PlayStation Network: Sony startet die Zwei-Stufen-Verifizierung

Marco Schabel 1

Es hat nur ein paar Jahre gedauert, aber nach dem großen PSN-Hack von 2011 ist das PlayStation Network künftig sicherer. Sony hat die bereits angekündigte Zwei-Stufen-Verifizierung gestartet.

PlayStation Network Guide PS3.

2011 hatte Sony mit vielen negativen Schlagzeilen zu kämpfen, als Millionen von Accounts im PlayStation Network und anderen Diensten gehackt wurden und Nutzerdaten mitsamt Kreditkarteninformationen verloren gingen. Bereits damals wurde kritisiert, dass vor allem die laschen Sicherheitsvorkehrungen Sonys dieses Leck begünstigt haben. Ein Vorwurf, mit dem Sony auch in den Folgejahren leben musste. Kein Wunder also, dass die Japaner fieberhaft nach Lösungen suchten, um die Nutzer besser zu schützen. Dazu gehört auch die vor einiger Zeit angekündigte Zwei-Stufen-Verifizierung, die es euch ermöglichen soll auch nach dem Klick auf Phishing-Mails oder nach Hacks ein Stückchen Sicherheit zu verspüren. Allerdings müsst ihr dazu auch selbst etwas tun.

Opfer des PSN-Hacks nach 5 Jahren entschädigt

Denn wie Sony bekannt gegeben hat, wird die Zwei-Stufen-Verifizierung ab sofort eingeführt. Damit sie auch genutzt werden kann, müsst ihr sie aber zuerst aktivieren. Dies geht über den Browser auf der Seite von Sony, aber auch über die PlayStation 4 selbst. Egal ist dabei, ob ihr die aktuellste oder noch eine ältere Firmware auf eurer PlayStation 4 nutzt.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
PlayStation Plus: Das sind die Gratis-Games im Juli 2017.

So funktioniert die Zwei-Stufen-Verifizierung

Zunächst einmal solltet ihr sicherstellen, dass ihr eure Anmelde-ID für das PlayStation Network kennt und natürlich auch das Passwort. Habt ihr die Funktion aktiviert, könnt ihr euch ganz normal an eurer PlayStation 4, einem Bravia-Fernseher, in einem Browser oder die PlayStation App anmelden, müsst dann aber zusätzlich einen Verifizierungscode eingeben, der euch an eure hinterlegte Handynummer als SMS gesandt wird. Sony betont, dass diese Nummer ausschließlich zur Kontosicherheit verwendet wird. Solltet ihr euch an einer PlayStation 3 oder einem anderen Sony-Gerät anmelden wollen, müsst ihr statt eines Codes das Geräteeinrichtungspasswort eingeben.

In diesen Fällen loggt ihr euch mit der Zwei-Stufen-Verifizierung in das PlayStation Network ein

  • Wenn ihr euch nach der Aktivierung der zweistufigen Verifizierung zum ersten Mal beim PSN anmeldet
  • Wenn ihr euch nach der Abmeldung vom PSN erneut anmeldet
  • Jedes Mal, wenn ihr euch beim PSN anmeldet, sofern die automatische Anmeldung deaktiviert ist
  • Gelegentliche Sicherheitsüberprüfungen, wenn ihr euch über einen Webbrowser oder die PS App anmeldet

In diesen Fällen erfolgt keine Zwei-Stufen-Verifizierung

  • Die zweistufige Verifizierung ist deaktiviert
  • Die automatische Anmeldung ist aktiviert und ihr habt euch davor mit der zweistufigen Verifizierung angemeldet
  • Ihr seid beim PSN angemeldet und greift auf die Konto-Verwaltung zu (dafür benötigt ihr nur das Passwort für euer Konto)
  • Die Option „Passwort an Kasse benötigt“ ist aktiviert und ihr kauft etwas im PlayStation Store (dafür benötigt ihr nur das Passwort für euer Konto)

Alle weiteren Informationen findet ihr auf der PlayStation-Supportseite. Mit Einführung der Zwei-Stufen-Verifizierung zieht Sony endlich mit anderen Anbietern gleich. Sicherheitscodes werden bereits seit Längerem generell oder in bestimmten Situationen (zum Beispiel beim Einkauf oder vor der Änderung von Kontoinformationen) von Valve, Blizzard, Apple oder Microsoft verlangt.

Hier könnt ihr euch Guthaben fürs PlayStation Network kaufen *

* gesponsorter Link