Meme Font: Die typische Schriftart der lustigen Internet-Bildchen

Thomas Kolkmann

Im Internet wimmelt es nur so vor Meme-Generatoren, häufig klatschen diese aber auch ihr Wasserzeichen auf das Bild. Mit der typischen Meme Font könnt ihr aber auch ganz einfach mit einem kostenfreien Bildbearbeitungsprogramm selbst ein Meme erstellen. Wie das funktioniert, und welche Schriftarten für gewöhnlich bei Memes verwendet werden, erfahrt ihr hier.

Die typischen Meme-Fonts

Vorrangig werden zwei Schriftarten immer wieder für Memes verwendet.

Auf der einen Seite die wahrscheinlich bekannteste und meisgehasste Schriftart überhaupt, die gerne bei Katzen-Bildern oder dem Doge-Meme eingesetzt wird:

Comic Sans

Auf der anderen Seite die eher unbekannte, gut leserliche Schriftart, die bei vielen Memes gerne am oberen und unteren Bildrand verwendet wird:

IMPACT

Die besten Memes 2015.

Eigene Bilder mit typischer Meme Font erstellen

Da die beiden Meme-Fonts zum Standard-Repertoire gehören, könnt ihr auch ganz einfach eigene Bilder damit versehen. Das geht ganz einfach mit einem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm wie GIMP oder PhotoFiltre. Wir zeigen euch das Prozedere in folgender Anleitung unter der Verwendung von GIMP:

  1. Startet das Bildbearbeitungsprogramm und öffnet das Bild, welches ihr mit einem Schriftzug versehen wollt.
  2. Klickt anschließend auf das „Text-Tool“ in eurem „Werkzeugkasten“ (engl. „Toolbox“).
  3. Zieht nun ein Textfeld über euer Bild.
    Text-Tool Meme Font
  4. Klickt in das Textfeld und gebt euren gewünschten Text ein.
    Hinweis: Bei der Meme-Font „Impact“ wird der Text gewöhnlich komplett groß geschrieben. Ihr könnt vor dem Schreiben also die Festestelltaste betätigen.
  5. Markiert den Text und stellt in den Werkzeug-Optionen die Schriftgröße, die Farbe (weiß) und die Schriftart (Impact Condensed) ein.
    Gimp Meme Font einstellen
  6. Um die Schrift nun auch an helleren Stellen des Bildes gut lesbar zu machen, braucht sie noch einen schwarzen Rand.
  7. Macht einen Rechtsklick auf den eben erstellten Text-Ebene und klickt auf „Auswahl aus Alphakanal“ (engl. „Alpha to Selection“).
    Auswahl aus Alphakanal
  8. Wählt nun die Farbauswahl aus und stellt die Farbe auf Schwarz (oder eine andere dunkle Umrandungsfarbe eurer Wahl).
  9. Klickt nun auf den Reiter „Bearbeiten“ (engl. „Edit“) und anschließend auf „Auswahl nachziehen…“ (engl. „Stroke Selection“).
    Auswahl nachziehen
  10. Passt hier nun noch die „Linienbreite“ (engl. „Line width“) an die größe eurer Schriftart an und klickt abschließend auf die Schaltfläche „Nachziehen“ (engl. „Stroke“).
    Alphakanal nachziehen
  11. Den Text könnt ihr abschließend mit dem Bewegungs-Tool noch an die korrekte Position bewegen.
  12. Wiederholt die Schritte für die weiteren Schriftzüge, die ihr einfügen wollt. Und exportiert euer Meme abschließend als Bilddatei.
  13. Fertig!
    meme font beispiel

Habt ihr auch schon einmal selbst Memes erstellt und wenn ja, welches Programm habt ihr dafür verwendet? Schreibt uns eure persönlichen Empfehlungen in die Kommentare!

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung