Minecraft Mods erstellen: So einfach macht ihr eigene Mods

Jonas Wekenborg 10

Ihr seid noch nicht vollends zufrieden mit dem, was ihr an kostenlosen Minecraft Mods im Web erhaltet? Ihr wollt selbst Minecraft Mods erstellen und aller Welt beweisen, dass ihr die coolste Idee hattet und eigentlich auch eigene Spiele entwickeln könntet? Wir erklären euch die Grundlagen, die dazugehören, eigene Mods zu coden.

Um selbst Mods für Minecraft zu erstellen, benötigt ihr in erster Instanz - es sei denn, ihr seid eigener Programmiersprachen mächtig - das Programm ModLoader und das Minecraft Coder Pack, kurz MCP.

Minecraft Coder Pack herunterladen

  1. Ladet euch auf MCP.Ocean-Labs.de einfach die neueste Version des Coder Packs herunter und entpackt sie auf eurer Festplatte
  2. Kopiert nun aus eurem Minecraft-Verzeichnis die Ordner „bin“ und „resources“
  3. Erstellt den Verzeichnispfad C:/Users/*Euer Name*/AppData/Roaming/.minecraft
  4. Fügt hier bin und resources in das.jar„-Verzeichnis ein
  5. Drückt anschließend decompile

Minecraft Mods erstellen: Obfu…WHAT?

Im Weiteren bringen wir euch noch das Obfuscaten nahe, damit ihr aus eurem geschrieben Code Maschinencode machen könnt.

  1. Sucht im Ordner eures MCPs das Verzeichnis Tools und wählt „obfuscath on Charmer“ aus
  2. Ändert die Namen der Dateien in die der Java-Dateien, die ihr geändert haben wollt.
  3. Der Quellcode sollte dann wie folgt aussehen:
1       Item
2       ItemBeispiel
3       CraftingManager

Folgt nun den Anleitungen, wie ihr ein Minecraft Item erstellt. Ebenfalls könnt ihr auch Crafting Rezepte, Blöcke, Essen, Waffen, Tools und Rüstungen erstellen. Die Anleitungen findet ihr bei den jeweiligen Links.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Gaming auf YouTube: Das sind die 15 erfolgreichsten YouTuber in Deutschland.

Selbsterstellte Minecraft Mods ins Spiel bringen

Habt ihr neue Gegenstände oder Mods für Minecraft erstellt, sie auf Fehler getestet, wollt ihr sie natürlich im Spiel ausprobieren.

  1. Klickt dazu als erstes auf „Reobfuscate on“, woraufhin das Verzeichnis reobf/minecraft erstellt wird
  2. Öffnet im Verzeichnis C:/Users/NAME/AppData/Roaming/.minecraft/bin die Minecraft.jar mit Hilfe eines Extraktionsprogramms (WinZip, WinRAR)
  3. Nun kopiert die Class-Dateien hinein
  4. Löscht nun noch den Ordner Meta-INF

Die Mod ist nun im fertigen Spiel vorhanden und kann je nach Einstellungen genutzt werden. Habt ihr einen Fehler beim Coden gemacht, müsst ihr euch erneut an den Editor setzen und die Mod überarbeiten.

Solltet ihr einmal mit eurer Mod so zufrieden sein, dann müssen wir eventuell unsere Liste der besten Minecraft Mods überarbeiten. Wir nehmen nämlich gerne neue Mods aus ;)

Erkennst du diese Spiele anhand ihrer Code-Bilder?

Spiele sind auch nur eine Zusammensetzung aus vielen Pixeln und Codes. Doch auf diesen Bildern hier sind die Games kaum noch wiederzuerkennen. Oder etwa doch?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung