Festplatte unter Windows 8 defragmentieren – So wird’s gemacht

Jonas Wekenborg 2

Wer sich schließlich zum neuen Kachel-Look, Metro-Style oder einfach ModernUI von Windows 8 bekannt und den Umstieg gewagt hat, wird einige Funktionen und Optionen nicht mehr dort finden, wo sie noch in Windows 7 aufzufinden waren. Wir helfen Euch in diesem Guide dabei, Eure Festplatte unter Windows 8 zu defragmentieren.

Festplatte unter Windows 8 defragmentieren – So wird’s gemacht
Defragmentieren – wozu?
Während auf einem Datenträger in Betrieb ständig Schreib- und Lesevorgänge ablaufen, entsteht dabei eine verstreute Speicherung logisch zusammengehöriger Dateibruchstücke (=Fragmente). Die Defragmentierung einer Festplatte dient der Neuordnung der fragmentierten Datenblöcke, sodass die Festplatte theoretisch im Anschluss ihre volle Geschwindigkeit wieder erlangen kann.

Windows 8 defragmentieren – So geht‘s

Das eigentliche Defragmentieren unter Windows 8 ist genau so einfach wie in den Vorgängerversionen: Anschmeißen und warten! Wir zeigen Euch, wie Ihr überhaupt zum Befehl gelangt und die Defragmentierung der Festplatte starten könnt.

  • Begebt Euch in den Explorer von Windows 8
    • Alternativ kann auch unter den Apps die Anwendung „Defrag“ gesucht werden, die ebenjenen Vorgang auch ausführt.
  • Wählt hier das zu defragmentierende Laufwerk mit einem Rechtsklick aus
  • Klickt nun die „Eigenschaften“ ganz unten an
  • Wechselt in den Reiter „Tools“
  • Was früher Defragmentieren hieß, ist unter Windows 8 Optimieren. Wählt „Optimieren“ und bringt die nötige Geduld für diesen Vorgang mit

laufwerk optimieren

Ihr könnt Euch auch einen Optimierungszeitplan einrichten, nach dem Windows 8 regelmäßig die von Euch gewählten Festplatten defragmentieren soll. Sofern es einen Zeitpunkt gibt, an dem Euer Rechner einige Stunden vor sich „hinrödeln“ kann, kann dieser für die wöchentliche Defragmentierung gewählt werden.

Achtung: Habt Ihr eine SSD-Festplatte, welche meist in neueren Ultrabooks oder Laptops neuern Datums verbaut sind, so solltet Ihr die Defragmentierung nicht allzu häufig durchführen. Durch die vielen Schreibvorgänge, die währenddessen ablaufen, wird die SSD-Platte schnell abgenutzt.

Weitere spannende Themen zu Windows 8:

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Der Großteil der Menschheit weiß, was „Googeln“ bedeutet und tut es jeden Tag. Aber seit wann gibt es Google eigentlich? Mit welchen Suchmaschinen hat man früher gesucht und was wurde aus ihnen? Diese Fragen wollen wir euch hier beantworten.
    Marco Kratzenberg
  • WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

    WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

    Jeder kennt es: Während man im Wohnzimmer schnell durch das Internet surfen kann, lahmt die Verbindung einige Räume weiter erheblich. Um herauszufinden, wo ihr euren Desktop-PC am besten hinstellen solltet oder wo ein WLAN-Repeater seinen Platz findet, könnt ihr vorab die WLAN-Signalstärke messen. Wie ihr dies bewerkstelligt, zeigen wir euch in unserem Tipp des Tages.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link