Die besten Filme für Silvester-Hasser

Marek Bang 1

Die Korken knallen, Böller fliegen durch die Luft und jedermann hat einen Party-Hut auf. Nicht ihr? Ihr seid Silvester-Hasser? Kein Problem, dann haben wir genau das Richtige für euch! Hier kommen die 10 besten Filme für Silvester-Hasser von GIGA Film!

Die besten Filme für Silvester-Hasser

Statt sich von herumfliegenden Böllern abschießen zu lassen oder sich durch einen überfüllten Club zu kämpfen, könnt ihr den Party-Hut zu Silvester gern im Schrank lassen und es euch so richtig gemütlich machen. Während sich der Rest der Welt lautstark zu amüsieren versucht, bietet sich zur Jahreswende eine wunderbare Gelegenheit, in fremde filmische Welten abzutauchen oder sich einfach an dem ein oder anderen gelungenen Film zu erfreuen. Unsere Top-Liste der besten Komödien findet ihr hier, die 10 besten deutschen Filme sind hier zu finden und die Top 10 der spannendsten Thriller wartet hier auf euch. Für alle Silvester-Muffel unter euch haben wir uns nun Gedanken gemacht, mit welchen filmischen Empfehlungen wir euch das Silvester-Fest versüßen könnten. Ob nun als Einstimmung auf eine Party, als Begleiter eines Abends mit Freunden oder schlicht als Alternative zum ungeliebten Fest: Hier kommt unsere Top-Ten der besten Filme für Silvester-Hasser.

„Spiel mir das Lied vom Tod“ (1968, Regie: Sergio Leone)

Die ultimative Western-Oper schlechthin ist nicht nur einer der berühmtesten Western aller Zeiten, sondern auch ein über drei stündiges Meisterwerk, das euch den Silvester-Trubel um euch herum einfach vergessen lässt.  Zu Ennio Morricones legendärem Soundtrack verschmelzen die Breitwandbilder des romantischen Hollywood-Western mit den Extravaganzen des blutigen Italowestern. Charles Bronson und Henry Fonda duellieren sich in ausufernder Länge zu den mittlerweile ikonenhaften Klängen einer einsamen Mundharmonika und die Witwe Claudia Cardinale beweint nicht nur den gewaltsamen Tod ihrer Familie, sondern verdreht allen einsamen Rächern und schweigsamen Revolverhelden zugleich den Kopf. „Spiel mir das Lied vom Tod“ vom italienischen Meisterregisseur  Sergio Leone gilt bis heute als einer der besten Filme aller Zeiten und wer diesen Klassiker noch nicht kennt, kann zu Silvester gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits lenkt der Western wunderbar vom feiernden Partyvolk ab, andererseits handelt es sich um ein Meisterwerk, das entdeckt oder wiederentdeckt werden möchte. Keine Lust auf Silvester? Dann taucht ein in Sergio Leones epische Westernwelt und entkommt dem Trubel!

Spiel mir das Lied vom Tod - Trailer Englisch.

„Der Partyschreck“ (1968, Regie: Blake Edwards)

Ihr geht nicht gern auf Silvesterpartys und euch gehen aufgesetzt fröhliche Menschen auf den Geist? Dann schaut mal her, wie einfach es ist, mit einigen wenigen tollpatschigen Aktionen ein gesamtes Fest in Windeseile zu torpedieren und komplett zu ruinieren. Der begnadete Komiker und Schauspieler Peter Sellers macht euch in der brüllend komischen Slapstick-Parade „Der Partyschreck“ auf unnachahmliche Weise vor, wie das geht. Auch über vierzig Jahre nach seinem Erscheinen überzeugt die Komödie durch ihr rasantes Tempo und ihre perfekt getimten Gags. Peter Sellers spielt den indischen Komparsen Hrundi V. Bakshi, dessen Trotteligkeit bereits ganz Hollywood in Angst und Schrecken versetzt hat. Er landet auf einer schwarzen Liste, doch als diese aus Versehen mit der Gästeliste zu einer erlesenen Feierlichkeit verwechselt wird, beginnt rasch das chaotische Unheil, denn Hrundi V. Bakshi ist ein artiger Gast und nimmt die Einladung dankend an. Wer zu Silvester lieber zu Hause auf der Couch feiert, sich aber dennoch bei einer Komödie gut amüsieren möchte, liegt hier genau richtig. Keine Lust auf Silvester? Dann erfreut euch an Peter Sellers, der die ungeliebte Party für euch gleich mit schrottet!

Der Partyschreck - Trailer englisch.

„Das Appartement“ (1960, Regie: Billy Wilder)

Auch der kleine Versicherungsangestellte C. C. Baxter alias Jack Lemmon hat wenig Lust auf ein ausuferndes Silvesterfest mit seinen Kollegen im wenig einladenden New Yorker Großraumbüro. Zu seinem Unglück kann er auch nicht in seine Wohnung, denn die nutzt sein rücksichtsloser Chef als heimliches Liebesnest. Zu allem Überfluss vergnügt er sich dort auch mit der hübschen Fahrstuhlführerin Fran Kubelik (Shirley MacLaine), in die der großherzige, aber schüchterne Baxter schon seit längerem verliebt ist.  Billy Wilder gelang mit seiner sensiblen Tragikomödie „Das Appartement“ ein zeitloser Klassiker, der unter anderem mit dem Oscar als bester Film ausgezeichnet wurde und auch heute noch sowohl anrührend als auch unterhaltsam daherkommt. Wer sich zu Silvester in eine eher melancholische Stimmung versetzten lassen möchte, dem sei diese Perle des klassischen Hollywood-Kinos wärmstens empfohlen – allen anderen übrigens auch. Keine Lust auf Silvester? Dann besucht doch mal den traurigen Jack Lemmon in seinem Appartement!

Das Appartement - Trailer englisch.

„Schöne Bescherung“ (1989, Regie: Jeremiah Chechik)

Seit Familie Griswold 1984 in „Die schrillen Vier auf Achse“ ihren mühsamen Weg nach Walley World mit allerlei turbulenten Pannen meisterte, gehörten Chevy Chase und Co. für die nächsten fünfzehn Jahre zu den beliebtesten Leinwand-Familien in den USA. 1989 feierten sie schließlich Weihnachten, und zwar auf ihre ganz spezielle und vor allem chaotische Art. „Schöne Bescherung“ ist eine herzerwärmende und dabei in keinster Weise rührselige Komödie mit zahlreichen Gag-Treffern und wunderbaren Figuren, wie dem unnachahmlichen Cousin Eddie (Randy Quaid). Wer an Silvester vor allem traurig ist, dass Weihnachten vorbei ist, der kann sich das Fest der Liebe in seiner lustigsten und unterhaltsamsten Form einfach nochmal ins Wohnzimmer holen und mit Familie Griswold an Silvester einfach eine humorvolle und turbulente Bescherung feiern. Keine Lust auf Silvester? Dann feiert einfach weiter Weihnachten!

Schöne Bescherung - Trailer englisch.

„Flipper“ (1963, Regie: James B. Clark)

An dieser Stelle erlaube ich mir, eine kurze Anekdote aus meinem Privatleben zu erzählen, die sich direkt an alle Silvester-Hasser richtet. Meine Freundin leidet nämlich an einer Knall-Phobie und verlässt aufgrund der Böllerei an Silvester und in den Tagen davor nicht die Wohnung. Klar, dass das Fest zur Jahreswende nicht gerade zu ihren favorisierten Feierlichkeiten zählt. Als es mit dem Knallen in einem Jahr zu extrem wurde, schaute sie den Kinderfilm-Klassiker „Flipper“ und es war laut eigener Aussage der einzige Film, der sie beruhigen konnte. Die zeitlos schöne Geschichte um die Freundschaft eines kleinen Jungen mit einem Delphin darf natürlich auch gern von allen anderen Silvester-Muffeln geschaut werden, die sich an lauten Geräuschen nicht stören, sei möglichen Betroffenen aber als beruhigendes Element ausdrücklich empfohlen. Keine Lust auf Silvester und eventuell auch Panik vor Böllern? „Flipper“ beruhigt!“

Flipper - Trailer englisch.

„Der Herr der Ringe“ (2001, Regie: Peter Jackson)

Eines der größten Fantasy-Epen aller Zeiten ist sicherlich Peter Jacksons „Der Herr der Ringe“-Franchise, welches sich über drei ausufernde Filme erstreckt und eine insgesamte Lauflänge von über neun Stunden aufweisen kann. Das dürfte locker reichen, um sich der Silvesterparty komplett zu entziehen, und falls es immer noch zu kurz sein sollte, gibt es ja schließlich noch die Prequel-Trilogie „Der Hobbit“, ebenfalls basierend auf der literarischen Vorlage von J.R.R. Tolkien. Die Geschichte des Hobbits Frodo (Elijah Wood), der den mächtigen Ring zerstören muss, um zu verhindern, dass Sauron in dessen Besitz kommt und Mittelerde unterwirft, dürfte allgemein bekannt sein, doch es kommt bei den Filmen vor allem um die Umsetzung der fantasievollen Welten Tollkiens an, die Peter Jackson und seinem Team eindrucksvoll gelungen ist. Viel weiter weg vom Silvester-Trubel könnt ihr nicht geraten, wenn ihr in das „Herr der Ringe“-Universum abtaucht und den mittlerweile schon über zehn Jahre alten Filmen einen erneuten Besuch abstattet. Keine Lust auf Silvester? Dann verbringt die Jahreswende doch einfach in Mittelerde!

Der Herr der Ringe: Die Gefährten - Trailer Deutsch.

„Four Rooms“ (1995, Regie: Allison Anders, Alexandre Rockwell, Robert Rodriguez, Quentin Tarantino)

Auch eine Liste von Filmen für Silvester-Hasser sollte zumindest einen Film beinhalten, der sich auch wirklich mit der Jahreswende beschäftigt. Aber keine Angst, wir haben Miss Sophie und ihren Butler in der britischen Heimat gelassen und präsentieren euch ein Silvester-Fest der schrägen und makabren Art. In vier Episoden erzählen Regisseure wie Robert Rodriguez und nicht zuletzt Quentin Tarantino von einer turbulenten bis absurden Jahreswende in einem Hotel. Den roten Faden in „Four Rooms“ bildet der gepeinigte Hotelpage Ted (Tim Roth), der es mit bizarren bis kuriosen Situationen zu tun bekommt und auf Stars wie Bruce Willis, Antonio Banderas oder Madonna trifft. Vielleicht finden ja auch einige Silvester-Hasser in „Four Rooms“ die ein oder andere schräge Anregung, wie eine Party zur Jahreswende alternativ aussehen könnte, ohne spießig oder langweilig zu sein. Selbst wenn das nicht gelingt, bleibt ein kurzweiliger, spezieller Spaß für alle Tarantino & Co. Fans übrig, dessen erneute Sichtung sich immer wieder lohnt. Keine Lust auf Silvester? Der arme Tim Roth auch nicht!

Four Rooms - Trailer deutsch.

„Hot Shots!“ (1991, Regie: Jim Abrahams)

Ob Silvester-Hasser oder Weihnachtsmuffel, eine gute Komödie verschmähen wohl die wenigsten von uns. Wenn schon alles um einen herum blitzt und kracht, dürfen auch ruhig auf dem heimischen Bildschirm die Fetzten fliegen. Die wunderbar respektlose und zugleich höchstgradig alberne Komödie „Hot Shots!“ parodiert alles, was bis 1991 im Kino Rang und Namen hatte und bei drei nicht auf dem Baum war. Die Story ist die gleiche wie bei „Rambo 3“, nur erheblich witziger umgesetzt mit Skandal-Nudel Charlie Sheen in jüngeren Jahren als Kampfpilot Topper Harley, der sogar über den gesamten Film mehr Bösewichter ins Jenseits befördert als sein parodiertes Vorbild Sylvester Stallone. Wer an Silvester einfach mal genüsslich ablachen möchte, ist bei „Hot Shots“ und der beinahe genau so lustigen Fortsetzung „Hot Shots!-Der zweite Versuch“ bestens aufgehoben! Keine Lust auf Silvester? Dann tut wenigstens was für eure Lachmuskeln!

Hot Shots! - Trailer englisch.

„Nicht mein Tag“ (2014, Regie: Peter Thorwarth)

Der ein oder andere ist sicherlich noch von Weihnachten gestresst und könnte wegen des nicht minder anstrengenden Silvester-Trubels sofort wieder austicken. Wie so ein gepflegter Ausraster in all seiner radikalen Heftigkeit aussehen könnte, zeigt euch Axel Stein in der rasanten Thriller-Komödie „Nicht mein Tag“ von „Bang Boom Bang“-Kultregisseur Peter Thorwarth. Der Komiker spielt einen biederen Bankangestellten, der vom prolligen Gangster Moritz Bleibtreu entführt wird und sich bald so gar nicht wie eine eingeschüchterte Geisel benehmen mag, sondern seinem langweiligen Leben ein Ende setzt und die gemeinsame Flucht zu einem einzigen, epischen Ausraster nutzt. „Nicht mein Tag“ bringt alles mit, was eine unterhaltsame Komödie zu bieten haben muss und Axel Stein rastet stellvertretend für alle Silvester-Hasser mal so richtig schön aus. Bitte nicht nachmachen, sondern lieber nur anschauen. Keine Lust auf Silvester? Dann lasst euch von Axel Stein zeigen, wie heftig man feiern kann!

Nicht mein Tag - Trailer deutsch.

„Es war einmal in Amerika“ (1984, Regie: Sergio Leone)

Zum Abschluss unserer Top-Liste schließt sich der Kreis und wir landen wieder bei Sergio Leone, dem Meister des elegischen Kinos und des epischen Films. Seine Gangsterballade „Es war einmal in Amerika“ ist 1984 völlig zu Unrecht im Kino gefloppt und so dürfte sie vielleicht nicht jedem filminteressierten Menschen auf Anhieb bekannt vorkommen. Ein heimischer Silvester-Abend auf der Couch ist daher die ideale Gelegenheit, in den Film mit Robert De Niro einzutauchen und sich vor der feiernden Silvester-Meute in das Amerika der 1920er, 1930er und 1960er Jahre zu flüchten. In unglaublichen 251 Minuten erzählt Sergio Leone auf seine unnachahmlich entschleunigte Art vom Aufstieg eines Gangster-Clans zu Zeiten der Prohibition. „Es war einmal in Amerika“ ist ein komplexer Film, dessen Erzählstrang sich über drei Zeitebenen erschließt und der einen aufmerksamen Zuschauer verdient hat. Falls ihr also den Silvester-Abend zu einem wahren Filmerlebnis erklären wollt, dürfte Sergio Leones Epos sicherlich eine Überlegung wert sein. Keine Lust auf Silvester? Dann taucht ein in ein mystisches Amerika, dass heute nur noch in unseren Träumen existiert.

Es war einmal in Amerika - Trailer deutsch.
Das war sie also, unsere top-Liste der zehn besten Filme für Silvesterhasser. Ob ihr nun dazugehört oder nicht, schreibt uns doch in den Kommentaren, welche filmischen Werke bei euch zur Jahreswende über den Bildschirm flimmern. Allen, die Silvester gern ein rauschendes Fest feiern, wünschen wir hiermit eine tolle Party und ein frohes neues Jahr, allen anderen natürlich auch! Vielleicht rutscht ihr ja bei einem der zehn Filme hinein!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Black Bullet Staffel 2: Kommt eine neue Season?

    Black Bullet Staffel 2: Kommt eine neue Season?

    Der Action-Anime „Black Bullet“ läuft hierzulande beim Streaming-Dienst Netflix – allerdings gibt es dort nur eine Staffel. Da man inzwischen schon recht lange keine Neuigkeiten gehört hat, fragen sich immer mehr Fans, wie realistisch „Black Bullet“ Staffel 2 überhaupt noch ist. Wir haben uns umgeschaut.
    Selim Baykara
  • Fußball heute: Frankreich - Deutschland im Live-Stream und TV (Nations League bei ARD Rückspiel)

    Fußball heute: Frankreich - Deutschland im Live-Stream und TV (Nations League bei ARD Rückspiel)

    Es geht gegen den Abstieg! Heute, am Dienstag, den 16. Oktober 2018, kommt es für deutsche Nationalmannschaft zum Rückspiel in der UEFA Nations League. Dabei geht es für Jogis Jungs bereits um alles, genauer gegen den Abstieg aus der Gruppe A im neuen Nationenwettbewerb. Ihr könnt das Spiel im Rahmen der neuen „UEFA Nations League“ zwischen Deutschland und Frankreich im Live-Stream und TV mitverfolgen.
    Martin Maciej
  • My Hero Academia Staffel 4: Wann kommen die neuen Folgen?

    My Hero Academia Staffel 4: Wann kommen die neuen Folgen?

    „My Hero Academia“ zählt derzeit zu den beliebtesten Anime-Serien. Schon seit drei Staffeln folgen die Zuschauer den Abenteuern von Izuku und seinen Freunden an der Hero Academy. Dabei stellt sich natürlich auch die Frage, wie es weitergeht: Kommt „My Hero Academia“ Staffel 4?
    Selim Baykara
* gesponsorter Link