Wer im Internet surft, stößt vor allem in Chats, Foren und Kommentarbereichen immer wieder auf neue Ausdrücke, deren Bedeutung sich nicht sofort erschließt. Häufig wandern diese Chatausdrücke in den täglichen Sprachgebrauch. Derzeit liest man im Netz immer wieder „Get rekt“.

 

Netzkultur

Facts 

Was heißt dieses „get rekt“ und wie kann man es auf Deutsch übersetzen?

„Get rekt“: Bedeutung und Definition

I bims“, „sheesh“ oder „Sorry, du Model“ – manche Wörter und Ausdrücke haben ihren Ursprung in der Netzsprache und sind immer wieder auch im „Real-Life“ zu hören. Derzeit geht vor allem in Kommentaren unter YouTube-Videos und in Online-Spielen wie „League of Legends“ oder „Counter Strike: Global Offensive“ der Ausdruck „Get Rekt“ herum. Das steckt dahinter:

  • „Get rekt“ ist eine umgangssprachliche Abwandlung des Ausdrucks „get wrecked“ beziehungsweise „you will get wrecked“.
  • Auf Deutsch übersetzt steckt hier so viel wie „du wirst zerstört“ oder „werde zerstört/vernichtet“.
  • In Multiplayer-Games taucht der Ausdruck vor allem dann auf, wenn man von einem Gegner im Spiel „zerstört“ wird und zum Beispiel bei FIFA 18 mit 0:4 in Rückstand gerät.
  • Daneben kann „get rekt“ auch als Drohung verwendet werden, in welcher der Online-Konkurrent erst ankündigt, euch dem virtuellen Erdboden gleichzumachen.
  • Vor wenigen Jahren wurde statt „get rekt“ auch „pwned“ oder „owned“ verwendet, wenn man von anderen Spielern online auseinander genommen wurde.
Die meist genutzten Chat-Abkürzungen und ihre Bedeutung

Erstmals tauchte der Begriff vor einem größeren Publikum 2011 im „Urban Dictionary“ auf. Der User PossiblyCouldOKIWill verwies bei „wrecked“ auf einen stark alkoholisierten Zustand. „Got wrecked“ kann also auch verwendet werden, wenn man sich an einem Abend zuvor mit Bier und Drinks abgeschossen hat.

get-wrecked-GettyImages-75627516
„Get rekt!“ dachte man sich bei der Hochzeitstorte auch © Jeffrey Hamilton / DigitalVision / Getty Images

„Get rekt“ in Online-Games, bei YouTube und in Memes

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Nicht nur bei Online-Games, sondern auch bei YouTube-Videos wird „get rekt“ verwendet. In der Video-Plattform finden sich viele Compilations mit „Get Wrecked“-Momenten. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Videos mit verbalen Attacken, aber auch mit Handgreiflichkeiten oder anderen schmerzhaften Geschehnissen handeln. Was war euer letzter „get rekt“-Moment?

Weißt du, wofür diese alltäglichen Dinge gedacht sind?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).