Valve bannt über 90.000 Steam-Accounts in einer Woche

Marvin Fuhrmann

Valve räumt wieder auf der eigenen Spieleplattform auf. In der vergangenen Woche sollen eine Menge Accounts gebannt worden sein. Warum die User von Steam vertrieben wurden, erfährst du wie immer in der News. 

Auf Steam wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Dieses Mal geht es aber nicht um einen Speedrun-Rekord oder jemanden, der in einem Spiel besonders erfolgreich war. Stattdessen geht es mal wieder um Banns, die Valve verteilt hat. Mit einer neuen Bannwelle hat das Unternehmen den eigenen Rekord gebrochen, der 2017 nach dem Steam Summer Sale aufgestellt wurde. Damals wurden mehr als 40.000 Accounts an einem Tag gesperrt.

Counter-Strike: A Brief History (Official Valve Video).

Nun hat Valve erneut eine große Bannwelle losgetreten. Wie die Seite SteamDB berichtet (via PCGamer) gab es in dieser Woche mehr als 90.000 gebannte Accounts auf Steam. Dabei wurden an einem Tag mehr als 60.000 Accounts gesperrt, was zu einem neuen Rekord seit Sommer 2017 führt. Mittlerweile ist die Bannwelle wieder ein wenig abgeflacht. Doch die Frage, warum diese losgetreten wurde, steht immer noch im Raum.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Diese 7 Spiele bestrafen dich fürs Cheaten.

Das VAC-System ist für Valves eigene Spiele und ein paar andere Games zuständig. Vermutlich wurden hier zahlreiche Cheater gesperrt, die sich einen unfairen Vorteil in den Spielen verschaffen haben oder wollten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link