GIMP Ebenen anzeigen und verändern - so gelingt es

Software Redaktion

Ebenen sind das Grundkonzept der meisten Bildbearbeitungsprogramme. Sie ermöglichen einen kreativen Einsatz und vereinfachen die Arbeit mit komplexen Bildern. Die Arbeit mit Ebenen kann beim ersten Mal etwas verwirrend sein. Zu Beginn soll erläutert werden, wie Sie sich das Ganze vorstellen können. Im Anschluss wird beschrieben, wie Sie nach dem GIMP Download mit GIMP Ebenen anzeigen können.

Das Wesen der Ebenen

Ein Projekt in GIMP besteht immer aus Ebenen. Stellen Sie sich diese als durchsichtige Folien vor, auf die Sie während der Arbeit von oben schauen. Konkretes Beispiel: Sie haben zwei Folien und färben eine komplett rot und beschreiben die andere mit gelbem Text. Legen Sie die zweite Folie auf die erste, stellt sich das Bild als gelber Text vor rotem Hintergrund dar. Das beschreibt das Wesen der Ebenen. Sich von GIMP Ebenen anzeigen zu lassen, kann die Bearbeitung eigener Bilder vereinfachen, sofern man dieses Konzept einmal verinnerlicht hat.

GIMP Ebenen

Bilderstrecke starten
5 Bilder
GIMP: Hintergrund entfernen (bebilderte Anleitung).


Der Ebenen-Dialog

Kernstück für die Arbeit mit Ebenen ist der Ebenen-Dialog. Er befindet sich im voreingestellten Dock oder kann mit Steuerungs- und L-Taste aufgerufen werden. Hier sehen Sie alle Ebenen und können Sie mit dem Auge-Symbol sichtbar und unsichtbar machen. Mit dem Ketten-Symbol können Ebenen miteinander verbunden werden. Am unteren Bildrand finden sich kleine Symbole. Hier lassen sich neue Ebenen und Ebenengruppen erstellen, die Reihenfolge verändern sowie Ebenen duplizieren und löschen.


Besonderheiten der Ebenen

Haben Sie bei der Wahl der Ebenen-Reihenfolge immer das Folien-Beispiel im Hinterkopf. Wenn Ihr Hintergrund ganz oben liegt, ist nichts anderes zu sehen als der Hintergrund (siehe auch GIMP Hintergrund transparent). Gleiches gilt für Elemente auf den Ebenen, die sich verdecken können. Mit der Deckkraft-Einstellung können Sie für jede Ebene einstellen, wie sichtbar sie sein soll. Bei 100% kann man nicht hindurchschauen, während man bei 1% kaum noch etwas von Ihr sieht.

Mit GIMP Ebenen anzeigen und verändern, ist eine komplexe Angelegenheit - informieren Sie sich im Internet auch über die Begriffe „Alphakanal“, „Modus“ und „Ebenengruppen“. Kenntnisse dieser Materie helfen Ihnen, effizienter zu arbeiten und die Natur von Ebenen besser zu verstehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • IP-Adresse ändern – so geht's

    IP-Adresse ändern – so geht's

    Es kann sinnvoll sein, die IP-Adresse zu ändern – beispielsweise wenn eure derzeitige IP von einem Dienst blockiert wurde. Wir ihr eure externe und interne IP ändert und eine neue erhaltet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 9
  • Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner verschlüsseln die Festplatte und erpressen die Nutzer, damit die Daten wieder freigegeben werden. Wie ihr Trojaner wieder entfernt, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 4
  • oCam

    oCam

    Der OCam Download bringt euch ein kostenloses Tool zur Aufnahme von Bildschirmvideos und Screenshots auf den Rechner, das mit einer einfachen Bedienung und einer ganzen Reihe nützlicher Optionen aufwarten kann.
    Marvin Basse 3
* Werbung