Paint.NET

Jonas Wekenborg

Mit dem Paint.NET Download bekommt ihr ein Gratis-Bildbearbeitungsprogramm als Alternative zu kostenpflichtiger Bildbearbeitung wie Photoshop und PaintShop Pro.

Paint.NET ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm für Microsoft Windows. Ursprünglich als einfache kostenlose Alternative zu Microsoft Paint gedacht, besitzt der Paint.NET Download mittlerweile so viele fortgeschrittene Funktionen, dass es von der Bedienung und dem Funktionsumfang eher Marktführer Adobe Photoshop ähnelt.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
GIGA-Tipp: Die 10 besten kostenlosen Grafiktools.

>> Paint.NET – Was kann die kostenlose Bildbearbeitung?

Paint.NET – Was kann die kostenlose Bildbearbeitung?

Wer sich für den Download von Paint.NET entscheidet, erhält eine handliche Bildbearbeitungs-Software, die es mit der Funktionalität mit anderen kostenpflichtigen Programmen aufnehmen kann. Bearbeitet eure Bilder mit einer ganzen Palette an Funktionen und nutzt die verschiedenen Ebenen, um Überlagerungen mehrerer Bilddetails zu erzielen.

Paint.NET hebt sich deutlich von Microsoft Paint ab, kann man mit dem Windows-eigenen Tool doch nur auf einer Ebene arbeiten und vermisst viele Einstellungsmöglichkeiten von Paint.NET. Außerdem lässt sich das Programm noch durch viele optionale Plugins aufwerten. Hinter der Grafiksoftware verbirgt sich ein kleines Team an Entwicklern, doch dafür eine weitaus größere Community, die gerne in den verschiedensprachigen Foren Hilfen und Anleitungen geben.

Aber auch wir halten eine kurze Schritt für Schritt-Anleitung zum ersten Kennenlernen von Paint.NET bereit, mit der ihr die gröbsten Startschwierigkeiten überwinden solltet. Seid ihr hingegen schon versiert im Umgang mit der Bildbearbeitungssoftware, können wir euch immerhin den kostenfreien Paint.NET Download bieten.

Paint.NET

Paint.NET Download: Die Funktionen auf einen Blick

Das wohl wichtigste Feature, das die Beliebtheit des kostenlosen Paint.NET Downloads rechtfertigt, ist wohl die intuitive, leicht zu erlernende Bedienung. Die Entwickler der Washington State University legten bei der Entwicklung besonders viel Wert auf eine möglichst einfache Steuerung und designten daher auch die Bedienoberfläche super intuitiv. Darüber hinaus ist das Interface auch für Aero Glass optimiert, solltet ihr Paint.NET über Windows 7 oder Vista nutzen.

Egal, auf  welchem Computer ihr Paint.NET nutzt, ob festinstallierter PC oder Netbook – Paint.NET wurde so konzipiert, dass es jederzeit die beste Performance liefert und somit das schnellste Bildbearbeitungsprogramm ist.

Hervorzuheben ist außerdem das probate Ebenen-System, das für gewöhnlich professionellen Bildbearbeitungsprogrammen vorenthalten war und die Möglichkeiten von Paint.NET sowohl für Laien wie für Profis um einiges steigert. Wer dann auch noch weiß, wie man die vielen Effekte nutzt, kann wahre Meisterwerke mit dem kostenlosen Programm erstellen.

Darüber hinaus existiert hinter dem kostenlosen Tool eine aktive Online-Community, die stets für Tutorials und Plugins für Paint.NET sorgen. Im Forum finden sich stets hilfreiche Nutzer und Entwickler, die bei Schwierigkeiten und Problemen weiterhelfen können.

Paint.NET: Erweitern und individualisieren, wie ihr es wollt

Ursprünglich war Paint.NET die Abschlussarbeit der Washington State University unter Anleitung von Microsoft. Als exzellente Arbeit befunden und weit mehr als nur eine kostenlose Alternative zu Microsofts eigenem Paint, das der Windows-Betriebssoftware beiliegt, wurde Paint.NET bald darauf von einigen der ursprünglichen Entwickler weiterentwickelt. Mit Microsoft im Rücken wuchs daraus dann schließlich ein vortreffliches Tool zur Bildbearbeitung.

Mit den vielen User-generierten Plugins, die sich im offiziellen Forum mitsamt Hilfen und Tutorials finden lassen, lässt sich Paint.NET noch weiter aufwerten und zu einer vollwertigen Grafiksoftware entwickeln.

So können diverse vorgefertigte Pinsel, Muster und Effekte heruntergeladen werden, aber auch 3D-Plugins, die die Funktionalität erweitern, finden sich hier als kostenloser Download. Auch kann man sich ein Plugin herunterladen, mit dem man Photoshop-Dateien öffnen und bearbeiten kann und somit vollständig unabhängig von Adobes Marktführer auf dem Bereich der Grafiksoftware bleibt.

Alle Artikel zu Paint.NET

  • PNG in JPG umwandeln – Bilder am PC & online konvertieren

    PNG in JPG umwandeln – Bilder am PC & online konvertieren

    Das verlustfreie Grafikformat PNG (Portable Network Graphics) wird aufgrund seiner Dateigröße und der Unterstützung von Transparenz besonders häufig für Webinhalte verwendet. Wenn ihr ein Bild im PNG-Format in ein JPG umwandeln möchtet, könnt ihr das mit verschiedenen kostenfreien Bildbearbeitungsprogrammen oder auch online erledigen.
    Thomas Kolkmann
  • PNG-Datei öffnen & umwandeln: so geht's

    PNG-Datei öffnen & umwandeln: so geht's

    Das PNG-Dateiformat ist vor allem für Fotos und Grafiken im Netz weit verbreitet. Wir erklären euch, wie ihr es auch ohne Photoshop öffnen und in das JPG-Format umwandeln könnt.
    Robert Schanze
  • Bilder schärfer machen mit kostenlosem Programm – so geht‘s

    Bilder schärfer machen mit kostenlosem Programm – so geht‘s

    Auch in Zeiten von Digi- und Smartphone-Cams, vor allem aber in früheren Tagen war es unvermeidlich, dass das eine oder andere Foto verwackelt oder unscharf geschossen wurde. Damit die Aufnahme nicht umsonst war, könnt ihr mit wenigen Handgriffen Bilder schärfen.
    Martin Maciej
  • Bilder beschriften und bearbeiten: Kostenlos online

    Bilder beschriften und bearbeiten: Kostenlos online

    Wollt ihr ein Thumbnail für euer YouTube-Video basteln, ein Meme erstellen oder sitzt gerade an einer Hausarbeit für die Schule, könnt ihr Bilder beschriften, um z. B. auf Fotos auf einen Sachverhalt hinzuweisen oder aber, um eigene Werke entsprechend zu markieren. Wir zeigen euch, wie ihr schnell und einfach Bilder beschriften könnt.
    Martin Maciej
  • Bilder verpixeln mit kostenlosem Programm und Apps - so geht's

    Bilder verpixeln mit kostenlosem Programm und Apps - so geht's

    In bestimmten Fällen kann es nötig sein, Gesichter auf Bildern zu verpixeln oder andere Stellen auf Fotos unkenntlich zu machen, um diese z. B. bei Facebook öffentlich hochladen zu können. Für das Verpixeln von Fotos wird keine teure Software benötigt, vielmehr könnt ihr Teile in Bildern mit kostenlosen Tools am PC oder direkt am Smartphone mit einer App verfremden.
    Martin Maciej
  • GIF verkleinern: So geht’s online oder mit Programm

    GIF verkleinern: So geht’s online oder mit Programm

    Seit kurzem ist es nun auch in Facebook möglich, GIF-Animationen einzufügen. Damit euer mobiles Datenvolumen nicht binnen Minuten aufgebraucht wird oder um eure Internetleitung daheim zu schonen, könnt ihr GIF-Bilder verkleinern.
    Martin Maciej
  • Top 3: Zeichenprogramme - Freeware für eure Kreativität

    Top 3: Zeichenprogramme - Freeware für eure Kreativität

    Gerne würden wir Euch heute empfehlen, einfach Pinsel und Staffelei einzupacken, ins Grüne zu fahren und dort in aller Ruhe ein farbenfrohes Landschaftsgemälde zu malen. Aber zum einen spielt das Wetter da momentan leider nicht immer mit und zum zweiten sind Pinsel und Staffelei selbst unter Malern etwas aus der Mode gekommen. Wie immer macht man sowas heutzutage digital am PC. Und um euch nicht mit einer ganzen Staffage...
    Holger Blessenohl
  • Bilder und Fotos verkleinern unter Windows 8, 7: Dateigröße senken und Speicherplatz sparen

    Bilder und Fotos verkleinern unter Windows 8, 7: Dateigröße senken und Speicherplatz sparen

    Wer Fotos mit der Digicam schießt, kann diese in Sekundenschnelle auf den PC übertragen, um die Bilder z. B. per USB-Stick oder E-Mail an Freunde zu übermitteln. Je nach Einstellung der Kamera können die Bilder schnell viel Speicherplatz verbrauchen, so dass ein Versand per E-Mail nicht mehr möglich ist oder die Kapazität des Speichersticks schnell erreicht ist.
    Martin Maciej 1
  • Bildbearbeitungsprogramm kostenlos: GIMP, Paint.NET und Co.

    Bildbearbeitungsprogramm kostenlos: GIMP, Paint.NET und Co.

    Das Bearbeiten von Bildern und Fotos gehört zur Lieblingsbeschäftigung der PC-Nutzer. Ganz gleich, ob es darum geht, die Urlaubsfotos in ein schönes Format zu bringen, um diese anschließend auszudrucken, Bilder für ein Angebot bei eBay vorzubereiten oder Screenshots für eine Hausarbeit zu erstellen, Bilder am PC sind überall. Für die meisten Anwendungsgebiete reicht es dabei, ein Bildbearbeitungsprogramm kostenlos...
    Martin Maciej
  • Firmenlogo erstellen: so geht’s kostenlos online oder mit Freeware

    Firmenlogo erstellen: so geht’s kostenlos online oder mit Freeware

    Wer eine eigene Firma gründen will, muss sich nicht nur um bürokratischen Schnickschnack kümmern, sondern braucht natürlich auch einen ansprechenden Namen und ein Firmenlogo. Ausreichend Kreativität vorausgesetzt, könnt ihr euer eigenes Firmenlogo online oder mit Freeware kostenlos erstellen.
    Martin Maciej 1
* gesponsorter Link