihr zum Desktop-Modus von Android 10 Q?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link