Den Nachrichtenverlauf und eure Medien in WhatsApp zu sichern ist mittlerweile mit nur wenigen Klicks erledigt. Egal, ob ihr euer Handy neu aufsetzen wollt oder zu einem anderen Gerät wechselt, mit der Backup-Funktion von WhatsApp habt ihr ruckzuck eure Chatverläufe, Bilder und Videos zurück.

Für gewöhnlich macht WhatsApp täglich ein Backup eurer Chatverläufe und Medien. Wo ihr dieses und eure Mediendateien (nur Android) findet, wie ihr manuell ein Backup anlegt und wie ihr Google Drive nutzen könnt, um eure Daten in der Cloud zu sichern, zeigen wir euch hier.

Was ihr tun könnt, wenn die Fotos aus eurem Chatverlauf verschwunden sind, erklären wir in folgendem Video:

WhatsApp: Fotos weg, was tun?

Backups & Mediendateien in Android finden

Wenn ihr das Backup oder die Mediendateien selber auf ein anderes Gerät übertragen, oder zusätzlich auf einem PC oder einem Cloud-Dienst eurer Wahl sichern wollt, findet ihr die Daten unter Android entweder im internen Speicher oder auf der SD-Karte in folgenden Ordnern:

  • Chat-Backups: WhatsApp → Databases
  • Gespeicherte Einstellungen: WhatsApp → Backups
  • Bilder: WhatsApp → Media → WhatsApp Images
  • Videos: WhatsApp → Media → WhatsApp Video
  • Sprachnachrichten: WhatsApp → Media → WhatsApp Voice Notes
  • GIFs: WhatsApp → Media → WhatsApp Animated Gifs
  • Dokumente: WhatsApp → Media → WhatsApp Documents
Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Cloud-Speicher: 8 kostenlose Online-Speicherdienste

WhatsApp: Backup manuell anlegen

Wenn ihr ein Backup des aktuellsten Stands erstellen wollt, könnt ihr das jederzeit auch manuell anstoßen. Geht dafür einfach wie folgt vor:

  1. Öffnet WhatsApp und begebt euch auf die Startseite.
  2. Tippt hier auf den Dreifachpunkt (oben rechts) und anschließend auf Einstellungen.
  3. Hier tippt ihr nun auf die Option Chats.
    WhatsApp Backup 01
  4. In den Chat-Einstellungen tippt ihr anschließend auf Chat-Backup.
  5. Zuletzt tippt ihr nun auf den Button Sichern, um eine Backup eures aktuellen Chatverlaufs und eurer Medien anzulegen.
    WhatsApp Backup 02

Das Chat-Backup wird für gewöhnlich unter dem Namen msgstore-20YY-MM-DD.db.crypt12 abgespeichert. Die Backup-Datei findet ihr (wie oben beschrieben) im Databases-Ordner von WhatsApp. Im verwirrend betitelten Backups-Ordner findet ihr nur eure gespeicherten Einstellungen, Sticker und andere Benutzerdaten, die mit dem Chatverlauf selbst aber nicht zusammenhängen – diesen könnt ihr also bewusst ignorieren.

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Diese 22 neuen WhatsApp-Funktionen solltest du kennen

WhatsApp mit Google Drive verbinden (Cloud-Backup)

Ihr könnt ein Backup auch in der Cloud von Google Drive speichern. So müsst ihr beispielsweise beim Handywechsel die Daten nicht extra übertragen, sondern könnt das Backup auf dem neuen Smartphone einfach aus der Cloud herunterladen. Um WhatsApp mit dem Cloud-Dienst von Google zu verbinden, geht ihr wie folgt vor:

  1. Öffnet WhatsApp und begebt euch auf die Startseite.
  2. Tippt auf den Dreifachpunkt (oben rechts) und anschließend auf Einstellungen.
  3. Wählt hier nun die Option Chats aus und tippt anschließend auf Chat-Backup.
  4. Unter Google Drive Einstellungen tippt ihr auf Auf Google Drive sichern.
    WhatsApp Backup Cloud
  5. Wählt nun aus, wie häufig ihr euer Backup auf Google Drive speichern wollt – es bleibt immer nur das neueste Backup in der Cloud. Ihr habt die Wahl zwischen:
    1. Niemals: Um kein Backup bei Google Drive zu speichern.
    2. Nur, wenn ich „Sichern“ tippe: Um ein neues Backup nur anzulegen, wenn ihr es manuell anstoßt.
    3. Täglich
    4. Wöchentlich
    5. Monatlich
  6. Als nächstes müsst ihr euer Google-Konto auswählen (oder hinzufügen), bei dem das Backup hochgeladen wird.
  7. Daraufhin müsst ihr der App gegebenenfalls noch die Rechte geben, die WhatsApp benötigt, um Daten auf euer Google-Drive-Konto hochzuladen.
  8. Wenn ihr einen Vertrag mit begrenztem Datenvolumen besitzt, solltet ihr sichergehen, dass unter Sichern über die Option Nur WLAN ausgewählt ist.

Nun sollte das neueste Backup, in dem von euch gewählten Intervall, in der Cloud gespeichert werden.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Das können andere Messenger besser als WhatsApp

WhatsApp-Chatverlauf mit Backup wiederherstellen

Wenn ihr ein neues Smartphone nutzt oder eures auf die Werkseinstellungen zurücksetzen musstet, könnt ihr mit der Backup-Datei eure Chatverläufe wiederherstellen. Je nachdem, ob ihr das Cloud-Backup oder eine manuelle Backup-Datei erstellt habt, geht ihr unterschiedlich vor, um eure alten Dateien auf das „frische“ Gerät zu bringen:

Chatverlauf mit manuellem Backup wiederherstellen

  1. Für die Wiederherstellung eines lokalen Backups, muss zuerst WhatsApp auf dem Gerät installiert sein.
  2. Entfernt bei der Backup-Datei, die ihr nutzen wollt, die Datumsangabe im Dateinamen, wie folgt:
    msgstore-20YY-MM-DD.db.crypt12msgstore.db.crypt12
  3. Kopiert die Datei nun in WhatsApp/Databases.
  4. Deinstalliert WhatsApp und installiert es erneut.
  5. Beim Start der App sollte nun die Anfrage erscheinen, ob ihr die Backup-Datei nutzen wollt. Tippt abschließend auf Wiederherstellen.

Chatverlauf mit Cloud-Backup wiederherstellen

  1. Für die Wiederherstellung per Cloud-Backup muss WhatsApp mit derselben Nummer und dem gleichen Google-Konto genutzt werden.
  2. Installiert WhatsApp direkt über den PlayStore neu.
  3. Beim Start der App sollte nun die Anfrage erscheinen, ob ihr eure Chatverläufe wiederherstellen wollt. Falls diese Anfrage nicht kommt, müsst ihr WhatsApp ggf. vorher nochmals deinstallieren und neuinstallieren.
  4. Tippt auf Wiederherstellen und wählt als Quelle des Backup Google Drive aus.
  5. Abschließend tippt ihr auf Weiter, daraufhin werden die gesicherten Chats und weiteren Inhalte wiederhergestellt – das kann je nach Größe und Internetverbindung eine Weile dauern.

Habt ihr Probleme beim erstellen des WhatsApp-Backups erlebt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

WhatsApp: Kennt ihr die Bedeutung dieser Emojis?