Was ist eine Mockumentary und was unterscheidet dieses Genre von einer Dokumentation? Handelt es sich gar um eine Doku-Soap? Wir verraten euch, was es mit dem Begriff Mockumentary auf sich hat und präsentieren euch eine Auswahl an sehenswerten Filmen aus diesem interessanten Genre. Hier ist eine Auswahl der besten Mockumentaries.

 

Citizen Kane

Facts 

„Kennst du schon die krasse Mockumentary „Mann beißt Hund“? Ist echt ein heftiger Geheimtipp.“ Falls euch schon einmal ein Freund oder eine Freundin einen Film empfohlen hat und ihn als besonders gelungene Mockumentary anpries, dann wisst ihr ab heute, was damit in Wirklichkeit gemeint ist. Eine Mockumentary ist nämlich weder eine Doku-Soap noch gescriptetes Reality-TV wie etwa „Berlin Tag und Nacht“ sondern eine durchaus anspruchsvolle Gattung des Spielfilms. Wir erklären euch, was sich hinter dem Begriff Mockumentary verbirgt und gehen auf einige besonders sehenswerte Vertreter dieses Genres im Anschluss näher ein.

Was ist eine Mockumentary? Begriffserklärung

  • Eine Mockumentary ist ein anderes Wort für einen fiktionalen Dokumentarfilm. Sie vermittelt dem Zuschauer das Gefühl, eine Dokumentation zu schauen, obwohl die Geschichte rein fiktiv ist.
  • Um den Eindruck einer Dokumentation zu erwecken, bedienen sich Mockumentaries stilistischen Elementen eines Dokumentarfilms. Gefakte Interviews und authentisch wirkende Amateuraufnahmen sollen die Täuschung möglichst echt erscheinen lassen.
  • Oft spielen Mockumentaries damit, dass die Zuschauer sie nicht als solche erkennen. Ziel ist es in vielen Fällen, die Zuschauer aufzufordern, echte Dokumentationen kritischer zu hinterfragen.
  • Eine der ersten Mockumentaries ist das Hörspiel „Krieg der Welten“ von „Citizen Kane“-Regisseur Orson Welles aus den 1930er Jahren, das im Radio ausgestrahlt wurde. Viele  Zuhörer glaubten der Geschichte um eine bevorstehende Invasion von Außerirdischen und verfielen in Panik.
  • Eine Mockumentary kann aber auch als reine Parodie gedacht sein, etwa bei der Komödie „Borat“ von Sasha Baron Cohen.

Die besten Mockumentaries - Diese Fake-Dokus müsst ihr gesehen haben

Da ja nun alle Unklarheiten beseitigt sind können wir loslegen und uns fünf herausragenden Vertretern der Mockumentary widmen. Vom gefakten Killer-Portrait bis zum zweitbesten Gitarristen der Welt: Hier sind fünf sehenswerte Mockumentaries:

Das Millionenspiel (1970, Regie: Tom Toelle)

Beginnen wir mit einem amtlichen Fernseh-Skandal der Bundesrepublik Deutschland. Die fiese Medienparodie „Das Millionenspiel“ erhitzte damals die Gemüter der Zuschauer, die sich bei ihrem Konsum von Game-Shows verunglimpft fühlten. „Ekel Alfred“-Autor Wolfgang Menge schickte Jörg Pleva als Kandidaten in ein perfides Todesspiel, welches vom allerseits beliebten Moderator Dieter Thomas Heck auf das Schmierigste moderiert wurde. Um eine Million D-Mark zu gewinnen, muss sich der Kandidat einen Tag lang erfolgreich gegen die Angriffe eines Killer-Kommandos (unter anderem gespielt von Dieter Hallervorden in einer unerwartet herben Rolle) erwehren, deren einzige Aufgabe darin besteht, den Kandidaten zu töten.

Diese bitterböse Mockumentary über eine Reality-Show ist zugleich eine Sternstunde subversiven Fernsehens in der BRD. Ein absoluter Geheimtipp!

„Das Millionenspiel“ auf DVD/Blu-ray bei Amazon

Das Millionenspiel - Trailer

This Is Spinal Tap (1984, Regie: Rob Reiner)

Jetzt wird es musikalisch. Die heute als Kultfilm verehrte Mockumentary „This Is Spinal Tap“ funktioniert wie ein waschechtes Biopic und zeichnet den Werdegang der fiktiven Rock-Band „Spinal Tap“ nach. Einst waren sie eine Hippie-Band in den 1960er Jahren, nun spielen sie Heavy Metal - und bedienen jedes Rocker-Klischee, so dass „This Is Spinal Tap“  zugleich ein wunderbares Beispiel für eine gelungene Komödie ist.

Dass Mockumentaries bestens als Parodie funktionieren, beweist diese ausgelassene Pseudo-Doku mit schönem 1980er Jahre-Flair. Den Lautstärker übrigens immer auf 11 drehen!

„This Is Spinal Tap“ auf DVD/Blu-ray bei Amazon

Spinal Tab - Trailer

Mann beißt Hund (1992, Regie: Rémy Belvaux, André Bonzel, Benoît Poelvoorde)

Jetzt wird es hart. Die belgische Medien-Satire „Mann beißt Hund“ verstört mit dem Porträt eines scheinbar echten Serien-Killers, der von einem Filmteam begleitet wird. Dem Zuschauer wird suggeriert, dass der Film ein grober Zusammenschnitt echten Materials ist und das die Mitglieder des Filmteams dem Charme des brutalen Mörders erlegen sind. In verwackelten Schwarz-Weiß-Bildern wird schon mal der Toningenieur des Teams massakriert und die Männer hinter der Kamera machen sich zu Komplizen des Mörders.

Ist zwar alles nur Fake und eine waschechte Mockumentary, dieser frühe Found-Footage-Film hat es aber bis heute in sich und dürfte auch zwanzig Jahre nach seinem Entstehen heutige Zuschauer nachhaltig verstören.

Eine Liste mit weiteren Serien-Killer-Filmen findet ihr hier.

„Mann beißt Hund“ auf DVD/Blu-ray bei Amazon

Mann beisst Hund - Trailer

Sweet and Lowdown (1999, Regie: Woody Allen)

Kommen wir wieder zu einem heitereren Vertreter. Jazz-Fan Woody Allen widmet dem so begabten wie skurrilen Jazz-Gitarristen Emmet Ray ein opulentes Biopic, inklusive zwischengeschnittener Interviews prominenter Weggefährten und Kommentaren von Allen selbst.

Der Clou dieser wunderbar schrulligen Erzählung ist aber, dass es den laut Eigenaussage zweitbesten Gitarristen nach Django Reinhardt niemals gab und Sean Penn in der Rolle eines frei erfundenen Charakters glänzt.

„Sweet and Lowdown“ auf DVD/Blu-ray bei Amazon

Sweet and Lowdown - Trailer

Borat (2006, Regie: Larry Charles)

Zum Abschluss noch etwas derbes: Sasha Baron Cohen handelte sich mächtig Ärger ein, als er einen Kasachen als frauenfeindlichen Antisemiten darstellte, der auf seiner Reise durch die USA Land und Leute schockiert und in ihren eigenen Vorurteilen entlarvt.

Das osteuropäische Land fühlte sich verunglimpft, doch oft sind es die Amerikaner selbst, die im Glauben, an einer echten Reportage aus einem fernen Land teilzunehmen, Erschreckendes von sich offenbaren. Ein bisweilen qualvoller Film, bei dem einem das Lachen oft im Halse stecken bleibt und eine deftige Mockumentary, die ihrem Genre alle Ehre macht. Unbedingt anschauen!

„Borat“ auf DVD/Blu-ray bei Amazon

Borat - Trailer

Oscar Quiz: Testet euer Wissen über die Oscars!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).