Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Anders als gedacht: Huawei klärt über den Abschied von Android auf

Anders als gedacht: Huawei klärt über den Abschied von Android auf

Huawei trennt sich doch nicht komplett von Android. Im Bild seht ihr das Huawei P30 Lite New Edition und Huawei P40 Pro. (© GIGA)

Huawei will sich eigentlich von Android lösen und mit HarmonyOS Next ein komplett eigenständiges Betriebssystem einsetzen. Ganz so einfach ist es dann wohl doch nicht. Denn diese klare Ankündigung des Unternehmens wird nachträglich etwas aufgeweicht. Tatsächlich will sich Huawei nämlich gar nicht komplett von Android trennen.

 
Huawei
Facts 

Huawei trennt sich doch nicht von Android

Das chinesische Unternehmen Huawei steht zwar weiterhin unter dem US-Bann und kann gewisse Technologien und Dienste nicht nutzen, doch so wirklich schlecht läuft es nicht. Besonders seit dem Mate 60 Pro, das mit dem eigenen Kirin-Prozessor und chinesischem 5G-Modem ausgestattet ist. Auch wegen des Erfolgs hat Huawei mit HarmonyOS Next ein neues Betriebssystem vorgestellt, welches auf Android als Basis verzichtet und keine Android-Apps unterstützt. Komplett auf Android verzichten will das Unternehmen aber nicht.

Anzeige

Denn die Abkehr von Android gilt nur für China. In allen anderen Märkten will Huawei das neue Betriebssystem HarmonyOS Next gar nicht anbieten. Stattdessen soll es dort bei EMUI mit Android-Basis und Unterstützung für entsprechende Apps bleiben (CNMO). Das soll so lange der Fall sein, bis alle Anhänger bereit sind, auf das eigene HarmonyOS-Betriebssystem umzusteigen. Es bleibt aber weiterhin dabei, dass EMUI keine Google-Apps und -Dienste unterstützt. Android-Apps funktionieren aber wie gehabt.

Es bleibt also im Grunde so, wie es bisher war. Huawei setzt den Fokus für neue Hardware und Software aufs Heimatland China. In anderen Ländern bleibt die Entwicklung verhalten, bis der Durchbruch von HarmonyOS ohne Google-Dienste vielleicht irgendwann doch klappt.

Anzeige

Im Bereich der Smartwatches macht Huawei in Deutschland keine Kompromisse:

Smartwatch mit Gold: Die Huawei Watch Ultimate Design
Smartwatch mit Gold: Die Huawei Watch Ultimate Design

Interesse an neuen Huawei-Handys legt massiv zu

Seitdem Huawei-Handys wie das Mate 60 Pro keine technischen Nachteile besitzen, sondern ebenfalls wieder mit einem 5G-Modem ausgestattet sind, ist das Interesse daran gigantisch. In China beläuft sich die Wartezeit auf das Smartphone auf bis zu drei Monate. Huawei kommt gar nicht hinterher, so viele Geräte zu bauen, um diese verkaufen zu können.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige