CRC Prüfung: Windows Datenfehler beim Kopieren - was tun?

Marco Kratzenberg 14

Eigentlich ist die CRC-Prüfung etwas Positives. Damit soll sichergestellt werden, dass Quelldaten und Zieldaten beim Kopieren identisch sind und 1:1 kopiert werden. Aber was geht da manchmal schief und was kann man dagegen tun?

CRC Prüfung: Windows Datenfehler beim Kopieren - was tun?

Häufig liest man von einem Fehler während der CRC Prüfung, wenn es darum geht, ältere Spiele oder Software zu installieren. Das weist auf zwei Probleme hin. Zum einen hat es offenbar mit älteren Datenträgern zu tun. Zum anderen spielt offenbar auch die Quelle eine Rolle.

CRC Prüfung: Sinn und Probleme

CRC Prüfung ist eigentlich schon doppelt gemoppelt. Die Abkürzung CRC stammt von den Begriffen cyclic redundancy check, was mit zyklische Redundanzprüfung übersetzt werden kann. Check steht bereits für Prüfung, wodurch daraus also eine zyklische Redundanzprüfung Prüfung wird.

Ganz vereinfacht gesagt – bitte streitet jetzt nicht in den Kommentaren mit mir – geht es darum, sicherzustellen, dass die zu kopierenden Quelldaten mit den Zieldaten hundertprozentig identisch sind. Also bekommt die Quelldatei eine technisch erzeugte Prüfsumme und die Zieldatei auch. Anschließend werden die beiden Summen verglichen und wenn sie nicht übereinstimmen, handelt es sich um einen Kopierfehler. Der kann die verschiedensten Ursachen haben. Speziell im Zusammenhang mit kopiergeschützten CDs oder DVDs tritt diese Fehlermeldung immer wieder auf.

Das liegt in der Natur (und Absicht) eines Kopierschutzes. Nach außen und für das richtige Installationsprogramm hat die Quelldatei ein bestimmtes Aussehen. Sie hat eine bestimmte Größe und Position. Also kann sie von Windows eine CRC Prüfsumme bekommen. Während des Kopierens stellt sich dann aber raus, dass sie Datenstruktur auf der CD eigentlich ganz anders ist. Das kopierte Ergebnis stimmt nicht mit den CRC-Erwartungen des Betriebssystems überein und darum wird der Vorgang abgebrochen und Windows meldet einen Datenfehler bei der CRC Prüfung.

Diese Fehlermeldungen treten aber auch in anderen Situationen auf. Beispielsweise bei Festplatten – egal ob intern oder extern. Gestern ging noch alles und plötzlich meldet sich beim Festplattenzugriff das System mit einem Datenfehler bei der CRC Prüfung. Die Ursache ist hier sehr ähnlich, aber unterm Strich viel kritischer. Das bedeutet nämlich, dass es mit dem Schreib-Lesekopf der Festplatte oder der Plattenoberfläche Probleme gibt. Der Datenstrom ist nicht mehr kontinuierlich und reißt mittendrin mehrmals ab. Das führt zu unterschiedlichen CRC Summen bei Quelle und Ziel und dann zur bereits beschriebenen Fehlermeldung

Bilderstrecke starten
26 Bilder
25 Situationen, in denen Windows vollkommen versagt hat.

CRC Prüfung abschalten oder umgehen?

Wir können die CRC-Prüfung in Windows nicht abschalten. Sie ist ein Sicherheitsstandard des Betriebssystems, der sich bestenfalls umgehen lässt. Doch der normale Kopiervorgang wird immer mit CRC Summen arbeiten.

Anders sieht das bei Spezialprogrammen aus, mit denen wir beispielsweise Film-DVDs rippen können, um sie auf der Festplatte zu sichern. Diese arbeiten mit einer eigenen Kopierroutine und analysieren die Daten auf der Quell-DVD, um sie anschließend sauber auf die Festplatte zu bekommen. Dabei lassen sie sich durch unterschiedliche Ergebnisse der CRC Prüfung nicht aus der Ruhe bringen. Dafür ist es aber natürlich erforderlich, dass das Programm alle Kopierschutzmechanismen kennt und sie adäquat umgehen kann.

Und das ist illegal! In Deutschland ist es nicht zulässig, eine Software zu kaufen, zu besitzen oder zu verkaufen, mit der man Kopierschutzmechanismen und Schutzmaßnahmen umgehen kann. Das Recht auf eine Privatkopie muss sich dem unterordnen. Wir haben dieses Recht, so lange wir dazu keinen Schutz knacken.

Im Fall einer defekten Festplatte kann man bestenfalls versuchen, mit Hilfe eines Rettungsprogramms wie CDRoller. Das versucht den datenzugriff auf beschädigten Laufwerken immer und immer wieder, bis es endlich Erfolg hat. Natürlich kann auch damit kein perfektes Ergebnis garantiert werden, aber zumindest sind nicht alle Daten verloren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Videos bieten Unterhaltung für ein ganzes Leben, aber manche Filme sind einfach nicht für Kinder geeignet. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube den „eingeschränkten Modus“. Diese „YouTube-Kindersicherung“ könnt ihr aktivieren, um Kindern einen einigermaßen sicheren Zugang zu gewähren. Doch Vorsicht – das ist leicht zu umgehen!
    Marco Kratzenberg
  • FileZilla

    FileZilla

    Der FileZilla Download ist ein FTP-Client, der für Windows, Mac OS und Linux verfügbar ist. Das kostenlose FTP-Programm verwaltet beliebig viele FTP-Zugänge und kann abgebrochene Transfers fortsetzen.
    Matthias Großkämper 2
  • PuTTY Portable

    PuTTY Portable

    Der PuTTY Portable Download verschafft euch die portable Ausgabe des SSH– und Telnet-Clients PuTTY, welcher es euch ermöglicht, sichere und verschlüsselte Verbindungen zwischen zwei Rechnern herzustellen.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link