Linux-Reboot mit Terminal-Befehl – so geht's

Robert Schanze

Wir zeigen, wie ihr Linux per Terminal-Befehl neu starten könnt.

Linux-Reboot und -Restart mit Terminal-Befehl

Grundsätzlich lässt sich Linux mit dem Befehl sudo reboot neu starten. Allerdings nutzen viele den Shutdown-Befehl im Kombination mit der Option -r für „–reboot“:

  • sudo shutdown -r
  • Lässt den PC nach einer Minute neu starten.

Um sofort neu zu starten:

  • sudo shutdown -r 0
  • sudo shutdown -r now

Um Linux in 15 Minuten neu zu starten:

  • sudo shutdown -r 15

Um Linux um 23:oo Uhr neu zu starten:

  • sudo shutdown -r 23:00

Um allen Nutzern des Systems eine Nachricht für den Reboot anzuzeigen:

  • sudo shutdown -r 23:00 "System-Neustart steht bevor."

Um den Reboot abzubrechen:

  • shutdown -c

Sofern der Reboot aber sofort durchgeführt wird, habt ihr nicht genügend Zeit, diesen abzubrechen.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Adobe AIR

    Adobe AIR

    Adobe AIR (= Adobe Integrated Runtime) ist eine von Adobe integrierte Laufzeitumgebung, welche es möglich machen soll, Internet- und Desktopanwendungen plattformunabhängig zu verschmelzen.
    Matthias Großkämper
  • BaseCamp

    BaseCamp

    Mit dem BaseCamp Download erhalten Besitzer eines Garmin-GPS-Geräts die passende Anwendung, um Touren planen und vorbereiten zu können.
    Martin Maciej
  • Icecream Screen Recorder

    Icecream Screen Recorder

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Ein Video kann ein Handbuch ersetzen! Mit dem Icecream Screen Recorder können wir vertonte Videos von unserem Bildschirm erstellen und diese sogar noch mit Zeichnungen verbessern.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link