Linux-Reboot mit Terminal-Befehl – so geht's

Robert Schanze

Wir zeigen, wie ihr Linux per Terminal-Befehl neu starten könnt.

Linux-Reboot und -Restart mit Terminal-Befehl

Grundsätzlich lässt sich Linux mit dem Befehl sudo reboot neu starten. Allerdings nutzen viele den Shutdown-Befehl im Kombination mit der Option -r für „--reboot“:

  • sudo shutdown -r
  • Lässt den PC nach einer Minute neu starten.

Um sofort neu zu starten:

  • sudo shutdown -r 0
  • sudo shutdown -r now

Um Linux in 15 Minuten neu zu starten:

  • sudo shutdown -r 15

Um Linux um 23:oo Uhr neu zu starten:

  • sudo shutdown -r 23:00

Um allen Nutzern des Systems eine Nachricht für den Reboot anzuzeigen:

  • sudo shutdown -r 23:00 "System-Neustart steht bevor."

Um den Reboot abzubrechen:

  • shutdown -c

Sofern der Reboot aber sofort durchgeführt wird, habt ihr nicht genügend Zeit, diesen abzubrechen.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Die Suchmaschine Startpage leitet eure Suchanfragen an Google weiter und anonymisiert dabei eure Daten. Wir zeigen, wie ihr Startpage.com in Deutsch als Standardsuchmaschine in eurem Firefox-Browser einrichtet und welche Einstellungen ihr danach genauer anschauen solltet.
    Robert Schanze
  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
* Werbung