Lahmes Deutschland: Diese Länder haben besseres LTE-Netz als wir

Johann Philipp

Entwicklungsland Deutschland? Wenn es um die Geschwindigkeit und die Ausbreitung des LTE-Mobilfunknetztes geht, wird Deutschland von Kambodscha, Rumänien und Kasachstan abgehängt. Warum surfen wir so langsam?

Lahmes Deutschland: Diese Länder haben besseres LTE-Netz als wir
Bildquelle: Quelle: iStock / Apatsara.

Immer und überall schnelles Internet. Das verspricht und zumindest die Werbung der großen Mobilfunkanbieter. Die Realität sieht aber deutlich anders aus: Die Auswertung des Unternehmens Open Signal zeigt, dass die Verfügbarkeit und Geschwindigkeit des deutschen Mobilfunknetzes bei Weitem nicht mit unseren Nachbarn mithält.

Das Unternehmen entwickelte eine App, mit der man seinen nächsten Funkmast ermittelt und die Geschwindigkeit prüft. Aus den Daten der App kann das Unternehmen den aktuellen Zustand des Mobilfunknetzes ableiten. Über 50 Milliarden Messungen auf rund 3,8 Millionen Geräten wurden ausgewertet, weltweit in der Zeit vom 1. Juli bis zum 1. Oktober 2017.

LTE-Geschwindigkeit: Deutschland auf Platz 46

Durchschnittlich surft man in Deutschland mit 19,29 Mbit/s. Das macht Platz 46 von 77 untersuchten Ländern. Auf Platz eins liegt Singapur mit durchschnittlich 46,64 Mbit/s – dort surft man mehr als doppelt so schnell wie bei uns. Platz zwei belegt Südkorea (45,85 Mbit/s), Platz drei Norwegen (42,03 Mbit/s).

Noch nicht neidisch genug? Die Zahlen erschüttern noch mehr, wenn man sie chronologisch betrachtet. Sie haben sich nämlich im Vergleich zur letzten Messung verschlechtert. Bei der letzten Untersuchung vor fünf Monaten waren es 20,3 MBit/s und Platz 45. Das Netz wird nicht schneller, sondern langsamer.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Mobilfunk-Datenvolumen: Diese Pakete nutzt die GIGA-Redaktion (2018).

Bei der LTE-Abdeckung sieht es noch schlechter aus

Bei der Abdeckung des LTE-Netzes in Deutschland sind die Zahlen sogar noch schlechter. Es wird allerdings nicht die geografische Abdeckung gemessen, sondern wie lange die Nutzer im LTE-Netz verbringen. Je länger sie mit LTE surfen, desto besser muss die Verfügbarkeit sein. Das Ergebnis: 57,52 Prozent LTE-Zeit in Deutschland und damit Platz 71 von 77. Nur noch Pakistan, Russland, Irland, Ecuador, Sri Lanka und Schlusslicht Algerien liegen hinter uns. Auch hier sind die Zahlen wieder schlechter als bei der letzten Messung. Die Top-Drei bilden Südkorea mit 96,69 Prozent, Japan mit 94,11 und Norwegen mit 88,66 Prozent. Die LTE-Abdeckung wird besser? Das Netz schneller? Genau das Gegenteil ist der Fall. Warum geht es nicht vorwärts, sondern zurück?

Keine Förderung und teure Lizenzen

Schauen wir uns die Zahlen der Mobilfunkbetreiber einmal genauer an. Der Umsatz in der Branche für das Jahr 2017 wird laut aktueller Schätzung von Statista bei rund 26,2 Milliarden Euro liegen. Den größten Anteil daran hat die Telekom mit 8 Milliarden Euro:


Genug Geld, um in den Ausbau zu investieren, sollten sie also haben. Allerdings nimmt Deutschland im Mobilfunkmarkt eine Sonderrolle ein. Denn die Provider müssen von der Bundesnetzagentur erst Lizenzen kaufen, um über die LTE-Frequenz senden zu können. Im Jahr 2015 zahlten die Anbieter zusammen knapp 5 Milliarden Euro für diese Lizenzen. In anderen Ländern werden sie kostenfrei vergeben. Zusätzlich wird der Ausbau des Netzes nicht vom Staat gefördert.

Natürlich müssten die Anbieter trotzdem mehr investieren, aber häufig gibt es durch die hohe Bevölkerungsdichte noch ein ganz anderes Problem: Niemand will neben einem Funkturm wohnen, aber jeder will im Mobilfunk besten Empfang. Immer wieder hört man von Debatten zu neuen Funkmasten, gegen die sich Anwohner wehren und die hohe Strahlenbelastung fürchten. Wer selbst seinen nächsten Funkmast ermitteln will, kann sich hier die App von Open Signal herunterladen:

OpenSignal - Speed Test & Maps
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Geschwindigkeits-Test 3G & 4G
Entwickler:
Ookla
Preis: Kostenlos

Es muss sich was tun beim LTE-Netzausbau in Deutschland, aber auch bei der Einstellung der Bevölkerung. Nach dem jetzigen Standard LTE steht mit dem 5G-Netz schon die nächste Ausbaustufe in den Starlöchern. Wenn es so weiter geht, verschlafen wir mit unserer Edge-Verbindung die Zukunft.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem LTE-Netz? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle: Open Signal

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link