Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Amazon verändert Garantie – das müsst ihr wissen

Amazon verändert Garantie – das müsst ihr wissen

Die A-bis-Z-Garantie wird zu eurem Vorteil verbessert. (© GIGA)
Anzeige

Wenn ihr bei Amazon eingekauft habt und schon einmal ein Problem hattet, dann kennt ihr das äußerst zuvorkommende Verhalten des Onlinehändlers. Probleme werden meist zur Zufriedenheit der Käuferinnen und Käufer abgewickelt. Nun hat Amazon die A-bis-Z-Garantie erweitert. Der Onlineriese hilft euch nun auch bei Sach- und Personenschäden.

Amazon verbessert A-bis-Z-Garantie

Die A-bis-Z-Garantie von Amazon ist bereits sehr zuvorkommend (bei Amazon anschauen). Probleme werden in den meisten Fällen schnell aus der Welt geschafft. So sind zumindest meine Erfahrungen mit dem Onlineriesen. Nun hat das Unternehmen angekündigt, dass die Garantie einen neuen Bereich umfasst. Amazon wickelt jetzt auch Sach- und Personenschäden für euch mit dem Hersteller des Produkts ab. Statt euch an den Hersteller wenden zu müssen, meldet ihr den Anspruch bei Amazon und dort wird der Sachverhalt dann geprüft und mit dem Hersteller geregelt.

Anzeige

Konkret heißt es: „Wir haben die A-bis-Z-Garantie erweitert, um Ansprüche zu Personen- oder Sachschäden aufgrund eines in unserem Store gekauften fehlerhaften Produkts zu lösen. Wir glauben, dass diese Form der Bearbeitung von Schadensmeldungen die Richtige für Kund:innen und Verkaufspartner ist, um eine gute Erfahrung sicherzustellen. Wenn ein Verkaufspartner nicht auf eine Reklamation reagiert oder eine Reklamation ablehnt, die wir für berechtigt halten, kümmert sich Amazon um das unmittelbare Kundenanliegen, und arbeitet separat mit dem Verkaufspartner zusammen.“ (Quelle: Amazon).

Laut dem Händler kommen Verletzungen und Sachschäden von auf Amazon gekauften Produkten zwar selten vor, doch mit der Erweiterung der A-bis-Z-Garantie sollen sich die Kunden noch sicherer fühlen. Wie genau die Abwicklung dann läuft, wenn es wirklich zu Personenschäden kommt, ist dann eine andere Frage. Da geht es dann nicht einfach nur um den Ersatz eines Produkts oder einen kleinen Rabatt, sondern im schlimmsten Fall um Schadensansprüche, bei denen auch Versicherungen ihre Finger im Spiel haben.

Anzeige

Wir haben die verschiedenen Amazon-Fire-Geräte verglichen:

Amazon Fire TV Stick: Lite, 4K, Cube oder doch normal?

Personen- oder Sachschäden immer prüfen lassen

Insgesamt also erst einmal gut, dass Amazon seine Garantiebestimmungen mit der Zeit immer weiter verbessert. Wenn es zu echten Personenschäden kommt, solltet ihr in jedem Fall auch eure Versicherung kontaktieren und nicht nur Amazon.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige