Fernsehen auf dem Mac: Diese Möglichkeiten gibt es

Sebastian Trepesch 6

Mit der Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 HD werden Besitzer eines TV-Sticks auf Alternativen zurückgreifen müssen. Wir zeigen auf, welche Lösungen es gibt und listen Vor- und Nachteile auf.

Was ist DVB-T2 HD?

Tizi und Co werden in vielen Haushalten ab Ende März nicht mehr funktionieren: Der Standard wird umgestellt, die Frequenzen werden nur noch teilweise für Fernsehen verwendet, da der Bereich für Mobilfunk vergrößert wurde. Wer gleich mit dem ersten Schub von der Umstellung betroffen ist, bekommt bereits Mitteilungen im TV-Bild – siehe auch DVB-T2 HD im Überblick sowie die Karte auf freenet TV.

freenet TV-Aktion mit Receiver ansehen *

Als Möglichkeiten, um das TV-Programm auf dem Mac ansehen zu können, stehen zukünftig zur Option:

  1. DVB-T2 HD,
  2. Kabel und Satellit,
  3. Online-Streams sowie
  4. Online-Mediatheken.
Bilderstrecke starten
16 Bilder
Von Mac OS X, über OS X hin zu macOS: Die ganze Geschichte des Mac-Systems in 15 Bildern.

Fernsehen auf dem Mac mit DVB-T2 HD

DVB-T2 HD am Mac heißt: Fernsehen über terrestrisches Fernsehen. Der Empfänger ist meist ein USB-Stick mit kleiner Stabantenne.

Internetverbindung notwendig? nein
(Weitere) Empfangsvoraussetzungen DVB-T2-HD
Aufnahmefunktion/Timeshift verfügbar? ja (Software-abhängig)
Hardware-Kosten 60 – 130 Euro
Monatliche Kosten – (nur öffentl.-rechtl. Sender)

Hardware, die DVB-T2 HD unterstützt, gibt es fast noch nicht. Ein USB-Stick für freenet TV, der auch die Privatsender unterstützt, wird es voraussichtlich ab Sommer 2017 geben – hierfür muss das freenet-TV-Abo gebucht werden. Verfügbar ist allerdings schon ein Stick, der die unverschlüsselten Sender zeigt. Hier fallen keine monatlichen Kosten an. Wem also ARD, ZDF, arte, 3sat etc. ausreicht, der sehe sich den EyeTV T2 an:

EyeTV T2 bei Amazon ansehen *

Fernsehen auf dem Mac mit Satellit und Kabel

Für Satelliten- und Kabelfernsehen gibt es ebenfalls USB-Sticks, aber auch Boxen, die das TV-Signal in das Heimnetz einspeisen. Über Software auf dem Mac wird es dann aufgerufen.

Internetverbindung notwendig? nein
(Weitere) Empfangsvoraussetzungen Kabelanschluss bzw. Satellitenschüssel;
Antennenkabel zum Rechner
Aufnahmefunktion/Timeshift verfügbar? ja (Software-abhängig)
Hardware-Kosten 60 – 250 Euro
Monatliche Kosten

Die bekanntesten Produkte für Mac sind die , doch hier ist die Hardware-Auswahl größer als aktuell bei DVB-T2 HD. Interessant ist zum Beispiel der PCTV Broadway für Satelliten-TV, mit integrierter Aufnahmefunktion:

PCTV Broadway bei Amazon ansehen *

Fernsehen auf dem Mac mit Online-Streams

Viele, die bisher auf DVB-T gesetzt haben, dürften die Zukunft in Online-Streams suchen. Die Qualität variiert stark und ist nicht zuletzt von der eigenen Internetverbindung und dem Netzwerk abhängig. Die Werbeintensität hängt von Sender und Dienst ab.

Internetverbindung notwendig? ja
(Weitere) Empfangsvoraussetzungen
Aufnahmefunktion/Timeshift verfügbar? nur vereinzelt
Hardware-Kosten
Monatliche Kosten 0 – 10 Euro

Viele TV-Sender bieten einen Livestream auf der eigenen Webseite an. Während er bei öffentlich-rechtlichen Sendern meist direkt aufrufbar ist, verlangt zum Beispiel ProSieben eine Registrierung. Beliebt sind deshalb Online-Dienste, die den Zugang zu allen wichtigen Sendern bieten, teilweise in HD-Qualität. Beispiele: Magine TV und Zattoo. Die Funktionen (Timeshift o.ä.) ist nicht nur vom Dienst, sondern auch vom Sender abhängig. Meist fallen für diese Dienste 6 Euro bis 10 Euro im Monat an.

  Magine TV kostenlos ausprobieren *

Fernsehen auf dem Mac mit Online-Mediatheken

Verabschieden wir uns von Live-TV: Viele Sender bieten zumindest die Eigenproduktionen in Mediatheken an – oft sind die Sendungen nach Ausstrahlung nur eine Woche lang verfügbar.

Internetverbindung notwendig? ja
(Weitere) Empfangsvoraussetzungen
Download möglich? selten
Hardware-Kosten
Monatliche Kosten 0 – 10 Euro

Die Mediatheken der verschiedenen Sender sind ganz unterschiedlicher Qualität und Werbebelastung. Teilweise werden wegen des Kopierschutzes aktuelle Versionen von Browser und Plugin (z.B. Silverlight) benötigt. Alternative: Mit Online-TV-Recordern wie Save.TV können beliebige Sendungen aufgenommen und im Nachgang gestreamt oder heruntergeladen werden. Allerdings: Hierfür wird wieder ein Abonnement notwendig.

Save.TV kostenlos ausprobieren *

Fazit: Nicht jede Lösung kommt für jedermann gleichermaßen infrage. Wer auf iPhone, iPad und/oder Apple TV einen Dienst wie Zattoo nutzen möchte (mangels entsprechender Alternativen), der kann sein Abo genauso auf dem Mac nutzen. Wer DSL 16.000 oder höher hat, für den sollte der Internetanschuss ausreichen.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link