Android 10: Google veröffentlicht neue Version offiziell

Robert Kägler

Obwohl Android 9 „Pie“ noch bei weitem nicht auf allen Android-Smartphones zu finden ist, wurde bereits die nächste Version des Betriebssystems von Google veröffentlicht. Seit dem 3. September 2019 wird Android 10 an unterstützte Geräte verteilt. GIGA liefert euch hier eine Übersicht über die neue Android-Version.

Wie bereits während der Entwicklerkonferenz „Google I/O 2019“ angekündigt, hat das Suchmaschinen-Unternehmen auch 2019 eine weitere Android-Version vorgestellt, die Anpassungen und neue Funktionen liefert. Während in Android 9 unter anderem intelligentes Akku-Management, Gestenteuerung und Notch-Unterstützung Teil des Updates waren, fokussiert sich Google in Android 10 auf mehr Kontrolle über die eigenen Datenschutz-Einstellungen, Standortdaten und Benachrichtigungen. Mit dem „Dark Mode“ erhält zudem ein von Fans lang ersehntes Feature Einzug.

Android 10: Google entfernt den Buchstabenzusatz „Q“ aus dem Namen

In den vergangenen Jahren war die Enthüllung des neuen Namens der nächsten Android-Version eine Tradition. Basierend auf dem Motto „Tasty Treat“ wählte Google in alphabetischer Reihenfolge einen leckeren Zusatz zu der einfachen Versions-Nummer für Android aus. Android 9 trug zum Beispiel den Namenszusatz „Pie“. Mit Android 10 ändert das Unternehmen jetzt die Strategie und beschränkt sich schlicht auf die Zahl zur Identifikation. Damit endet auch die Spekulation bezüglich der neuen Android-Figur, die jährlich am Hauptsitz von Google aufgestellt wurde. Neben der Namensänderung zeigt Google auch ein neues Logo auf dem offiziellen Blog:

Android 10: Die besten Features der neuen Version

Natürlich hat sich in Android 10 vieles unter der Haube getan. So werden zum Beispiel auch faltbare Displays mit der zehnten Version nativ unterstützt. Für die meisten Nutzer dürften aber insbesondere die neuen Einstellungen und Funktionen interessant sein. Nachfolgend haben wir ein paar besondere Features von Android 10 aufgeführt:

Dark Theme

Oft auch „Dark Mode“ genannt, wird das „dunkle Design“ von Android endlich auf das gesamte System ausgeweitet. In der Shortcut-Leiste oder in den Einstellungen lässt sich ein dunkler Modus aktivieren, der alle Menüs und kompatiblen Apps größtenteils mit Schwarz als Basisfarbe darstellt.

Neue Gestennavigation

Nachdem in Android 9 die Steuerung per Gesten eingeführt wurde, hat sie Google jetzt angepasst und erweitert. Der gewohnte Zurück-Button wird ebenfalls durch eine Geste ersetzt. Bevor ihr die neuen Wischbewegungen auf dem Smartphone nutzen könnt, müsst ihr die Gestensteuerung aktivieren. Wer das ältere 2-Tasten- oder das klassische 3-Tasten-Layout bevorzugt, kann dieses weiterhin nutzen.

Standortdaten & Datenschutz:

Wie bereits aus Apples iOS-System bekannt, können Apps nun darauf beschränkt werden, dass sie nur bei aktiver Verwendung Zugriff auf eure Standortdaten erhalten. Außerdem sind sämtliche „Datenschutz“-Optionen übersichtlich in einem eigenen Menü in den Einstellungen des Systems zu finden.

Benachrichtigungen & Fokusmodus

Ihr erhaltet mehr Kontrolle darüber, wie und wann eure Benachrichtigungen auf eurem Smartphone angezeigt werden. Über den Focus-Mode lassen sich vorher definierte Nachrichten für eine bestimmte Zeit ausblenden, wenn man produktiv sein möchte.

Smart Reply

Ihr erhaltet intelligente Antwort-Vorgaben und App-Vorschläge basierend auf den Inhalten eurer eingehenden Nachrichten.

Updates über den Google Play Store

System- und Sicherheits-Updates können jetzt auch über den Google Play Store verteilt werden.

WiFi-Sharing

Über einen neuen Button können WLAN-Verbindungen  über einen QR-Code geteilt werden.

Hinweis: Einige Funktionen wie zum Beispiel „Live Caption“ sind mit dem offiziellen Release noch nicht in Android 10 enthalten und werden vermutlich zusammen mit dem neuen Google Pixel 4 in diesem Jahr vorgestellt.

Android 10: Welche Smartphones bekommen das Update?

Zum jetzigen Zeitpunkt haben Googles gesamte Pixel-Smartphone-Serie, das Essential Phone und das Xiaomi K20 Pro ein sofortiges Update auf die neue Android-Version erhalten. Smartphones anderer Hersteller werden in den nächsten Monaten folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Android Q

* Werbung