30 Jahre Game Boy: Eure Erinnerungen an den Handheld-Klassiker

Alexander Gehlsdorf

Von Michael M.

Meine persönliche Game Boy Geschichte bezieht sich auf den Game Boy Color. Ich war damals 9 Jahre alt. Wir konnten uns nie viel leisten, da wir ursprünglich eine Migrantenfamilie waren/sind (wir kommen aus Polen). Es war schon schwer für meine Mutter, mir und meinem kleinen Bruder überhaupt einen Luxus zu gönnen. Beispielsweise mussten wir sehr darum betteln, dass wir uns überhaupt einmal im Monat Dragon Ball Sticker kaufen durften. Ein besonderes Highlight war dann auch für uns, als wir die Sammelheftchen dann auch noch zum Geburtstag geschenkt bekommen haben.

Dementsprechend war eine Konsole bzw. ein Handheld nicht mal in unseren Träumen erstrebenswert. Als das Game Boy Color noch ziemlich neu war, gab es in unserer Gegend nur sehr wenige Kinder die so einen Handhelden überhaupt besaßen, da die meisten Kinder aus ärmlicheren Verhältnissen kamen. Und ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich darauf zurückblicke, waren ich und mein kleiner Bruder ziemlich naiv, so einen großen Wunsch zu äußern. Als wir beide den Game Boy Color sahen und auch gesehen haben, wie viele tolle Spiele darauf existieren und dass man ihn auch überall mitnehmen konnte, wollten wir ihn unbedingt haben. Natürlich haben wir bei unserer Mutter gebettelt und gebettelt, doch jedesmal bekamen wir ein nein zu hören. Heute verstehe ich warum, früher war ich dumm und naiv und rückblickend tut es mir im Herzen weh, dass wir es nicht besser wussten.

Es ging so über Monate hinweg, aber es hat sich an der Situation nichts verändert. Doch an Weihnachten kam der große Knaller. Meine Mutter hat uns einen Game Boy Color mit Pokémon Gelb geschenkt. Wir sind richtig ausgerastet vor Freude, anders kann man das nicht beschreiben. Wenn ich mich richtig erinnere, hat sogar meine Mutter dabei geweint.

Wir haben Tag ein Tag aus, abwechselnd und auf einem Spielstand Pokémon Gelb gespielt. Ich glaube jedes Pokémon was wir gefangen haben, haben wir dann auch tatsächlich auf Level 100 hochgelevelt. Die einzigen Streitpunkte, die wir immer hatten, waren bei wichtigen Entscheidungen, z. B. welches Fossil man nehmen sollte. Aber es war eine wunderschöne Zeit und dass wundervollste Geschenk, was ich, vermutlich was wir, bekommen haben und nichts kann mir mehr diese tolle Zeit nehmen.

Ich schätze auch meine Mutter sehr dafür, dass sie es so lange mit unserem Gejammer ausgehalten und bin einfach glücklich sie zu haben, weil ich heute einschätzen kann, wie viel sie dafür opfern musste.

Von Lukas O.

Meinen GAMEBOY habe ich jetzt schon eine ganze Weile. Angefangen hat das Ganze, als meine 2 Jahre ältere Schwester zur Kommunion einen GAMEBOY Classic mit Tetris geschenkt bekommen hat. Wir haben uns so oft um das Teil gestritten, das meine Mutter sogar Zeitfenster einrichten musste wo ich mal spielen durfte. Meiner Schwester hat das natürlich überhaupt nicht gepasst. Das ganze ist so lange eskaliert, bis meine Mutter mit mir eines Tages zum Spielwaren Händler gefahren ist und mir auch einen GAMEBOY gekauft hat.

Zu dieser Zeit gab es schon die farbigen, ich glaube Gelb, Rot, Grün, Blau, Schwarz und … DURCHSICHTIG! Diesen GAMEBOY wollte ich unbedingt haben, man konnte durch das Gehäuse schauen. Wahnsinn! Ich war so happy mit meinem GAMEBOY und Super Mario Land gab es gleich dazu! Nun gab es nie wieder den Streit um den GAMEBOY, sondern nur noch wann ich Tetris spielen durfte und meine Schwester Super Mario Land.

Woran ich mich bis heute auch noch sehr gut erinnere sind die stundenlangen Autofahrten in den Urlaub, mit Freunden meiner Eltern, ebenfalls mit Kinder die einen GAMEBOY dabei hatten und wir die ganze Fahrt über die Spiele der anderen ausprobieren konnten. Ich hatte nur 6 Spiele und die anderen Kids hatten Spiele wie Flintstones, die Turtles und andere Spiele, die ich bis dahin noch nicht kannte. Wir saßen teilweise stundenlang im Auto und spielten GAMEBOY.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Game Boy: 11 überraschende Funktionen, dank denen er noch heute nützlich ist

Ich habe meinen GAMEBOY bis heute, leider habe ich vor Jahren vergessen die Batterien aus dem Gehäuse zu nehmen und diese sind ausgelaufen. Durch die ausgelaufene Batteriesäure hat sich das Gehäuse grünlich matt gefärbt und mein geliebter GAMEBOY hat sich verfärbt. Naja jeder kommt mal ins Alter, aber das war wirklich nicht schön anzusehen. Also beschloss ich letztes Jahr, mir ein Ersatz Gehäuse zu bestellen und ihn wieder flott zu machen. Das hier ist das Ergebnis:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung