WinRAR: CRC Fehler beheben - Lösungen

Martin Maciej 4

Da wartet man geduldig, bis sich eine Datei nach langer Zeit heruntergeladen hat, möchte diese Datei entpacken, zeigt WinRAR einen CRC-Fehler an. Die Datei lässt sich so nicht entpacken und der Inhalt wird als beschädigt ausgewiesen. Das gesamte heruntergeladene Archiv ist somit unbrauchbar.

WinRAR: CRC Fehler beheben - Lösungen

Doch was ist dieser CRC-Fehler überhaupt? Und ist der Inhalt eines Archivs tatsächlich verloren, wenn WinRAR einen CRC-Fehler meldet? Hier finden sich Beschreibungen und Lösungen für den CRC-Fehler in WinRAR.

Was ist der WinRAR CRC Fehler?

CRC steht für „cyclic redundancy check“ und beschreibt ein Verfahren, mit welchem sich Prüfwerte von Daten bestimmen lassen. In WinRAR tritt der CRC-Fehler auf, wenn bei der Kontrolle der Prüfsummen Fehler auftreten. Dies kann der Fall sein, wenn das Passwort für ein geschütztes Archiv falsch eingegeben wurde, die Datei fehlerhaft heruntergeladen wurde oder WinRAR in einer alten, bzw. beschädigten Version auf der Festplatte vorliegt. Um letzteres auszuschließen, sollte man mit einem WinRAR Download sichergehen, dass das Programm ordnungsgemäß und in der aktuellsten Fassung installiert ist. Für die weitere Behandlung des CRC-Fehlers sollte man sicherstellen, dass man auch das richtige Passwort für die WinRAR-Datei bereithält.

Den WinRAR CRC Fehler ausschalten durch Einstelllungen

Lässt sich auch das Problem mit dem Passwort ausschließen, bleibt als letzte Möglichkeit eine fehlerhafte RAR-Datei als Ursache für den CRC-Fehler. Hier kann der Fehler einerseits bei der Datenübertragung, z. B. den Download hervorgerufen werden oder aber bereits eine fehlerhafte Datei in der Quelle, also auf dem Download-Server oder auf einer defekten, zerkratzten CD vorliegen. Liegt der CRC-Fehler lediglich an einer fehlerhaften Datenübertragung, kann man den Download des Archivs ein weiteres Mal durchführen. Dabei sollte sichergestellt werden, dass eine zuverlässige Internetverbindung zur Verfügung steht.

Winload WinRAR Archive reparieren Video.
Verwendet man einen Downloadmanager, z. B. den jDownloader, sollte man auch hier feststellen, ob das Programm aktualisiert auf der Festplatte liegt. Es gibt zudem eine Methode, mit der Sie an die defekten Dateien über WinRAR dennoch gelangen können. Wählen Sie hierzu eine Datei zum Entpacken, z. B. über Rechtsklick-„Entpacken nach“. Im neu erscheinenden Fenster setzt man nun das Häkchen bei „Defekte Dateien behalten“. Nun sollten die Dateien aus dem fehlerhaften Archiv entpackt werden. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass die Dateien auch tatsächlich beschädigt sein können. Nichtsdestotrotz kann man sich auf diesem Wege ersparen, größere Archive noch einmal herunterladen zu müssen, wenn man nur bestimmte Dateien daraus benötigt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • IP-Adresse ändern – so geht's

    IP-Adresse ändern – so geht's

    Es kann sinnvoll sein, die IP-Adresse zu ändern – beispielsweise wenn eure derzeitige IP von einem Dienst blockiert wurde. Wir ihr eure externe und interne IP ändert und eine neue erhaltet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 9
  • Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner verschlüsseln die Festplatte und erpressen die Nutzer, damit die Daten wieder freigegeben werden. Wie ihr Trojaner wieder entfernt, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 4
  • oCam

    oCam

    Der OCam Download bringt euch ein kostenloses Tool zur Aufnahme von Bildschirmvideos und Screenshots auf den Rechner, das mit einer einfachen Bedienung und einer ganzen Reihe nützlicher Optionen aufwarten kann.
    Marvin Basse 3
* Werbung