Unterschied zwischen Update & Upgrade – (bei Windows 10 und Co.)?

Robert Schanze

Die Begriffe Update und Upgrade werden oft synonym verwendet, dabei sind sie nicht das Gleiche und unterscheiden sich in ihrer Bedeutung. Den Unterschied zu verstehen ist besonders bei Windows 10 wichtig, wo sich Updates und Upgrades zurückstellen lassen. Wir erklären, was der Unterschied zwischen Update und Upgrade ist.

10 Gründe, um auf Windows 10 zu upgraden.

Viele Menschen nutzen die Begriffe Update und Upgrade synonym, also sinngleich, und damit falsch. Das sind die Unterschiede.

Was ist der Unterschied zwischen Update und Upgrade bei Windows 10 und Co.? – Einfach erklärt

Updates und Upgrades beziehen sich auf Software wie Programme oder Apps. Hier sind die genauen Unterschiede erklärt.

Update

Update bedeutet übersetzt aktualisieren oder verbessern: Ein Update ist in der Regel kostenlos und eine kleinere Programm-Aktualisierung, etwa um Bugs und Fehler zu beheben und damit die Programm-Sicherheit zu erhöhen. Der Funktionsumfang des betreffenden Programms bleibt dabei aber im Allgemeinen gleich. Mit einher gehen dabei auch kleine Versionssprünge, etwa von Programm-Version 4.1.2 auf 4.1.3.

Als Beispiel: In Windows 10 sucht das Betriebssystem meistens nach Updates und nicht nach Upgrades; das kommt seltener vor. Siehe dazu den folgenden Punkt.

Upgrade

Upgrade bedeutet übersetzt die Verbesserung oder Aufrüstung: Ein Upgrade ist so definiert, dass die zugehörige Software – etwa ein Betriebssystem – neue Programm-Funktionen erhält, die vorher nicht vorhanden waren. Damit steigert sich in der Regel auch die Nützlichkeit der Software. Des Weiteren sind Upgrades meistens nicht kostenlos und kommen mit einem großen Versionssprung, etwa von Programm-Version 1.1.2 auf Version 2.0.0.

Als Beispiel: Eine Aktualisierung von Windows 7 auf Windows 10 ist immer ein Upgrade und kein Update. Auch wenn das Windows-10-Upgrade in bestimmten Fällen kostenlos angeboten wird. Denn Windows 10 enthält eine ganze Reihe neuer nützlicher Funktionen und wurde zudem stark überarbeitet.

Windows 10: Updates und Upgrades zurückstellen – So geht's

Was ihr zu Windows 10 wissen solltet:

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung