Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Linux-Reboot mit Terminal-Befehl – so geht's

Linux-Reboot mit Terminal-Befehl – so geht's


Wir zeigen, wie ihr Linux per Terminal-Befehl neu starten könnt.

 
Linux
Facts 

Linux-Reboot und -Restart mit Terminal-Befehl

Grundsätzlich lässt sich Linux mit dem Befehl sudo reboot neu starten. Allerdings nutzen viele den Shutdown-Befehl im Kombination mit der Option -r für „--reboot“.

Anzeige

Lässt den PC nach einer Minute neu starten:

  • sudo shutdown -r

Um sofort neu zu starten:

  • sudo shutdown -r 0
  • sudo shutdown -r now
Anzeige

Um Linux in 15 Minuten neu zu starten:

  • sudo shutdown -r 15
Anzeige

Um Linux um 23:00 Uhr neuzustarten:

  • sudo shutdown -r 23:00

Um allen Nutzern des Systems eine Nachricht für den Reboot anzuzeigen:

  • sudo shutdown -r 23:00 "System-Neustart steht bevor."

Um den Reboot abzubrechen:

  • shutdown -c

Sofern der Reboot aber sofort durchgeführt wird, habt ihr nicht genügend Zeit, diesen abzubrechen.

Server mit Nachricht an Nutzer neustarten:

  • shutdown -r +5

Wenn dieser Befehl auf einem Server ausgeführt wird, auf dem Nutzer eingeloggt sind, wird diesen eine Nachricht angezeigt, dass der Server in 5 Minuten heruntergefahren wird. Neue Logins werden dann verhindert.

Remote-Linux-Server neustarten:

Loggt euch zunächst ein per SSH und gebt den Reboot-Befehl:

  • ssh root@remote-server-com /sbin/reboot

Ihr könnt die obigen Befehle auch mit Parametern kombinieren – also beispielsweise den Server zeitgesteuert erst nach 4 Stunden herunterfahren und eine Nachricht für die eingeloggten Benutzer anzeigen lassen.

Anzeige

Reboot-Befehl funktioniert nicht

Wenn der Reboot-Befehl aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert, prüft auf Syntax- oder Rechtschreibfehler. Zur Not könnt ihr bei lokalen Systemen auch den klassischen Weg über die grafische Benutzeroberfläche gehen (Startmenü > Neustarten), sofern so eine installiert beziehungsweise benutzbar ist.

Im Notfall könnt ihr auch länger auf den Aus-Schalter am Computer drücken, allerdings empfehlen wir diese Vorgehensweise nicht. Sie sollte nur angewendet werden, wenn Server oder PC gar nicht mehr reagieren.

Falls ihr noch weitere gute Tipps habt zum Reboot-Befehl, schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige