CPUs und Grafikkarten sind gerade Mangelware, die Preise schießen förmlich in die Höhe. Umso schöner ist es, das es jetzt wieder einen guten Deal gibt. Der AMD Ryzen 7 3800X ist gerade besonders günstig zu haben – GIGA verrät euch, für wen sich der Kauf lohnt.

AMD Ryzen 7 3800X: Top-Prozessor unterschreitet 300-Euro-Marke

AMDs Ryzen-3000-Prozessoren sind auch nach dem Verkaufsstart der neuen 5000er-Reihe für viele Spieler noch eine geeignete Alternative. Kein Wunder, schließlich bieten die AMD-CPUs ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und sind im Gegensatz zu den brandneuen Modellen immerhin auf Lager und werden zudem deutlich günstiger angeboten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten Grafikkarten in Deutschland

Bei Mindfactory gibt es gerade den Ryzen 7 3800X, für 299 Euro im Angebot. Ein kurzer Blick auf den Preisverlauf des Chips zeigt: So günstig ist die CPU nur selten!

Preisverlauf des AMD Ryzen 7 3800X innerhalb des letzten Jahres in der Übersicht (Bild: idealo.de)

Geheimtipp: Wenn ihr eure Bestellung zwischen 0 und 6 Uhr morgens aufgebt, spart ihr euch die 8,99 Euro Versandkosten, die normalerweise bei einer Bestellung im Online-Shop von Mindfactory anfallen.

Die technischen Spezifikationen des AMD Ryzen 7 3800X in der Übersicht:

Modell AMD Ryzen 7 3800X
CPU-Taktfrequenz (Boost)
  • 3,9 GHz
  • Boost: 4,5 GHz
Anzahl der Kerne und Threads 8 Kerne / 16 Threads
Kann übertaktet werden? ja
Integrierte Grafikeinheit nein
TDP 105 Watt
Sockel AM4
CPU-Kühler inklusive? ja
Architektur Zen 2
Fertigung 7 nm

AMD macht gerade viel richtig, Intel hat das Nachsehen. Woran das liegt, erklären wir euch im Video: 

AMD vs. Intel: Wie sich Intel die Butter vom Brot klauen lässt

AMD Ryzen 7 3800X: Für wen lohnt sich der Kauf?

Im Vergleich zu den neuen Ryzen-Prozessoren bleibt die Spiele-Leistung der Ryzen-3000-Chips zwar etwas zurück, solange ihr jedoch keinen 240- oder 360-Hz-Monitor euer Eigen nennt, dürfte der Unterschied in den meisten Spielen kaum spürbar sein.

Doch wer wirklich nur zocken will, für den ist AMDs neuer Achtkerner fast zu schade. Für diesen Anwendungszweck bietet der AMD Ryzen 5 3600 das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem Ryzen 7 3800X hingegen habt ihr noch genug Luft nach oben, um damit auch rechenintensive Aufgaben wie das Rendern von Videos und Erstellen von aufwendigen 3D-Grafikmodellen in Blender zu bewerkstelligen.