Android 10 „Q“: Die neue Version in der Vorschau

Robert Kägler

Obwohl „Android 9 Pie“ erst im August 2018 veröffentlicht wurde und Google noch immer an der Verbreitung der neuen Version zu knabbern hat, gibt es bereits einige Informationen zum Nachfolger: Android 10 „Q“. Hier bekommt ihr einen Überblick über bereits bekannte Funktionen.

Auch dieses Jahr wird Google wieder eine neue Android-Version vorstellen, die neue Funktionen und Anpassungen liefern soll. Nachdem man im vergangenen Jahr mit Android Pie unter anderem ein runderes UI-Design, Notch-Unterstützung, intelligentes Akku-Management und eine neue Gestensteuerung in das System integrierte, widmet Google sich auch in 2019 verschiedenen Baustellen. Garantien für eventuelle Funktionen gibt es zu diesem frühen Zeitpunkt allerdings noch nicht.

Android 10 „Q“: Name noch nicht bekannt – es wird schwierig

Zum offiziellen Namen von Android 10.0 ist noch nichts Genaueres bekannt. Google folgte bis jetzt dem „Tasty Treat“-Motto. Dieses Jahr wird es allerdings schwerer als bei vergangenen Versions-Namen. Nicht viele Süßigkeiten fangen mit dem Buchstaben „Q“ an.

Aktuell brodelt die Gerüchteküche, wenn es um potentielle Namen geht. Quiche, Quesadilla und Quince sind einige Vorschläge, die das selbst auferlegte Motto etwas dehnen dürften. Auch eine Abkehr vom gewohnten Schema wäre denkbar. Üblicherweise gibt Google den Namen immer erst spät bekannt. Während der diesjährigen „Google I/O 2019“ wird man sich vermutlich traditionell noch in Schweigen hüllen.

Android Q: Diese Features werden erwartet

Wie gewohnt wird Google im Mai 2019 während der eigenen Entwicklerkonferenz „Google I/O“ in Mountain View viele neue Funktionen von Android 10.0 Q vorstellen. Auch eine frühe Developer-Preview wird das Unternehmen nach dem Event für Tester verfügbar machen. Einige Features gelten aber schon als sehr wahrscheinlich, auch wenn sich bis zum Release weiterhin Details ändern können.

Dark Mode: Endlich systemweites Schwarz

In Android Pie kann man zwar einen dunklen Modus auswählen, dieser ist aber nur auf einzelne Elemente der Benutzeroberfläche beschränkt. Die weißen Einstellungs-Menüs bleiben davon unberührt. Das soll sich nun mit Android Q ändern. Das Update bringt voraussichtlich einen systemweiten dunklen Modus, der sich durch alle Menüs zieht. Diesen kann man dann manuell oder automatisch zu einer gewählten Uhrzeit einschalten.

Privatsphäre: Mehr Kontrolle über Rechte

Um Nutzern ein größeres Gefühl der Sicherheit zu geben, wird in Android 10.0 das Interface für App-Berechtigungen überarbeitet und übersichtlicher gestaltet. Die neuen Einstellungen sollen euch mehr Kontrolle über einzelne Berechtigungen geben. So könnt ihr dann auch einstellen, ob eine App jederzeit oder nur bei aktiver Nutzung Gebrauch von den eingeräumten Rechten machen kann.

SIM-Lock: Mehr Kontrolle für Mobilfunkanbieter

Weniger erfreulich sind Hinweise, dass Google den Netzanbietern mehr Möglichkeiten der Kontrolle von verwendeten SIM-Karten einräumen will. Es soll zukünftig möglich sein, einzelne Provider auf Black- und White-Listen zu setzen und so die Nutzung kontrolliert einzuschränken. Allerdings sind hiervon nur direkt vom Netzanbieter vertriebene Smartphones betroffen. Handys ohne Branding sind derzeit davon ausgeschlossen.

Weitere Funktionen: Bildschirmaufnahme, Desktop-Modus

Natürlich ist das nicht alles, was in Android Q neu sein wird. Eine Art Desktop-Modus soll in Arbeit sein. Samsung und Huawei bieten eine solche Option bereits seit einer Weile an. Auch eine Bildschirmaufnahme-Funktion wird man zukünftig nutzen können. Zudem wird an der Darstellung von 2D-Grafiken mittels Vulkan-API und einer manuellen Backup-Funktion gearbeitet.

Das erste Smartphone mit Android 10.0 Q wurde auch schon gesichtet.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Android Q

  • Android 10 Q: Auf diese neuen Features dürfen wir uns freuen

    Android 10 Q: Auf diese neuen Features dürfen wir uns freuen

    Nach Android 9 kommt Android 10: Schon jetzt ist bekannt geworden, an welchen neuen Funktionen Google für die nächste Version des Betriebssystems arbeitet. Hersteller von Smartphones werden es in Zukunft etwas leichter haben – und für uns Nutzer ist natürlich auch etwas drin. Was hat Google vor?
    Simon Stich 2
  • Im Ernst, Google? Android 10 Q legt Smartphone-Nutzern die Ketten an

    Im Ernst, Google? Android 10 Q legt Smartphone-Nutzern die Ketten an

    Mehr Macht für die Mobilfunkanbieter: Mit Android 10 Q wird Google der Telekom, Vodafone und Co. neue Möglichkeiten an die Hand geben, die Verwendung von Android-Smartphones nach eigenen Wünschen zu einzuschränken. Auch der beliebten Dual-SIM-Funktion geht es an den Kragen. 
    Kaan Gürayer 2
  • Android 10 Q: Drei Features des nächsten Google-Betriebssystems geleakt

    Android 10 Q: Drei Features des nächsten Google-Betriebssystems geleakt

    Google wird in den kommenden Monaten mit Android 10 Q das nächste Kapitel in der Geschichte des mobilen Betriebssystems aufschlagen. Bereits jetzt wurde eine frühe Version von Android 10 Q geleakt, die insgesamt drei große Neuerungen enthüllt: Dark Mode, mehr Privatsphäre und einen Desktop-Modus.
    Peter Hryciuk 3
  • Android 10 Q: Google sieht schwarz

    Android 10 Q: Google sieht schwarz

    Es wird dunkel: Mit Android 10 Q scheint Google endlich einen systemweiten Dark Mode einführen zu wollen. Das langersehnte Feature könnte vor allem der Akkulaufzeit von Android-Smartphones zugutekommen. 
    Kaan Gürayer 2
  • Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

    Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

    Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!
    Robert Kägler
* gesponsorter Link