Wer die AirPods Pro oder auch die noch teureren AirPods Max besitzt, der freute sich mit dem Erscheinen von iOS 15 schon auf ein nützliches Feature. Allerdings verschob Apple die Funktion, reicht sie jetzt aber löblicherweise nach. Vor allem vergessliche Zeitgenossen werden es Apple danken.

 
AirPods Pro
Facts 
AirPods Pro

Update vom 6. Oktober 2021: Mit den neuesten, vor wenigen Stunden veröffentlichten Firmware-Updates für Apples Kopfhörer, reicht der Hersteller die Untersetzung für das „Wo ist?“-Netzwerk nach (Quelle: MacRumors). Dank der heiß ersehnten Funktion können AirPods Pro (Firmware 3E751) und AirPods Max (Firmware 3E756) im Notfall wiedergefunden und lokalisiert werden – äquivalent zu Apples AirTags. Für die einfachen AirPods gab es zwar auch ein Firmware-Update, doch die erwähnte Funktion gibt's ausschließlich für die beiden teuren Modelle.

Der Update-Prozess wird normalerweise automatisch ohne Zutun des Anwenders gestartet. Wer es „erzwingen“ möchte, der sollte hierfür einfach die Kopfhörer ins Ladecase legen, selbiges ans Netz anschließen und die AirPods dann mit dem iPhone koppeln. Nach kurzer Zeit sollte das Update dann eingespielt werden. Nicht vergessen: iOS 15 wird für das neueste Feature zwingend vorausgesetzt.

Originalartikel:

Eigentlich hätte mit dem Release von iOS 15 auch die Unterstützung des „Wo ist?“-Netzwerks für AirPods Pro und AirPods Max angestanden. Doch daraus wird zunächst nichts. Auf der amerikanischen Webseite versieht Apple die entsprechende Ankündigung gegenwärtig mit einer Fußnote und verspricht: „Später in diesem Herbst.“ Auf die deutsche Feature-Seite zu iOS 15 hat es die Information noch nicht geschafft, die Verspätung muss also noch nachgetragen werden (Quelle: Apple).

AirPods Pro und Max müssen erst mal warten

Nutzerinnen und Nutzer sollten daher auf ihre Kopfhörer besser aufpassen und diese im Blick behalten, denn bei der Suche nach verlegten AirPods Pro und Max kann man noch nicht auf „Wo ist?“ zurückgreifen. Wie auch bei den AirTags und anderen Geräten hätte man mit iOS 15 die Kopfhörer im Notfall wiederfinden können. Konkret funktioniert dies so ...

Noch weitere Features sollen für die AirPods kommen – zu sehen im Video:

Apples neue AirPods-Features mit iOS 15

Geraten verlorene AirPods Pro oder AirPods Max in die Nähe anderer iPhones, iPads oder Macs, kann die Funktion „Wo ist?“ den ungefähren Standort der Kopfhörer sicher und vertraulich weitergeben – weltweit. Das Feature hilft dann im Anschluss weiter, um in Bluetooth-Reichweite der AirPods einen Ton abzuspielen, so können sie dann entsprechend gefunden werden. Es ist übrigens nicht die einzige Funktion von iOS 15, die erst verspätet erscheinen wird. Der Apple Webseite können wir entnehmen, dass dies zum Beispiel auch für SharePlay in FaceTime und andere Features gilt.

iOS 15 gibt es auch für Alt-Geräte

Immerhin: Das Update auf iOS 15 ist kompatibel mit allen iPhones und iPads, die schon iOS 14 einsetzen. Auch ältere Geräte wie ein iPhone 6s oder sogar ein iPad Air 2 können sich über die Unterstützung freuen. Veröffentlicht wurde iOS 15 bereits am 20. September.