Steckdosen in Griechenland: Braucht man einen Adapter?

Marco Kratzenberg

In einigen Ländern sind Reiseadapter nötig und selbst EU-Länder wie England und Irland erfordern spezielle Stecker. Die Steckdosen in Griechenland sind da deutlich unkomplizierter, trotzdem gibt einige Sonderfälle. Hier alle Infos…

Derzeit existieren in Griechenland drei Steckdosentypen nebeneinander. Je nach Gebäudealter trefft ihr auf moderne Steckdosen vom „Typ F“, wie sie auch bei uns Standard sind, aber auch auf alte italienische Steckdosen vom „Typ L“, bei dem drei Löcher in einer Reihe liegen. Das Mittelding sind die langsam aussterbenden Steckdosen vom „Typ C“: Sie nehmen deutsche „Eurostecker“ auf, verfügen aber über keinerlei Erdung.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
10 verbotene Technologien: Urlaubsreisende aufgepasst.

Adapter für griechische Steckdosen

Ein Großteil der Steckdosen in Griechenland kann ohne Adapter genutzt werden. Der deutsche Standard-Typ F, der sogenannte „Schukostecker“ ist weit verbreitet und die Spannung macht auch keine Probleme. Einige ältere Steckdosen in Griechenland entsprechen dem Typ C: Der hat dieselben Öffnungen wie unsere Steckdosen, allerdings keinen so tiefen Rahmen, um dicke Stecker zu halten. Außerdem gibt es dort keine Erdung.

Und schließlich gibt es den einzigen Steckdosentyp, der euch Probleme bereiten kann: Typ L – die alten italienischen Steckdosen.

Die sind hauptsächlich in alten Häusern oder in Ferienhütten auf den Inseln zu finden. Sie erfordern, wie auf dem Bild zu sehen ist, entweder die passenden Stecker am Gerät, oder ihr besorgt euch einen Reiseadapter. Bei Amazon bekommt ihr einen (bei kostenlosen Versand), mit dem ihr die alten griechischen Steckdosen nutzen könnt. Amazon-Prime-Kunden können sogar bekommen.

Wenn ihr viel in der Welt umher reist, lohnt sich vielleicht die Anschaffung eines , der sogar zwei USB-Ladebuchsen hat. Den bekommt ihr bei Amazon für knapp 16 Euro.

Bei beiden Adaptern könnt ihr eine Steckdosenleiste verwenden, wenn ihr mehrere Geräte anschließen wollt. Allerdings solltet ihr berücksichtigen, dass die Leitungen an solchen alten Steckdosen ebenso alt sind und aus einer Zeit stammen, in der nicht so viele Geräte gleichzeitig verwendet wurden. Sie entsprechen nicht heutigen Standards und Vorschriften, weshalb ihr sie nicht übermäßig belasten solltet.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Du bist alt, wenn du dich an diese 50 Techniken erinnerst

    Du bist alt, wenn du dich an diese 50 Techniken erinnerst

    Der technische Fortschritt bringt immer wieder neue Probleme mit sich – entfernt aber gleichzeitig auch alte. Wir haben für euch ein paar typische Probleme der 80er und 90er zusammengestellt, die heutige Kids gar nicht mehr verstehen. Wenn jetzt ein Bleistift und eine Musikkassette nebeneinander liegen, wissen nur noch „Oldies“, was das bedeutet.
    Marco Kratzenberg
* Werbung