TeamViewer

Marian Franke

Die Aufgaben Fernwartung, Remote Support und Desktop Sharing mit Voice over IP meistert der kostenlose TeamViewer Download mit Leichtigkeit.

Der TeamViewer Download bringt das beliebteste Programm für Fernwartung und Desktop Sharing auf euren Rechner. Das Programm der TeamViewer GmbH ist ein Allrounder, der für fast alle Anliegen im Bereich Remote Support eine Antwort parat hat. Innerhalb weniger Sekunden könnt ihr über das Internet auf entfernte Rechner zugreifen und diese steuern, sofern der Besitzer dies erlaubt. Hierfür muss auf dem Zielrechner keine Software installiert sein. Es reicht aus, wenn der TeamViewer QuickSupport, der ohne Installation auskommt, gestartet ist. Für die private Nutzung ist TeamViewer Freeware und kann daher kostenlos verwendet werden. Wollt ihr TeamViewer professionell nutzen, müsst ihr euch eine Lizenz kaufen.

Winload Team Viewer Video Overview.

TeamViewer Download: Eine Sitzung starten

TeamViewer
Stellt euch vor, ein Freund oder Bekannter hat ein Problem mit seinem Rechner, bei dem ihr weiterhelfen könntet, aber Zugriff zu seinem Rechner bräuchtet. Hierfür ist der TeamViewer Download die ideale Software. Er muss sich nicht einmal Software auf seinem Rechner installieren. Der TeamViewer QuickSupport ist ein Programm, das ohne Installation auskommt und direkt gestartet werden kann. Nach dem Programmstart wird eine ID und ein Benutzerkennwort generiert, die euer Partner euch mitteilen muss, damit ihr euch mit dem Computer verbinden könnt.

Gebt diese Partner-ID nun bei euch in der TeamViewer Vollversion ein und klickt auf die Schaltfläche Mit Partner verbinden. Für die Nutzung mit dem QuickSupport sind die Modi Dateiübertragung und VPN nicht verfügbar, weshalb in einem solchen Fall nur die Fernwartung ausgewählt werden kann.

Nach dem Start der Verbindung werdet ihr nach dem entsprechenden Kennwort gefragt. Die Verbindung kommt nun zustande und ihr habt Zugriff auf den Desktop. Da TeamViewer für die Verbindung standardmäßig den Port für HTTP (Port 80) verwendet, der auch für das Surfen im Internet benötigt wird, müssen keine Anpassungen an eventuell bestehenden Firewalls vorgenommen werden. Die Server des Herstellers vermitteln hierbei zwischen den beiden Rechnern. Die Verbindung wird komplett mithilfe einer 256bit AES-Verschlüsselung gesichert. Diese Technik wird auch bei SSL eingesetzt und gilt heutzutage als vollständig sicher.

Um eine private und stärker gesicherte VPN-Verbindung herzustellen, benötigt der zu steuernde Rechner zumindest die TeamViewer Host Software. Diese Software ist vor allem für den Dauereinsatz geeignet, da sie sich in Windows als Systemdienst einrichtet. Das Programm kann jedoch genauso beendet werden, sodass kein Fernzugriff mehr möglich ist.

TeamViewer

Meetings in TeamViewer veranstalten

TeamViewer kann nicht nur dazu verwendet werden, die Kontrolle über den eigenen Rechner „abzugeben“, sondern man kann auch einfach nur den Bildschirm teilen und andere Personen zu einem Meeting einladen. So könnt ihr Kollegen oder Geschäftspartner schnell und unkompliziert in einer Online-Präsentation vereinen.

Beim Online-Meeting werden nicht nur die Bilder übertragen, sondern es kann auch Musik wiedergegeben werden, sodass auch Filme in voller Auflösung und mit Ton gezeigt werden können. Für ein TeamViewer Meeting können bis zu 25 Teilnehmer eingeladen werden. Dafür müssen die Teilnehmer dank der Browserversion von TeamViewer nicht einmal TeamViewer installiert haben. Eine Internetverbindung und ein Browser reichen vollkommen aus.


Tipp: Von TeamViewer existiert auch eine portable Version, die ihr nicht installieren müsst und so beispielsweise vom USB-Stick starten können. Ebenfalls erhältlich: Die Mac-Variante vom TeamViewer.

Auch für Mobilgeräte bietet TeamViewer eine Software, sodass ihr auch von unterwegs an Präsentationen teilnehmen oder Support leisten könnt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu TeamViewer

  • Welche Ports nutzt TeamViewer?

    Welche Ports nutzt TeamViewer?

    Standardmäßig funktioniert TeamViewer ohne Firewall-Konfiguration. In einem Unternehmen werden die TeamViewer-Ports aber unter Umständen blockiert. Dann müsst ihr sie manuell freigeben. Wie lauten die Ports?
    Robert Schanze
  • iOS 11 erlaubt erstmals Teilen des Bildschirminhalts

    iOS 11 erlaubt erstmals Teilen des Bildschirminhalts

    iOS 11 bringt eine wichtige, bislang kaum beachtete Neuerung: Es ist möglich, den Inhalt des eigenen Displays zu teilen. Von der Support-Software TeamViewer wird es daher ab Herbst eine eigene iOS-App geben.
    Florian Matthey 2
  • TeamViewer-Lizenz: Wer braucht Business, Premium oder Corporate?

    TeamViewer-Lizenz: Wer braucht Business, Premium oder Corporate?

    Die Art der TeamViewer-Lizenz steht in direktem Zusammenhang mit den Anforderungen. Während Privatnutzer das Tool kostenlos nutzen dürfen, unterscheiden sich die drei kommerziellen Versionen hinsichtlich des Leistungsumfangs. Wir klären auf.
    Marco Kratzenberg 1
  • Den Bildschirm teilen – Mit diesen Tools geht es!

    Den Bildschirm teilen – Mit diesen Tools geht es!

    Bisweilen möchte man gern den Bildschirm teilen, um entfernten Freunden live etwas erklären zu können. Einige Programme bieten diese Funktion an. Wir haben ein paar Tipps für euch zusammengestellt.
    Marco Kratzenberg
  • Android mit PC und Mac fernsteuern: Die besten Möglichkeiten im Überblick

    Android mit PC und Mac fernsteuern: Die besten Möglichkeiten im Überblick

    Nutzer von Chrome Remote Desktop können schon seit einiger Zeit eine Chrome-Erweiterung verwenden, um per Fernzugriff andere Rechner fernzusteuern – beispielsweise um der Familie bei Computerproblemen zu helfen. Die mobile App  des Google-Tools erleichtert diesen Vorgang ungemein und macht die Fernsteuerung per Smartphone und Tablet von überall möglich. Doch ist die Fernsteuerung auch umgekehrt möglich? Welche Anwendungen...
    Martin Maciej 10
  • Teamviewer Alternative AnyDesk: Der bessere Teamviewer?

    Teamviewer Alternative AnyDesk: Der bessere Teamviewer?

    Eine TeamViewer Alternative sollte so nah wie möglich am Original sein. AnyDesk ist das Werk ehemaliger TeamViewer Entwickler und soll eine bessere Performance bei schärferer Darstellung bieten. Wir haben das Produkt angesehen.
    Marco Kratzenberg 2
  • So kann man ohne große Probleme einen PC fernsteuern

    So kann man ohne große Probleme einen PC fernsteuern

    Das kennt jeder, der ein bisschen mehr Ahnung vom Computer hat, als der durchschnittliche Bürotipper: Ich hab da ein Problem. XYZ geht nicht mehr. Kannst Du mir helfen? Und am besten soll man dann sofort helfen – beim Freund. Da wäre es doch nett, wenn man seinen PC fernsteuern könnte, oder?
    Marco Kratzenberg
  • TeamViewer Quick Support – Deinen Androiden aus der Ferne steuern

    TeamViewer Quick Support – Deinen Androiden aus der Ferne steuern

    TeamViewer ist vielen sicherlich ein Begriff und wenn nicht: Mit TeamViewer lassen sich PCs aus der Ferne steuern und somit Supporten. Eine App für Android gibt es zwar schon etwas länger, aber es war bisher nur der Weg vom Handy auf den PC möglich. Mit TeamViewer Quick Support geht es nun auch anders herum.
    Andreas Voetz 5
  • TeamViewer 7 nun auch für Mac verfügbar

    TeamViewer 7 nun auch für Mac verfügbar

    Nachdem die Entwickler der beliebten Fernwartungssoftware TeamViewer bereits vor einiger Zeit Version 7 veröffentlicht hatten, können seit heute auch OS-X-Nutzer von den neuen Funktionen profitieren.
    Holger Eilhard 2
  • TeamViewer veröffentlicht iPhone App

    TeamViewer veröffentlicht iPhone App

    Das Fernwartunstool TeamViewer ist ab heute auch für das iPhone verfügbar. Für Privatnutzer ist die iPhone-App kostenlos. Mit der iPhone App ist es möglich einen entfernten PC/Mac zu steuern.
    Matthias Radmüller 12
* gesponsorter Link