Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Alleinherrscher PS5: In einer Zukunft ohne Xbox wollt ihr nicht leben

Alleinherrscher PS5: In einer Zukunft ohne Xbox wollt ihr nicht leben

Die Zukunft der Xbox ist ungewiss. Diese Nachricht sollte allen Gamern Sorgen bereiten. (© GIGA)

Es ranken sich Gerüchte um das Ende der Xbox-Exklusivität. Ein solches Zugeständis von Microsoft wäre ein gewaltiger Sieg für Sony. Eine Alleinherrschaft der PS5 hätte allerdings dramatische Folgen für alle Gamer – auch PlayStation-Fans sollten ihr nicht entgegenfiebern.

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

Ein Kommentar von Martin Hartmann:

Wir brauchen PlayStation UND Xbox

Paukenschlag bei Xbox: Gerüchten zufolge plant Microsoft die eigenen exklusiven Spiele auch auf die PS5 zu bringen. Eine offizielle Bestätigung gibt es aktuell noch nicht. Xbox-Chef Phil Spencer will sich allerdings schon kommende Woche an die Community wenden.

Anzeige

Auf den ersten Blick klingen die Gerüchte wie ein großer Pluspunkt. Immerhin bekommen PlayStation-Fans dann Zugriff auf viele tolle Spiele, die bisher nur auf Xbox und PC verfügbar sind. Der Mangel an exklusiven Spielen würde der Xbox aber vollkommen den Wind aus den Segeln nehmen – in Sachen Verkaufszahlen kann die Konsole jetzt schon kaum mithalten.

Anzeige

Ein endgültiger Sieg der PS5 über die Xbox Series X|S würde die bereits prekäre Balance der Konsolen-Welt vollkommen zerstören. Die PlayStation wird Konsolen-König und Nintendo macht wie immer sein eigenes Ding. Für ein gewinnorientiertes Unternehmen wie Sony bedeutet das vor allem eins: Sie müssen sich keine Mühe mehr geben. Warum noch hochglanzpolierte Exklusivspiele abliefern, wenn Gamer sowieso nicht mehr entscheiden können. Natürlich will Sony immer noch gute Spiele verkaufen. Aber der Ansporn, einen Rivalen auszustechen und Gaming wirklich voranzubringen, dürfte in diesem Szenario endgültig flöten gehen.

Sony ist alles andere als unfehlbar. Die PlayStation Portal konnte in unserem Test nicht überzeugen:

Ich bin ENTTÄUSCHT – PlayStation Portal im Test
Ich bin ENTTÄUSCHT – PlayStation Portal im Test Abonniere uns
auf YouTube

Sony darf mit der Gaming-Welt nicht alleine gelassen werden

Das potenzielle Ende der Xbox hat auch bereits Reaktionen aus der Industrie selbst hervorgerufen. So verrät Take-Two-CEO Strauss Zelnick, dass er den Konkurrenzkampf zwischen PlayStation und Xbox zwar nützlich, aber nicht notwendig findet (Quelle: IGN). PlayStation-Entwickler Robert Morrison schreibt auf Twitter, dass es auf dem Entwickler-Level keine Konkurrenz zwischen PlayStation, Xbox und Nintendo gebe und die Qualität von Spielen somit nicht beeinflusst werden würde (Quelle: Twitter).

Anzeige

Take-Two mag es anders sehen, aber für uns Kunden ist der Konkurrenzkampf durchaus notwendig. Das Ringen um die besten Spiele stellt nämlich sicher, dass Sony und Microsoft auch Geld in die Hand nehmen und es Entwicklern somit ermöglichen, diese Spiele auch zu entwickeln. Der Preis der Spiele ist dabei genauso ausschlaggebend wie die Qualität. Sony hat viele Ansatzpunkte, um den Profit nach oben zu treiben. Es gibt nicht nur den Kaufpreis, sondern auch Abos und Mikrotransaktionen. Die bloße Existenz der Xbox stellt hier eine natürliche Kontrolle dar.

Wir werden schon bald wissen, wie die Zukunft der Xbox wirklich aussieht. Vermutlich wird Microsoft die eigene Konsole nicht komplett begraben. Bereits jetzt hat die PS5 allerdings einen solchen Vorsprung, dass jeder Schwächeanfall der Xbox schnell zu einer Abwärtsspirale führen kann. Die Gaming-Industrie braucht mehr Konkurrenz und nicht weniger. Wenn Sony freie Hand bekommt und somit beliebig an der Preis- und Qualitätsschraube drehen kann, leitet das ein düsteres Zeitalter für sowohl Xbox- als auch PlayStation-Fans ein.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige