Doppelpass im Live-Stream: Fußball-Talk bei Sport1 online sehen

Martin Maciej

Der Doppelpass am Sonntagvormittag nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile seit 1995 diskutieren Fussball-Experten und Bundesliga-Promis mit Thomas Helmer über das aktuelle Geschehen in der Fußballwelt. Habt ihr keinen Fernseher zu Hause, seit bei der Oma beim Mittag eingeladen oder möchte die Freundin den ZDF Fernsehgarten sehen, könnt ihr den Sport 1 Doppelpass im Livestream sehen.

Doppelpass im Live-Stream: Fußball-Talk bei Sport1 online sehen

Der deutsche Sportsende Sport1, früher bekannt als DSF, überträgt den Doppelpass jeden Sonntag während der Bundesliga Saison von 11 bis 13 Uhr aus dem Kempinski Hotel Airport München. Wollt ihr bei Doppelpass online auf dem Smartphone oder Laptop zusehen, könnt ihr diestun.

Doppelpass im Stream über Magine sehen *

Doppelpass im Livestream bei Sport1

Von 1995 bis 2004 war Rudi Brückner Moderator der Fußball-Talkshow. Sein Nachfolger Jörg Wontorra beendete seine Doppelpass-Laufbahn im Mai 2015. In seinen Fußstapfen ist aktuell regelmäßig Thomas Helmer zu sehen, der bereits in der Vergangenheit immer wieder für Wontorra als Moderator eingesprungen ist.

Neben dem Moderator sitzen fünf Gäste, die der Fußballwelt nahe sind. Dabei kann es sich um aktive Bundesligaspieler, ehemalige Stars, Trainer, Funktionäre, aber auch um Personen aus der Medienlandschaft rund um das Fußballgeschäft handeln. Koryphäe und Gesicht des Sport1 Doppelpasses war lange Jahre Udo Lattek. Zu besonderer Popularität gelangte zudem das sogenannte Phrasenschwein. Bei jeder daher gesagten Phrase müssen die Anwesenden Gäste 3 € (vormals 5 DM) in das Sparschwein einzahlen. Zum Ende der Saison geht das so gesammelte Geld einem karitativen Zweck zu. Das Phrasenschwein findet sich inzwischen auch im alltäglichen Sprachgebrauch wieder.

Fußball-Talk im Netz: Sport1 Doppelpass im Livestream

Wollt ihr den Doppelpass im Livestream online sehen, könnt ihr dies im Live-Stream bei Sport1 tun. Auf dem entsprechenden Webauftritt könnt ihr zudem das Best Of-Doppelpass in diversen Clips mit Günter Jauch, Uli Hoeneß etc. sehen. Auch die erste Ausgabe vom Doppelpass ist hier im Stream als Video verfügbar. Neben Sport1 könnt ihr den Sportsender samt Doppelpass auch einschalten. Der Streaming-Dienst Magine hat aktuell über 70 TV-Sender legal und kostenlos im Angebot, so dass ihr den Fußball-Talk jeden Sonntag bequem über den PC, mit den entsprechenden Apps aber auch unterwegs über Android und iOS-Geräte sehen könnt.

Wie schaust du Filme & Serien?

Dank Streamingsdiensten ist man heutzutage nicht mehr auf das lineare Fernsehprogramm und die ständigen Serien-Wiederholungen der TV-Sender angewiesen. Die lange Zugfahrt lässt sich mit einem Film auf dem Smartphone verkürzen. Und durch die immer erschwinglicheren Preise und bessere Lampenlebensdauer können sich heute auch immer mehr Leute mit einem Beamer den Traum vom Heimkino erfüllen. Wir fragen die GIGA-Community deshalb: Wie schaut ihr Filme und Serien?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Letzte Chance Netflix: Serien & Filme, die diesen Monat aus dem Programm verschwinden

    Letzte Chance Netflix: Serien & Filme, die diesen Monat aus dem Programm verschwinden

    Die Neuerscheinungen auf Netflix werden ganz prominent in einer „Kürzlich hinzugefügt“-Kategorie sowie mit Trailern und Pressemitteilungen im Vorfeld gezeigt. Eine „Letzte Chance“-Kategorie sucht man auf Netflix jedoch vergebens und auch sonst kommuniziert der Streaming-Dienst nur sehr versteckt, welche Serien und Filme demnächst das Angebot verlassen. Wir zeigen euch, was diesen Monat bei Netflix aus dem Programm...
    Thomas Kolkmann 1
  • Dead to Me: Staffel 2 – wann kommt die Fortsetzung?

    Dead to Me: Staffel 2 – wann kommt die Fortsetzung?

    Seit dem 3. Mai 2019 ist die erste Staffel von „Dead to Me“ offiziell abrufbar. Das Ende der Serie macht Lust auf mehr. Bei uns erfahrt ihr, ob es eine 2. Staffel von „Dead to Me“ auf Netflix geben wird und wann die Fortsetzung auf dem Streaming-Portal starten könnte.
    Robert Kägler
* Werbung